Kontakt

Beuth Hochschule für Technik Berlin

Die Beuth Hochschule bietet ihren Studierenden in über 70 akkreditierten Bachelor- und Masterstudiengängen ein breites Angebot im Bereich der angewandten Ingenieur-, Natur- und Wirtschaftswissenschaften. Das angegliederte Fernstudieninstitut bietet weitere Studien- und Bildungsangebote.

Studienfach

  • Wirtschaftsingenieurwesen/ Maschinenbau
  • Wirtschaftsingenieurwesen/ Bautechnik und Baumanagement
  • Wirtschaftsingenieurwesen/ Bau
  • Wirtschaftsingenieurwesen Online
  • Wirtschaftsingenieurwesen / Projektmanagement
  • Wirtschaftsingenieurwesen / Maschinenbau
  • Wirtschaftsingenieur/in Umwelt und Nachhaltigkeit
  • Wirtschaftsingenieur/in - Energie und Umweltressourcen
  • Wirtschaftsinformatik Online
  • Verpackungstechnik
  • Verpackungstechnik
  • Vermessungswesen und Geomatik
  • Verfahrenstechnik
  • Verfahrens- und Umwelttechnik
  • Veranstaltungstechnik und -management
  • Veranstaltungstechnik und -management
  • Urbane Infrastrukturplanung – Verkehr und Wasser
  • Umweltingenieurwesen Bau
  • Technische Informatik - Embedded Systems
  • Technische Informatik - Embedded Systems
  • Screen Based Media
  • Physikalische Technik / Medizinphysik
  • Physikalische Technik / Medizinphysik
  • Pharma- und Chemietechnik
  • Pharma- und Chemietechnik
  • Medizinische Informatik
  • Medieninformatik Online
  • Medieninformatik Online
  • Medieninformatik
  • Medieninformatik
  • Mechatronik
  • Mechatronik
  • MBA Renewable Energies
  • Mathematik – Computational Engineering
  • Mathematik
  • Maschinenbau – Produktionssysteme
  • Maschinenbau – Konstruktionstechnik
  • Maschinenbau – Erneuerbare Energien
  • Maschinenbau - Produktionstechnik
  • Maschinenbau - Erneuerbare Energien
  • Maschinenbau
  • Management und Beratung
  • Lebensmitteltechnologie
  • Lebensmitteltechnologie
  • Kommunikations- und Informationstechnik
  • Kartographie und Geomedien
  • Industrial Engineering
  • Geoinformation
  • Geoinformation
  • Geodatenerfassung und -visualisierung
  • Gebäudetechnik und Energiemanagement
  • Gebäude- und Energietechnik
  • Gartenbauliche Phytotechnologie
  • Facility Management
  • Facility Management
  • Energie- und Ressourceneffizienz
  • Energie- und Automatisierungssysteme
  • Elektrotechnik
  • Druck- und Medientechnik
  • Druck- und Medientechnik
  • Computational Engineering
  • Clinical Trial Management
  • Biotechnologie
  • Biotechnologie
  • Betriebswirtschaftslehre (Dual)
  • Bauingenieurwesen
  • Augenoptik / Optometrie
  • Augenoptik / Optometrie
  • Architektur
  • Archiektur
Prof. Dr. Haiko Schlink
030 45045272
Wirtschafts- und Gesellschaftswissenschaften
Luxemburger Straße 10 Haus Gauß
13353 Berlin
030 45042275
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Bachelor of Engineering
Semesteranzahl: 
7 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Cluster: 
Energietechnik
Beschreibung: 
Neben mathematisch-naturwissenschaftlichen Grundlagen werden die grundlegenden ingenieurwissenschaftlichen, betriebswirtschaftlichen und gesellschaftswissenschaftlichen Kenntnisse vermittelt. Die Fähigkeiten in den für die spätere Berufstätigkeit besonders relevanten Bereichen Einkauf, Logistik, Marketing und Controlling werden speziell vertieft. Wesentliche Studieninhalte sind: Mathematik für Ingenieure, Technische Mechanik (Statik, Festigkeitslehre, Kinematik, Kinetik), Werkstoffe, Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Informatik, Wirtschaftsstatistik, Fertigungstechnik, Konstruktion und Maschinenelemente, Elektrotechnik, Thermodynamik und Energietechnik, Rechnungswesen, Externes Rechnungswesen, Unternehmensführung, Volkswirtschaftslehre, Kosten- und Erlösrechnung, Investitionsrechnung, Bulling, Wirtschaftsrecht, Englisch in Geschäftswelt, Technik und Geschäftskommunikation, Moderations- und Präsentationstechniken, Arbeitsorganisation, Fabrikplanung, Qualitätsmanagement, Marketing, Vertrieb, Logistik (Grundlagen, Materialmanagement), Controlling, Projektmanagement, Technisches Produktmanagement, Beschaffungsmanagement, Automatisierung, Integrierte Produktentwicklung, Rechnerunterstützte Produktion, Betriebswirtschaftliche Anwendungssysteme, allgemeinwissenschaftliche Ergänzungen. Das Studium wird mit der Bachelor-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Aufgrund der vielseitigen Studieninhalte werden die Absolventen/innen als Generalisten vorzugsweise in Bereichen eingesetzt, in denen sich betriebswirtschaftliche und technische Kompetenzen überschneiden.Die meisten Wirtschaftsingenieure/innen arbeiten in der Industrie in den Bereichen Einkauf, Materialwirtschaft, Logistik, Vertrieb und Marketing, im Bereich Controlling sowie in der Fertigung, Produktion und der Unternehmensleitung. Auch im Handel bieten sich vielfältige Arbeitsmöglichkeiten, zum Beispiel bei der Mitarbeit in der Marktforschung oder der Entwicklung bedarfsorientierter Produktprogramme. In Dienstleistungsunternehmen finden sie ebenfalls gute Beschäftigungsmöglichkeiten. Hierzu gehören beispielsweise Logistik-Dienstleister, Unternehmensberatungen, Berufsgenossenschaften und Technische Überwachungsvereine.
