Kontakt

International Psychoanalytic University Berlin (IPUB)

Die IPU ist eine staatlich anerkannte, private Hochschule mit Sitz in Berlin. Trägerin der Hochschule ist die International Psychoanalytic University gGmbH, deren alleinige Gesellschafterin derzeit die Stiftung zur Förderung der universitären Psychoanalyse ist. Letztere ist eine gemeinnützige rechtsfähige Stiftung des öffentlichen Rechts. Die IPU finanziert sich ausschließlich aus den Mitteln der gemeinnützigen Stiftung sowie aus den Studiengebühren der Studiengangsteilnehmer und Forschungsdrittmitteln. Sie erhält keinerlei Zuwendungen vonseiten der öffentlichen Hand.

Studienfach

  • Integrierte Versorgung psychotisch erkrankter Menschen
  • Psychologie
  • Psychologie PLUS
  • Klinische Sozialarbeit
  • Gestaltungstherapie/Klinische Kunsttherapie
  • Psychoanalytische Kulturwissenschaften
  • Organisational Studies
Digel, Marius
030 300117543
Art des Studiums: 
Präsenzstudium
Abschluss: 
Master of Arts
Semesteranzahl: 
4 Semester
Studiengebühr: 
6.900 Euro
Cluster: 
IKT, Medien und Kreativwirtschaft
Beschreibung: 
Der versorgungspolitisch aktuelle, berufsbegleitende, weiterbildende Studiengang Master of Arts (MA) Integrierte Versorgung psychotisch erkrankter Menschen wird seit dem Sommersemester 2013 gemeinsam von der IPU (federführend) und drei weiteren Hochschulen, der Charité Universitätsmedizin Berlin, der Katholischen Hochschule für Sozialwesen und dem Universitätskrankenhaus Hamburg-Eppendorf angeboten.
Kurzbeschreibung: 
Das Berliner Hochschulgesetz ermöglicht ausdrücklich, dass bei weiterbildenden Studiengängen die nachgewiesene berufliche Vorerfahrung auf die Studienzeiten angerechnet werden können. Um die ersten beiden Semester des "Grundlagenstudiums" anrechnen zu können, bietet die IPU mündliche Prüfungen (max. 60 Minuten Dauer) an, in denen die Studienbewerber nachweisen können, dass sie aufgrund ihrer Praxiserfahrungen über das Wissen verfügen, das im Grundlagenstudium angeboten wird. Die IPU gibt vorab Literaturempfehlungen zu diesen Prüfungen heraus.
Digel, Marius
030 300117543
Art des Studiums: 
Präsenzstudium
Abschluss: 
Master of Arts
Semesteranzahl: 
8 Semester
Studiengebühr: 
22.200 Euro
Cluster: 
IKT, Medien und Kreativwirtschaft
Beschreibung: 
Es soll die Vermittlung empirischer und statistischer Methoden auch solche Verfahren einbeziehen, die besonders geeignet sind, den Prozess und das Ergebnis psychoanalytischer Behandlungen zu erfassen und abzubilden. Schließlich erscheint die psychoanalytische Ausrichtung auch darin, dass die Studierenden die Psychoanalyse nicht nur als ein psychotherapeutisches Verfahren, sondern auch als Kulturtheorie und angewandte Sozialwissenschaft kennenlernen werden. Der Studiengang ist vom Berliner Senat genehmigt und bis 2017 offiziell akkreditiert.
Kurzbeschreibung: 
Der Master-Studiengang Psychologie soll die Studierenden befähigen, selbständig als Klinische Psychologen zu arbeiten, sich wissenschaftlich weiterzubilden und ggf. eine Hochschullaufbahn anzustreben. Die Absolventen können sich um die Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten nach dem Psychotherapeutengesetz bewerben. Sie sind frei darin, eine der nach dem PThG anerkannten psychotherapeutischen Richtungen (verhaltenstherapeutisch, tiefenpsychologisch, psychoanalytisch) zu wählen.
Die Absolventen dieses Studienganges erfüllen die Voraussetzungen für den Zugang zur Ausbildung zum/zur Psychologischen Psychotherapeuten/Psychotherapeutin nach deutscher Rechtslage.
