Kontakt

Bildergalerie

Video

Panoramabild

Artikel

Nauen – Reges Leben in der Funkstadt

St. Jacobi Kirche in Nauen
St. Jacobi Kirche in Nauen

Ferien auf dem Land – dafür ist Nauen prädestiniert. Wandern, Reiten, Schwimmen, Angeln und Radfahren – in der Umgebung Nauens kann man aus dem Vollen schöpfen. Aushängeschild ist allerdings der historische Altstadtkern, den Fachwerkhäuser, Jugendstilbauten, ein sanierter Wasserturm und die evangelische St. Jacobi-Kirche, eines der schönsten Kirchenhäuser Brandenburgs, bestimmen. Nicht zu vergessen ein bedeutendes technisches Denkmal: 1906 wurde in Nauen eine "Großfunkstelle für drahtlose Telegraphie" in Betrieb genommen. Heute gilt sie als die älteste noch bestehende Sendeanlage der Welt.

Gut aufgestellt im Gesundheitssektor

Mit den Havellandkliniken, etlichen niedergelassenen Ärzten, gutem Pflegepersonal und Betreuung vor Ort ist Nauen vor allem auf dem Gesundheitssektor gut aufgestellt. Wer mit Gleichgesinnten seiner Kreativität freien Lauf lassen will, sich fortbilden oder im Sortiment der Nauener Bibliothek stöbern möchte, ist im "Haus der Begegnung" im Zentrum der Stadt an der richtigen Adresse. Ob Kegeln, Kampfsport, Kleingarten oder Karneval – Nauen erfreut sich zudem einer regen Vereinslandschaft.

Berlin und Potsdam liegen nah

Breit aufgestellt ist Nauen auch in Sachen Bildung. Von Kindertagesstätten über die verschiedenen Schulstufen und Schulformen bis hin zur Berufs- und Erwachsenenbildung mit Musik-, Volks- und Kunstschule finden sich alle Einrichtungen in Nauen. Metropolenluft kann im 18 Kilometer entfernten Berlin oder dem 24 Kilometer entfernt liegenden Potsdam geschnuppert werden. Eine Entfernung, die auch viele Pendler zu nutzen wissen, die im Grünen leben wollen, aber in der Stadt arbeiten.

Interne Links

Externe Links