Kontakt

Artikel

Elsterwerda – gemeinsam stark

Außenansicht des Elsterschlosses

Im Kleinen ist man in Elsterwerda ganz groß. Davon zeugen die Sehenswürdigkeiten des Landkreises im Miniaturformat, die im 30.000 Quadratmeter großen Erlebnis-Miniaturenpark der Stadt aufgebaut sind. Auf dem Areal samt Rosarium mit 750 Rosensorten, Mini-Lausitzring und 680 Meter langer Parkeisenbahn sieht man auf einen Blick die architektonischen Kleinode der Stadt: ob  Elsterschloss, Bockwindmühle, Bahnhof, Postmeilensäule oder Fachwerkhaus.

Die Milch macht's

Der Aufbruch der Stadt seit 1989 wird beim traditionellen Frühlingsfest im Gewerbegebiet-Ost, der "Historischen Einkaufsnacht" oder zur alle zwei Jahre stattfindenden Agrar-, Erzeuger- und Verbrauchermesse sichtbar. Die Umgebung Elsterwerdas ist von jeher landwirtschaftlich geprägt. Einer der größten Arbeitgeber sind die zur ODW Frischprodukte GmbH gehörenden Milchwerke, die ihren Sitz im Gewerbegebiet-Ost haben. Auf dem Gelände der einstigen Steingutfabrik im Ortsteil Biehla werden immer noch Gefäße produziert: mit der GIZEH-Gruppe ist dort ein namhafter Produzent für Kunststoffverpackungen vom Joghurtbecher bis zur Crèmedose seßhaft geworden.

Starthilfe für Existenzgründer

Das im Gewerbegebiet-Ost angesiedelte Logistik- und Dienstleistungszentrum Hofmann betreibt im Gewerbegebiet West das Containerzentrum mit Gleisanschluss – immerhin liegt Elsterwerda an einem Bahnknotenpunkt. In direkter Nachbarschaft steht das Biomasseheizkraftwerk. Junge Unternehmen und Existenzgründer finden im Gewerbe- und Gründerzentrum Starthilfe und Unterstützung. In einem gemeinsamen "Mittelzentrum" kooperiert Elsterwerda mit der Nachbarstadt Bad Liebenwerda.

Interne Links

Externe Links