Kontakt

Bildergalerie

Artikel

Hohen Neuendorf – die grüne Stadt am Rande Berlins

Skulptur „Tanz der Honigbienen auf der Wabe“ in Hohen Neuendorf
Hohen Neuendorf

Um den Himmelstempel zu sehen, muss man nicht nach Peking reisen. Hohen Neuendorf kann mit einer 2002 errichteten Kopie, der sogenannten Himmelspagode, aufwarten. Chinesische Gerichte kommen in dem dreistöckigen Turmbau täglich auf den Tisch, denn das Gebäude wird als China-Restaurant genutzt. Nahe dem S-Bahnhof liegt das Handels- und Dienstleistungszentrum (HDZ) der Stadt, 2505 Gewerbetreibende sind im August 2013 in Hohen Neuendorf gemeldet.

Eine der ältesten Kirchen Brandenburgs

Doch auch märkische Geschichte lässt sich in der Stadt finden. Um das Jahr 1250 errichtet, befindet sich beispielsweise im Ortsteil Stolpe eine der ältesten Kirchen Brandenburgs. Eine Kerbe in die historische Stadtlandschaft wurde allerdings 2003/2004 bei der Neugestaltung des Zentrums geschlagen. Die ältesten Gebäude der Stadt wie das Büdnerhaus von 1795 oder der "Alte Krug" von 1799 wurden Opfer des Abrisses. Auch die Geschichte der Bienenforschung ist seit 1952 eng mit Hohen Neuendorf verbunden. Das frühere Institut für Bienenkunde der Berliner Humboldt Universität firmiert seit 1992 als Länderinstitut für Bienenkunde Hohen Neuendorf e. V., finanziert von den Bundesländern Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen.

Gedenktafeln für Maueropfer

Zu Vorwendezeiten waren die Folgen des Mauerbaus in Hohen Neuendorf besonders spürbar. Die Grenze zum West-Berliner Bezirk Reinickendorf animierte mehrfach DDR-Bürger zu Fluchtversuchen. Vier junge Menschen bezahlten ihren Wunsch nach Freiheit mit dem Leben. Gedenktafeln erinnern an das düstere Kapitel deutsch-deutscher Geschichte.

Grenzen zur Hauptstadt verschwimmen

Als grüne Stadt am Rande Berlins sind alle Ortsteile der Stadt an den Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg mit seinen Buslinien angeschlossen. Die Bundesstraße 96 durchquert die Stadt, der Berliner Ring und die A 111 sind über nahe Autobahnanschlussstellen zu erreichen. Auch wenn die Grenzen zur Hauptstadt verschwimmen mögen, bewahrt sich Hohen Neuendorf gerade bei Bildung und Sport einen eigenständigen Charakter. Von der Grundschule bis zum Gymnasium, von zwei Sporthallen über Fußball-, Golf- und Tennisplatz bis hin zum Teilstück des Radfernweges Berlin-Kopenhagen wird auf attraktive Angebote für Ansiedler gesetzt.

Interne Links

Externe Links