Kontakt

Bildergalerie

Artikel

Holzverarbeitende Industrie im Landkreis Ostprignitz-Ruppin

Kranfahrzeug der Kronotex GmbH u. Co. KG mit Holz
Kronotex GmbH u. Co. KG

Die holzverarbeitende Industrie ist in Brandenburg im Allgemeinen und im Landkreis Ostprignitz-Ruppin im Besonderen stark vertreten. Der Landkreis Ostprignitz-Ruppin ist waldreich und die Holzverarbeitende Industrie eine wichtige Schwerpunktbranche der Region. Symbolisch für die Unternehmen der Branche steht einer der wichtigsten Hersteller von OSB-Platten sowie Holzdämmstoffen und Laminatfußböden: die Kronoply GmbH mit Sitz in Heiligengrabe. Das produzierende Unternehmen gehört zur Swiss Krono Gruppe – einem der weltweit führenden Holzwerkstoff-Spezialisten überhaupt. Mehr als 33 Prozent der gesamten 2.509 Quadratkilometer Katasterfläche bestehen in Ostprignitz-Ruppin aus Wäldern. Ausgedehnte Baumflächen und die Partner der Waldwirtschaft in der Region gewährleisten den am häufigsten genutzten nachwachsenden Rohstoff in ausreichender Menge und Qualität.

Waldreiche Region als Basis für den Standort

Der Landkreis steht damit in der Tradition des Bundeslandes. Denn Brandenburg ist ein wichtiger Standort für die Holzverarbeitende Industrie. Diese ist exportorientiert, gehört zu den dynamischsten und – mit jährlich 1,3 Milliarden Euro Warenumsatz – zu den umsatzstärksten Branchen. Mit einer Waldfläche von 1,1 Millionen Hektar – das entspricht 37 Prozent Flächenanteil – ist Brandenburg eines der drei waldreichsten Bundesländer Deutschlands. Der Großteil wird von der Märkischen Kiefer bedeckt, deren Holz eine gute Basis für die Holzverarbeitende Industrie darstellt. Zunehmend gewinnen auch Holz-Briketts und Pellets als relativ CO2-neutrale Heizstoffe an Bedeutung in der Region.

Gute Verkehrsinfrastruktur

Ostprignitz-Ruppin, drittgrößter Landkreis Brandenburgs, bietet durch kurze Wege und die attraktive Verkehrsinfrastruktur mit direkter Anbindung nach Rostock (A19), Hamburg und Berlin (A24) einen idealen Standort. Neben dem Verkehrsweg Straße nutzen Unternehmen auch die Schiene für den Transport. Rohstoffe werden mit Zügen aus dem Umland angeliefert und Produkte beispielsweise zu den Ostseehäfen oder anderen Verladepunkten befördert.

Breite Produktpalette

Die Produktpalette der regionalen Unternehmen ist breit gefächert und umfasst beispielsweise Holz- und Laminatfußböden, Brettschicht- und Konstruktionsholz. Einer der europaweit erfolgreichsten Hersteller für OSB-Platten fertigt in seinem Kompetenzzentrum für Holzwerkstoff-Produktion täglich allein vierzig LKW-Ladungen. Entlang der Wertschöpfungskette Holz profitieren in Brandenburg weitere Unternehmen: Lage und Synergieeffekte haben beispielsweise Auswirkungen auf die Logistik-Branche, die Rohstoffe anliefert und Endprodukte zu Abnehmern bringt.

Das traditionelle Holzgewerbe im Landkreis, stellt sich auch neuen Herausforderungen des Marktes und bleibt so auch zukünftig wettbewerbsfähig. Beispiele wie die Produktion von Holzdämmstoffen, die Konstruktion von Passivhäusern in moderner Holztafelbauweise und Solarcarports belegen dies.
 

Interne Links

Externe Links