Kontakt

Download

Artikel

Digitalwerk macht Digitalisierung für kleine Unternehmen erlebbar

Kundenfreundliche Termine

Viele Kleinstunternehmen insbesondere aus dem Handwerk stehen vor großen Herausforderungen wenn es um die Auswahl für sie geeigneter digitaler Lösungen geht. Hier setzt das Digitalwerk an, indem es die Lösungen so nutzerzentriert wie möglich für die Zielgruppe aufbereitet und für diese erlebbar gestaltet.

Das Digitalwerk unterstützt kostenfrei kleine und mittlere Unternehmen in Brandenburg bei der Digitalisierung. Von Einstiegslösungen, um den Arbeitsalltag auf der Baustelle oder im Büro zu erleichtern, hin zu innovativen Branchenlösungen.

Digitalisierung zum Anfassen

In Workshops und Veranstaltungen können digitale Technologien für das Handwerk und den Mittelstand erlebt werden und die Teilnehmenden erfahren, welche Lösungen für ihr Unternehmen am besten geeignet sind. Neben Halb- und Ganztagsformaten gibt es auch sehr kurze „Digital to go“ Formate. Hier wird eine digitale Lösung bspw. E-Rechnung, 3D-Druck, Virtual Reality oder digitale Baudokumentation an einer sogenannten Erlebnisstation in nur 15 Minuten erklärt. An den Stationen können unterschiedliche digitale Lösungen selbst anhand von Praxisfällen ausprobiert und gemeinsam durchgespielt werden. Die Unternehmerinnen und Unternehmer haben so die Möglichkeit, technische Aspekte einer Lösung im Detail zu erleben und zu hinterfragen.

Kostenfreie Unterstützung

Alle Formate sind kostenfrei und richten sich an Unternehmer/innen und Mitarbeitende aus Handwerksbetrieben sowie kleinen und mittelständischen Unternehmen aus Brandenburg. Eine aktuelle Übersicht der Workshops, die Möglichkeit zur Anmeldung und weitere Informationen sind unter www.digital-werk.org einsehbar.

Das Digitalwerk ist ein Projekt des Instituts für Innovations- u. Informationsmanagement (IIIM), ein An-Institut der Technischen Hochschule Brandenburg, und forscht und berät erfolgreich im Umfeld Digitalisierung, Nutzerzentrierung und Innovationsentwicklung im Mittelstand.

Das Digitalwerk wird unterstützt mit Mitteln des Landes Brandenburg sowie des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

Interne Links

Externe Links