Gutshaus Sieversdorf

Das Gutshaus ist ein Einzeldenkmal und wurde um 1700 erbaut. Nach den Wirren des Dreißigjährigen Krieges ließ die seit Jahrhunderten ansässige Familie v. Strantz um 1690 in Sieversdorf ein Herrenhaus im preußischen Stil erbauen. Ein Jahrhundert später wurde, dem Gilly-Stil folgend, ein großes Halbmondfenster angebracht, das bis heute unser Haus unverwechselbar macht. 1789 kam das Haus in den Besitz der Familie Karbe, später dann v. Stünzner-Karbe. Die Herren auf Sieversdorf wirkten nicht nur als Landwirte, sondern auch als Landräte, und bekleideten in der Politik und im Militär wichtige Ämter. Das Gutshaus diente anfangs v.a. als Sommersitz der Familie. Es wurde häufig baulich verändert, allerdings blieb der barocke Charakter weiterhin prägend. Auch die Hofanlage ist noch intakt. Mit Hilfe von Fördermitteln konnte der 1947/48 abgetragene Flügel wieder errichtet werden. Die 7 B & B-Zimmer und der kleine Park stehen für Gäste zur Verfügung. Jagdschule auf dem Hof; Jagdmöglichkeit (nach Absprache) in 2 Revieren.  
Strasse Hausnr: 
Gutshaus Sieversdorf 1
Plz: 
15236 Jacobsdorf OT Sieversdorf
Telefonnummer: 
033608-49087
Faxnummer: 
033608-49328
E-Mail-Adresse: 
Homepage: 
www.gutshaus-sieversdorf.de

Region: 

  • Brandenburg
  • Oder-Spree
Standortfaktoren: 
Schlösser und Parks