Es ist zu erwarten, dass die Absolventen aufgrund ihrer Erfahrungen in den anwendungsbezogenen Lehrveranstaltungen (Erstinterviewseminare, Fallvorstellungen, kasuistische Seminare) auf die Inhalte und Ziele einer psychoanalytischen Ausbildung nach dem PThG besonders gut vorbereitet sind. Eine Garantie für die Aufnahme in die Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten kann aber nicht gegeben werden. Insbesondere solche Absolventen, die nicht nach einem Bachelorstudium Psychologie, sondern als "Quereinsteiger" mit einem sozialwissenschaftlichen Examen das Masterstudium Psychologie an der IPU begonnen haben, können nach derzeitiger Auffassung der Landesprüfungsämter nicht damit rechnen, in die Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten aufgenommen zu werden.
Digel, Marius
030 300117543
Art des Studiums: 
Präsenzstudium
Abschluss: 
Bachelor of Arts
Semesteranzahl: 
6 Semester
Studiengebühr: 
26.400 Euro
Cluster: 
IKT, Medien und Kreativwirtschaft
Beschreibung: 
Der Bachelor PsychologiePLUS ist auf 6 Semester eines Vollzeitstudiums mit 180 Leistungspunkten angelegt. Der Lehrplan umfasst sowohl die "klassischen" psychologischen Fächer wie Allgemeine Psychologie, Entwicklungspsychologie, Sozialpsychologie und empirische Methoden, als auch Biopsychologie und neurokognitive Psychologie sowie Arbeits- und Organisationspsychologie. Die "klinischen" Fächer mit differentieller Psychologie, Diagnostik sowie Theorie und Methoden psychologischer Intervention bilden einen Schwerpunkt dieses Studiums, denn erfahrungsgemäß arbeiten die meisten Absolventen psychologischer Studiengänge auf dem Feld der Beratung oder Psychotherapie. Hinzu kommt ein "affiner" Bereich mit Lehrangeboten aus benachbarten Wissenschaften. Außerdem soll der Studierende ein Berufspraktikum absolvieren.
Kurzbeschreibung: 
Absolventen des Bachelor of Arts Psychologie werden in den zahlreichen Feldern der Angewandten Psychologie kompetent und selbstverantwortlich arbeiten können. Sie sollen befähigt sein, wissenschaftliche Forschungsergebnisse der Psychologie kritisch zu beurteilen und für ihr Handeln zu verwerten. Selbstverständlich können die Absolventen dieses Studienganges ein Masterstudium Psychologie anschließen. Die Absolventen des Bachelor-Studienganges erfüllen die Voraussetzungen für einen späteren Zugang zur Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten/Psychotherapeutin nach deutscher Rechtslage.
Prof. Dr. Karlheinz Ortmann
030 50101084
Art des Studiums: 
Berufsbegleitendes Studium
Abschluss: 
Master of Arts
Semesteranzahl: 
5 Semester
Studiengebühr: 
6.200 EURO
Cluster: 
Gesundheitswirtschaft
Beschreibung: 
Wesentliche Studieninhalte sind: Soziale Anamnese und Diagnostik, Case Management, Case Work, Behandlungsplanung, Soziotherapie, Beratung und Krisenintervention, Ressourcenaktivierung, Sozialarbeitsforschung, Führungs- und Leitungskompetenz, Konzept- und Projektentwicklung, Qualitätsmanagement und Evaluation, Ethische Reflexion professionellen Handelns sowie Master-Arbeit.
Kurzbeschreibung: 
Mögliche Einsatzgebiete der Absolventen/innen sind: Sozialpsychiatrische und Sozialmedizinische (Beratungs-)Dienste, pädagogisch oder therapeutisch begleitete Wohnformen, Einrichtungen der Behindertenhilfe, ambulante und (teil-)stationäre sozial- und gemeindepsychiatrische Einrichtungen, Beratungsstellen für Flüchtlinge und Migrant/innen, Einrichtungen der Jugend- und Familienhilfe, Akut-, Fach- & Rehabilitationskrankenhäuser, ambulante Rehabilitationseinrichtungen, Einrichtungen der Altenhilfe und Hospize, Einrichtungen der Suchtberatung/-therapie, Behandlungs- und Beratungseinrichtungen für traumatisierte Menschen.
