Kontakt

Bildergalerie

Video

Panoramabild

Artikel

Beeskow – das Tor zur Niederlausitz

Blick auf die St. Marien Kirche in Beeskow
Blick auf die St. Marien Kirche in Beeskow

Als "Tor der Niederlausitz" ist Beeskow bekannt. Die Kreisstadt des Landkreises Oder-Spree liegt unweit des Regionalen Wachstumskerns Frankfurt (Oder)/Eisenhüttenstadt direkt an der Spree. Über die Bundesstraßen 87 und 186 ist in nur 20 Kilometern die Autobahn A12 erreicht. Und auf der Schiene verkehrt die Regionalbahn nach Grunow, wo Anschluss nach Frankfurt (Oder) besteht und nach Königs Wusterhausen, von wo aus Reisende rasch nach Berlin gelangen.

Platten und Tore aus Beeskow

Aus der wald- und wasserreichen Umgebung kann man auf Beeskows stärkste Wirtschaftszweige schließen: Holz- und Metallverarbeitung sowie Tourismus. Bereits seit 1964 werden in der Stadt Holzspäne zu Platten, das frühere Spanplattenwerk heißt heute BHW Beeskow Holzwerkstoffe GmbH und gehört zur Glunz AG. Es liegt zwischen den Gleisen und der Umgehungsstraße B 87, in unmittelbarer Nähe zum Gewerbegebiet "Charlottenhof", das von der Stadt verwaltet wird. Dort ist unter anderen seit mehr als 20 Jahren die Stahlwasser Beeskow GmbH aktiv. Das mittelständische Unternehmen hat sich auf die Herstellung von Bauteilen, die starkem Wasserdruck ausgesetzt sind spezialisiert, zum Beispiel Schleusen, Stauklappen und Hochwasserschutztoren.

Leben, wo andere Urlaub machen

Dass es auch viele Touristen nach Beeskow zieht, liegt sowohl an der reizvollen Lage als auch an der sehenswerten Altstadt. Die mittelalterliche Burg vor Ort hat sich zu einem Zentrum vielfältiger kultureller Angebote entwickelt. Die Stadt engagiert sich in der Arbeitsgemeinschaft "Städte mit historischen Stadtkernen" des Landes Brandenburg, das älteste Haus Beeskows wurde um 1482 erbaut, die historische Bausubstanz der Altstadt einschließlich der St. Marienkirche wurde inzwischen behutsam saniert. Wo andere Urlaub machen wollen, ist auch ein guter Platz zum Leben. Beeskow bietet Kitas, Schulen und Freizeiteinrichtungen. Mit dem Oder-Spree Krankenhaus ist auch die medizinische Versorgung gewährleistet.

Interne Links

Externe Links