Kontakt

Bildergalerie

Artikel

Nur Fliegen ist schöner – unterwegs auf der Flaeming-Skate

Skater und Handbiker auf der Flaeming Skate

Inlineskaten ist ein wunderbarer Sport. Und seit Mitte der 90er Jahre auch in Deutschland ein echter Trend. Ob als Freizeitvariante während sogenannter Blade- oder Skater-Nights in den Großstädten oder als eigener Speed-Wettbewerb während zahlreicher großer Marathonläufe. Der Fortbewegung der Eisläufer abgeschaut, benötigen auch die Inliner eine möglichst glatte Oberfläche, um unfallfrei und gelenkschonend mühelos dahin gleiten zu können. Europaweit einzigartig ist das längste eigens für Inlineskater konzipierte Streckennetz im Landkreis Teltow-Fläming: die Flaeming-Skate. Etwa 230 Streckenkilometer feinster Asphalt-Körnung führen in drei Meter Breite durch den Hohen Fläming und das Baruther Urstromtal, zwei Meter breite Radwege ergänzen als Stichstrecken das Netz.

Einmalig in Europa

Keine Ampeln, kein Stau, keine Schlaglöcher und vor allem kein Abgas-Mief: Wer entspannt dem einkufigen Rollsport frönen will, der ist auf der Flaeming-Skate genau richtig. Bereits seit 1995 begann der Landkreis das strukturschwache Gebiet touristisch zu entwickeln. Zunächst wurden die Orte mit "Radwegen" verbunden – bis zur offiziellen Eröffnung 2001 wollte man das intelligente neue Konzept möglichst lange vor eventuellen konkurrierenden Nachahmern geheim halten. Mit Erfolg: Das Projekt ist in seiner Größe und Qualität in Europa bislang unerreicht.

Rundkurse für Anfänger und Fortgeschrittene

Glanzstück der Flaeming-Skate ist der knapp 95 Kilometer lange Rundkurs 1, der unter anderem die Orte Luckenwalde, Kloster Zinna, Jüterbog, Langenlipsdorf, Körbitz, Wahldorf, Petkus, Ließen, und Jänickendorf verbindet. Auf dem 2005 eröffneten Rundkurs RK 4 können Speedskater auf rund 43 Kilometern Länge optimal für die Marathon-Distanz trainieren. Alle Strecken sind auch für Radfahrer, Rollifahrer und Handbiker geeignet. Idealerweise informieren sich Interessierte vorab im Internet über die verschiedenen Schwierigkeitsgrade der Strecken. Dort stehen auch Höhenprofile und GPS-Daten zum Abruf bereit.

Service und noch mehr Freizeitspaß

In den der Strecke angeschlossenen Orten können Inline-Skates und Schutzausrüstung auch ausgeliehen werden. Das gilt auch für Handbikes, Tandems und Rollfiets (Rollstuhlrad). Viele Restaurants und Hotels an den Strecken haben sich auf die rollenden Gäste eingestellt – dort wundert sich niemand über Sportler im entsprechenden Outfit. In der Umgebung gibt es Freibäder, Badeseen, eine Skate-Arena (Jüterbog), eine Kart-Bahn (Altes Lager), einen Hochseilgarten (Luckenwalde) und viele sehenswerte historische Gemäuer, wie etwa das Kloster Zinna. Es lohnt sich also auch etwas länger in der Skater freundlichsten Region Europas zu verweilen.

Interne Links

Externe Links