Weiterführende Informationen: 
Postgradualer Masterstudiengang, Ermöglichung fortlaufender Berufstätigkeit durch die Organisation der Veranstaltungen in Blockform
Prof. Dr. Anja Hermann
030 501010875
Art des Studiums: 
Berufsbegleitendes und weiterbildendes Studium
Abschluss: 
Bachelor of Arts
Semesteranzahl: 
7 Semester
Studiengebühr: 
9.800 EURO
Cluster: 
Gesundheitswirtschaft
Beschreibung: 
Wesentliche Studieninhalte sind: Historische Aspekte und theoretische Grundlagen der Gestaltungstherapie/Klinischen Kunsttherapie, Tiefenpsychologische Grundlagen, Künstlerische Praxis, Empirische Sozialforschung, Praxisreflexion und professionelle Identität, Anthropologie und Ethik kunst- und gestaltungstherapeutischen Handelns, Rechtliche und sozialwissenschaftliche Aspekte, Theorien und Konzepte sozialprofessionellen Handelns, Gesundheitswissenschaftliche und sozialpsychiatrische Grundlagen, Handlungsansätze und Methoden der Gestaltungstherapie/Klinischen Kunsttherapie sowie Bachelor-Arbeit.
Kurzbeschreibung: 
Das Studium qualifiziert für den Einsatz u.a. in somatischen, psychosomatischen, psychotherapeutischen und psychiatrischen Kliniken, in Tageskliniken und ambulanten Diensten. Hinzu kommt die Möglichkeit, das Wissen in eigener Praxis anzuwenden, soweit die entsprechenden Berechtigungen vorliegen.
Weiterführende Informationen: 
Das Studium findet in berufsbegleitend in Präsenzphasen in Berlin, Stuttgart und Dresden statt.
Digel, Marius
030 300117543
Art des Studiums: 
Präsenzstudium
Abschluss: 
Master of Arts
Semesteranzahl: 
6 Semester
Studiengebühr: 
12.900 Euro
Cluster: 
IKT, Medien und Kreativwirtschaft
Beschreibung: 
Dieser Master-Studiengang zeichnet sich durch seine doppelte Perspektive aus. Die Schnittstelle Psychoanalyse/Kultur wird von beiden Seiten her studiert: Einerseits sind kulturelle Fragestellungen originärer Teil psychoanalytischer Gegenstandsbildung, andererseits psychoanalytische Zugangsweisen unverzichtbarer Teil der Kulturwissenschaft.
Kurzbeschreibung: 
Dieser dezidiert inter- und transdisziplinär ausgerichtete Studiengang eröffnet den Studierenden einen vielschichtigen und anschaulichen Zugang zu dem breiten Spektrum kultureller Phänomene und deren unbewussten Dimensionen. Dazu werden z. B. künstlerische und mediale Hervorbringungen wie auch Alltagserscheinungen, Wissens- und Erinnerungskulturen, soziale Beziehungen und deren Transformationen nahe gebracht und erarbeitet.
Prof. Dr. Thomas Kühn
030 300117752
Art des Studiums: 
Präsenzstudium
Abschluss: 
Master of Arts
Semesteranzahl: 
6 Semester
Studiengebühr: 
11.100 €
Cluster: 
IKT, Medien und Kreativwirtschaft
Beschreibung: 
Der Masterstudiengang Organisational Studies bildet Führungskräfte, Experten und Berater aus, die Organisationen besser verstehen und nachhaltig verändern wollen – und bereit sind, sich selbst zu verändern. Die International Psychoanalytic University Berlin verknüpft ihre Expertise im Bereich der psychodynamischen Verfahren mit relevanten Lehrinhalten aus den Organisationswissenschaften.
Kurzbeschreibung: 
Der Studiengang bündelt maßgebliche psychoanalytisch orientierte Organisations-, Führungs- und Beratungsforschung und greift dabei auf langjährige Beratungsexpertise der Dozenten zurück. Studieninhalte sind unter anderem: Organisationsentwicklung aus psychodynamischer Perspektive; Organisationen im Wandeln; führen und geführt werden; Leadership, Führung und Containment; psychodynamische Haltung und psychodynamisch orientierte Gesprächsführung; Steuerung von Organisationsentwicklungs-, Gruppen- und Teamprozessen; Krisen- und Konfliktmanagement sowie Balintorientierte Gruppenlehrsupervision und die Teilnahme an einer Tavistock-Konferenz.