Kontakt

Artikel

O-H-V: Kompetenz in Kunststoffen und Chemie

Verpackungsroboter im Werk von ORAFOL Europe GmbH bei Oranienburg
ORAFOL Europe GmbH

"Ganz nah bei Berlin – Ganz vorn in Brandenburg" – diesen Slogan hat sich der Regionale Wachstumskern Oranienburg-Hennigsdorf-Velten (RWK O-H-V) auf die Fahne geschrieben. Und das entspricht durchaus den Tatsachen: Der am nördlichen Berliner Stadtrand gelegene Städteverbund ist mittlerweile nicht nur eine der wirtschaftsstärksten Regionen in Brandenburg, sondern im gesamten Osten Deutschlands. Sowohl Großunternehmen als auch eine Vielzahl kleiner und mittelständischer Unternehmen schätzen die sehr gute Lage, die hervorragenden Infrastrukturen sowie branchenübergreifende Synergieeffekte an diesem traditionsreichen Industriestandort.

Eine besondere Kompetenz besteht in der Kreisstadt Oranienburg, aber auch darüber hinaus im gesamten Regionalen Wachstumskern, in den Bereichen Kunststoffverarbeitung, selbstklebende Spezialerzeugnisse und Chemie. Die hochinnovativen Unternehmen dieser Branche, mitunter Weltmarktführer, wachsen überdurchschnittlich schnell und steigern kontinuierlich die Bedeutung und Bekanntheit des Standorts RWK O-H-V.

Motor der wirtschaftlichen Entwicklung

Die chemische Industrie verzeichnet in Oranienburg und Umgebung seit geraumer Zeit überdurchschnittliche Wachstumsraten. Das Zusammenwirken von internationalen Marktführern mit kreativen innovativen Start-ups sowie die Lage in einer Region mit einer hohen Forschungsdichte und einem exzellenten Fachkräfteangebot machen die Städte des Regionalen Wachstumskerns O-H-V zu einem zentralen Motor der wirtschaftlichen Entwicklung im Landkreis Oberhavel und in ganz Brandenburg. In der gesamten Region Berlin-Brandenburg beschäftigen die mehr als 600 Unternehmen im Cluster Kunststoffe und Chemie über 12.000 Menschen, was einer Vervierfachung gegenüber dem Jahr 2000 entspricht. Die ansässigen Unternehmen repräsentieren die gesamte Wertschöpfungskette – von Kunststoffen über Chemiefasern bis hin zu Recyclingunternehmen.

Expandierende Bestandsunternehmen und Neuansiedlungen

Ein Unternehmen mit überregionaler Bekanntheit ist die ORAFOL Europe GmbH mit Hauptsitz im Oranienburger Gewerbepark Nord. Der führende Hersteller von selbstklebenden Produkten und reflektierenden Materialien ist in mehr als 90 Ländern präsent. Am in den vergangenen Jahren stark ausgebauten Standort in Oranienburg sind inzwischen mehr als 800 Mitarbeiter beschäftigt. Daneben sind im RWK O-H-V zahlreiche weitere erfolgreiche Unternehmen der Branche ansässig: der Kunststoffverarbeiter Plastimat Oranienburg GmbH, die BKP Berolina Polyester GmbH & Co. KG als innovativer Hersteller glasfaserverstärkter Kunststoffrohre, das weltweit größte Unternehmen im Bereich Altreifenrecycling GENAN GmbH und die ERV GmbH.

Förderungen – Stark für die Zukunft, Kräfte bündeln

Für vier Cluster gelten im RWK O-H-V gegenwärtig die höchsten Fördersätze, darunter auch das Cluster Kunststoffe und Chemie. Die Förderung umfasst einen Mittelstandszuschlag speziell für KMU, eine Potenzialförderung, die gezielt Einzelinvestitionen unterstützt und die Basisförderung, die allen generell förderfähigen Unternehmen zusteht.

Interne Links

Externe Links