Prof. Dr. Anita Smolka
030 45042211
Wirtschafts- und Gesellschaftswissenschaften
Luxemburger Straße 10 Haus Gauß
13353 Berlin
030 45042275
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Master of Science
Semesteranzahl: 
3 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Cluster: 
IKT, Medien und Kreativwirtschaft
Beschreibung: 
In den ersten beiden Semestern werden vertiefende bauingenieurwissenschaftliche, betriebswirtschaftliche und gesellschaftswissenschaftliche Kenntnisse sowie Grundlagen der Modellierung und Systemsimulation vermittelt. Dabei erfolgt eine Fokussierung auf strategische Aufgabengebiete in Unternehmen und auf baufachliche Themen, die für eine zunehmend unternehmensübergreifende, internationale Zusammenarbeit von besonderer Bedeutung sind. Wesentliche Studieninhalte sind: Strategische Unternehmensführung, Finanzierung, Modellierung und Systemsimulation, Internationales Wirtschaftsrecht, Konstruktiver Ingenieurbau, Planungs- und Umweltrecht, Supply Chain Management, Personalmanagement und Führung, Bauverfahrenstechnik im Tiefbau, Facility Management, Studium Generale, Internationales Marketing, Ausg. Themen des Kostenmanagements, Geotechnik, Entsorgung (Abfall, Abwasser), Baubetrieb, Schlüsselfertiges Bauen, Projektmanagement im Bauwesen, Ausgewählte Kapitel Umwelt, Hochbaukonstruktion. Wahlpflichtmodule: Wirtschaft, Technik. Das Studium wird mit der Master-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Aufgrund der anspruchsvollen konsekutiven Ausbildung eröffnen sich den Absolventen/innen vielfältige Tätigkeitsfelder in verantwortlichen und leitenden Positionen in der Bauwirtschaft, in Projektsteuerungsgesellschaften, aber auch in Industrie, Handel und Dienstleistungsunternehmen, in denen sowohl betriebswirtschaftliches als auch bautechnisches Wissen und die Fähigkeit zu interdisziplinärem, fachübergreifendem Denken gefragt sind. Ein Großteil der Wirtschaftsingenieure/innen arbeitet in den Bereichen Projektmanagement, Projektentwicklung Vertrieb und Marketing sowie im Controlling. Interessante Betätigungsfelder finden die Absolventen/innen ebenfalls bei Berufsgenossenschaften, Technischen Überwachungsvereinen und im Öffentlichen Dienst (Baubehörden) sowie als Management-Berater/in in Dienstleistungsunternehmen.
