Kontakt

Artikel

Spremberg – sorbisches Zentrum

Schloss Spremberg
Schloss Spremberg

Ist Spremberg nun eher deutsch oder eher sorbisch? In seiner Romantrilogie „Der Laden" hat auch Schriftsteller Erwin Strittmatter, ein berühmter Sohn der Stadt, diese Frage behandelt. In jedem Fall weist der Schilderwald auf die offizielle Zweisprachigkeit Sprembergs hin. Und zu Ostern wird auch auf echt sorbische Art gefeiert: So sind zum Beispiel in vielen sorbischen Gemeinden Osterreiter unterwegs. Und für die Kinder gibt es besonders kunstvoll verzierte Ostereier. Spremberg liegt im Süden des Landkreises Spree-Neiße an der Grenze Brandenburgs zu Sachsen, auf halbem Weg zwischen Berlin und Dresden, mitten in der Lausitz.

Traditioneller Industrie-Standort

Vor der Wende hatte jeder Ostdeutsche ein Stückchen aus Spremberg zu Hause: Aus "Sprelacart", Kunstharz gebundenen Schichtstoffplatten, wurden Stullenbretter und ganze Einbauküchen gefertigt. Seit September 2007 gehört die Sprela GmbH zur Kronospan-Gruppe und produziert Schichtstoffe und Verbundplatten für verschiedene Einsatzbereiche. Spremberg ist ein Industriestandort mit langer Tradition. Im Ortsteil "Schwarze Pumpe" betreibt Vattenfall Europe das wohl modernste Braunkohle-Kraftwerk Europas, bereits seit 1955 wurde am Standort Braunkohle als Energielieferant verarbeitet. "Schwarze Pumpe" ist heute ein zeitgemäßer Industriepark mit 80 ansässigen Firmen. Die Stadt Spremberg gehört zu den 15 Regionalen Wachstumskernen Brandenburgs.

Sportliche Stadt

Ihrem Beinamen "Perle der Lausitz" wird die in einem Tal der Spree gelegene Stadt auch wieder gerecht: Die Altstadt wurde saniert, viele Geschäfte laden zum Bummeln in der Innenstadt ein. Mit einem 500 Kilometer umfassenden Radwegenetz rund um Spremberg kommen auch Radler auf ihre Kosten. Spremberg ist ein idealer Ausgangspunkt, um von hier aus in die Pedale zu treten: Allein vier überregionale Touren wie der Spreeradweg, der Fürst-Pückler-Weg, die Niederlausitzer Bergbautour und die Tour Brandenburg führen durch die Stadt.

Interne Links

Externe Links