Kontakt

Artikel

Petershagen/Eggersdorf – das expandierende Doppeldorf

See

Für wachsende Einwohnerzahlen in Petershagen/Eggersdorf sorgen insbesondere junge Familien, die im Grünen leben und weiterhin die Vorzüge der Stadt genießen wollen. Pluspunkt für viele ist die gute Verkehrsanbindung. Das Doppeldorf ist über die Autobahn A 10, über die Bundesstraße B 1/5 östlich Berlins und über das Netz der Berliner S-Bahn zu erreichen.

Mittelständler dominieren

Das Gewerbestättengebiet Eggersdorf-Süd liegt nördlich der S-Bahntrasse zwischen den Bahnhöfen Petershagen und Strausberg und ist 12 Hektar groß. Zur nächstgelegenen Autobahnanschlussstelle Berlin-Hellersdorf sind es 7,6 Kilometer, die Bundesstraße 5 ist in nur 5,8 Kilometern erreicht. Der Strausberger Verkehrslandeplatz liegt 11 Kilometer entfernt. Unternehmen wie ein Baustoffzentrum und der Automatiktüren-Spezialist Deutschtec GmbH haben sich dort niedergelassen. Insgesamt dominieren kleine und mittlere Unternehmen den Standort.

Radeln und wandern

Mit drei Grundschulen, einer privaten Gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe der Fürstenwalder Aus- und Weiterbildungszentrum gGmbH (FAW), einer Musikschule, Kindergärten, Hort und Familienzentrum wird auf die Bildung der jüngsten Gemeindemitglieder gesetzt. Fit halten kann man sich problemlos auf den 13 Wander- und Radrundwegen, die durch die Wälder und entlang der Seen rund um Petershagen/Eggersdorf führen.

Interne Links

Externe Links