Kontakt

Download

Artikel

Bernau – Gesundheitsstandort mit Zukunft

Das Rathaus von Bernau
Das Rathaus von Bernau

Die Stadt Bernau gibt es mehrfach in Deutschland. Aber es gibt nur ein Bernau bei Berlin. Seit dem 1. April 1999 trägt Bernau im Landkreis Barnim offiziell den Zusatz "bei Berlin", liegt sie doch in unmittelbarer Nähe nordöstlich der Bundeshauptstadt. Nur zehn Kilometer von Berlin entfernt und angebunden an die Stadtbahn sowie an das Regional- und Fernbahnnetz, kann man von Bernau aus ohne großen Aufwand entweder mal eben nach Berlin, oder auch an die Ostsee fahren.

Spezialisierte Kliniken

Insbesondere als Gesundheitsstandort hat sich Bernau einen Namen gemacht. In den Immanuel Kliniken Bernau Herzzentrum Brandenburg wird sowohl die Grundversorgung der Region gewährleistet als auch hochspezialisiert am Herzen operiert. Das Krankenhaus ist Hochschulklinik für die im Oktober 2014 gegründete Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane. Im früheren Kreiskrankenhaus ist heute die Epilepsieklinik Tabor untergebracht. Die beiden Rehakliniken der Stadt sind in der Bernauer Waldsiedlung zu finden: die Kindernachsorgeklinik Berlin-Brandenburg und die Brandenburgklinik Berlin-Brandenburg mit den Fachabteilungen Kardiologie, Orthopädie, Neurologie und Psychosomatik.

Mittelständische Betriebe

In den Gewerbegebieten der Stadt sind viele mittelständische Betriebe zu Hause: Metallbau- und Werbeanlagen-Hersteller, Straßen- und Tiefbau- sowie Recycling-Unternehmen. Insbesondere im Cluster Verkehr, Mobilität und Logistik stehen die Zeichen auf Erfolg: Im Dezember 2012 siedelte sich hier mit der Weber Gruppe ein starker Zulieferer im Automobil-Sektor an, der bereits zwei Jahre später Erweiterungspläne hegte. Zu den großen Pluspunkten des Standortes zählt eben neben der Nähe zu Berlin die gute Verkehrsanbindung. Über die Bundesautobahn A11 sind die polnische Hafenstadt Szczecin/Stettin oder der nur 35 Kilometer entfernte Binnenhafen Eberswalde schnell angesteuert und auch zum Autobahnring um Berlin, die A10, ist es nicht weit. Sowohl Eberswalde als auch der Binnenhafen Schwedt sind aus Bernau auch auf der Schiene erreichbar.

Im Juni zum Mittelalterspektakel

Im Mittelzentrum Bernau leben knapp 37.000 Menschen, die die wald- und seenreiche Umgebung Bernaus und die historischen Bauwerke im Zentrum schätzen. Große Teile der mittelalterlichen, bis zu acht Meter hohen Stadtmauer aus Feldsteinen, ein dreifaches Wall- und Grabensystem, der Pulver- und Hungerturm und das Steintor als eines von drei Stadttoren sind noch erhalten. Das älteste Wohnhaus der Stadt ist das 1582 erbaute Kantorhaus. Wird in Bernau alljährlich im Juni zum dreitägigen Mittelalterspektakel geladen, müssen sich die Aussteller und Akteure keine großen Gedanken um die passende Kulisse machen. Die Hussitenfestspiele mit Festumzug, Mittelalterspielen, Rittern und Henkern ziehen Jahr für Jahr Tausende Besucher an.

Interne Links

Externe Links