Kontakt

Artikel

Fredersdorf-Vogelsdorf – wachsende grüne Gemeinde

See am Abend

Die Gemeinde Fredersdorf-Vogelsdorf liegt östlich des Berliner Rings und grenzt mit seinem südlichen Zipfel an die Ausfahrt Berlin-Hellersdorf, an der der Berliner Ring die Bundesstraße 1 nach Berlin oder Kostrzyn nad Odrą (Küstrin) kreuzt. Unmittelbar neben den Autobahnauffahrten sind vier Gewerbegebiete und das Multicenter Vogelsdorf mit großen Einzelhandelsketten angesiedelt. Gemeindeauswärts in Richtung Altlandsberg liegt der Gewerbepark Fredersdorf Nord.

Nähe zur Bundeshauptstadt

Unternehmen wie die Lenz Stahlhandel GmbH oder eine Niederlassung des Montage- und Befestigungsspezialisten Würth wissen die verkehrsgünstige Nähe zur Bundeshauptstadt und zum europäischen Nachbarn Polen zu schätzen. Die PEES Ingenieurbüro für Elektroenergieanlagen GmbH, die MP GmbH Montage und Prüfsysteme und die AUTEAM Industrie-Elektronik GmbH sind weitere Beispiele für innovative und spezialisierte Mittelständler vor Ort. Der Unternehmerverein Fredersdorf-Vogelsdorf vertritt die Interessen der Handwerker, Gewerbetreibenden und Dienstleister der Gemeinde. Der "Katharinenhof im Schloßgarten" kümmert sich um Senioren, im Kompetenzzentrum „Katharinenhof am Dorfanger“ werden Demenzkranke gepflegt.

Mit der S-Bahn nach Berlin

Viele Pendler nutzen den Fredersdorfer Anschluss an das Berliner S-Bahn-Netz, um zu ihrem Arbeitsplatz in der Metropole zu kommen. Die von Wald, Wiesen, Ackerland und kleinen Seen geprägte Landschaft eignet sich ideal zur Erholung, für Wander-, Rad- und Reitausflüge. Gastronomie, Gewerbe, Handwerk, Arztpraxen und Apotheken finden sich in allen Ortsteilen. Das kulturelle und sportliche Leben wird von den aktiven Vereinen, den Feuerwehren und Kirchen bestimmt. Zwei Grundschulen, eine Oberschule, Kindertagesstätten und ein Jugendklub sind Adressen für den Nachwuchs.

Interne Links

Externe Links