Prof. Dr. Anita Smolka
030 45042211
Wirtschafts- und Gesellschaftswissenschaften
Luxemburger Straße 10 Haus Gauß
13353 Berlin
030 45042275
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Bachelor of Engineering
Semesteranzahl: 
7 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Cluster: 
IKT, Medien und Kreativwirtschaft
Beschreibung: 
Das Bachelorstudium vermittelt grundlegende bauingenieurwissenschaftlichen, betriebswirtschaftlichen und gesellschaftswissenschaftlichen Kenntnisse. Die Fähigkeiten in den für die spätere Berufstätigkeit besonders relevanten Bereichen des Bauingenieurwesens, aber auch der Bereiche Marketing, Controlling, Baubetrieb und Recht werden speziell vertieft. Wesentliche Studieninhalte sind: Mathematik und Technische Mechanik im Wirtschaftsingenieurwesen, Baustoffkunde, Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Baukonstruktion/CAD, Business Englisch, Wirtschaftsstatistik, Baukonstruktion, Rechnungswesen, Informatik: Datenbanken, Studium Generale, Bauphysik, Massivbau/Stahlbau, Projektmanagement, Unternehmensführung: Grundlagen Volkswirtschaftslehre, Moderations- und Präsentationstechniken, Massivbau/Stahlbau, Grundbau, Kosten- und Erlösrechnung, Investitionsrechnung und Immobilienfinanzierung, Wirtschaftsrecht: Grundlagen, Arbeitsorganisation und Personalmanagement, Baurecht und Bauvertrag, Verkehrswege- und Tiefbau, Marketing, Logistik, Controlling, Steuerlehre mit Schwerpunkt Bauwesen, Bauverfahrenstechnik, Verkehrswege- und Tiefbau, Projekt im Ingenieurbau, Baulogistik, Qualitätsmanagement im Bauwesen, Betriebliche Anwendungssysteme. Das Studium wird mit der Bachelor-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Wirtschaftsingenieure/innen mit der Ausrichtung Bauwesen arbeiten im Projektmanagement von Bauvorhaben, in der Projektsteuerung, Bauleitung und Baustellenplanung, aber auch in kaufmännischen Bereichen von Bauunternehmen wie Bauabrechnung, Controlling, Marketing und Vertrieb, Einkauf, Logistik und Qualitätssicherung sowie im Bereich Finanzierung. Arbeitsplätze finden Absolventinnen und Absolventen vorwiegend in der Bauindustrie. Auch im Baustoffhandel bieten sich vielfältige Arbeitsmöglichkeiten, zum Beispiel in der Marktforschung oder der Entwicklung bedarfsorientierter Produktprogramme. In Dienstleistungsunternehmen und in der Immobilienwirtschaft finden Wirtschaftsingenieurinnen und -ingenieure ebenfalls gute Beschäftigungsmöglichkeiten: Hierzu gehören beispielsweise Unternehmensberatungen, Wohnungsbaugesellschaften, Berufsgenossenschaften und Technische Überwachungsvereine sowie der Öffentliche Dienst.
Prof. Dr. Hans Schmitz
030 45045261
Wirtschafts- und Gesellschaftswissenschaften
Luxemburger Straße 10 Haus Gauß
13353 Berlin
030 45042275
Art des Studiums: 
Online-Studium
Abschluss: 
Bachelor of Engineering
Semesteranzahl: 
7 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Cluster: 
Energietechnik
Beschreibung: 
Neben grundlegenden Modulen in Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften sind in beiden Bereichen Vertiefungsfächer auszuwählen. Im Rahmen der wirtschaftswissenschaftlichen Fächer werden mit Logistik, Marketing und Controlling die Bereiche vertieft. Die ingenieurwissenschaftlichen Fächer bieten eine umfassende Ausbildung, die dem Stand der Unternehmenspraxis entsprechend einen hohen Informatikanteil aufweist. Mit den Fächern Maschinenelemente, Werkstoffkunde, Fertigungstechnik und Technische Wärmelehre liegt der Schwerpunkt im technischen Bereich auf dem Maschinenbau. Zu den Lehrinhalten gehören: Mathematik, Grundlagen der Elektrotechnik, Rechnungswesen, Betriebswirtschaftslehre Grundlagen, Allgemeine Volkswirtschaftslehre, Informatik, Technische Mechanik, Werkstoffkunde, Informatik -Programmierung, Maschinenelemente, Business English, Soziale Kompetenz, Statistik, Projektmanagement, Fertigungstechnik, Technische Wärmelehre, Datenbankmanagement, Informationsmanagement, Technical English, Wirtschaftsrecht, Marketing, Controlling, Logistik. Wahlpflichtmodule: Marketing, Logistik, E-Business-Management, Produktionsorganisation, Qualitätsmanagement, Umweltorientiertes Management, Energiewirtschaft. Das Studium wird mit der Bachelor-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Wirtschaftsingenieure/innen lösen in Unternehmen Probleme, die sowohl betriebswirtschaftliche als auch technische Kenntnisse erfordern. Sie sind spezialisiert auf die Überwindung von Schnittstellenproblemen zwischen den verschiedenen Fachgebieten. Sie können die unterschiedlichen Methoden, Denk- und Handlungsansätze miteinander verknüpfen, um integrierte Konzepte zu entwickeln. Die typischen Aufgabenfelder ergeben sich in Industrie- und Beratungsunternehmen, aber auch im Handels- und Dienstleistungsbereich (z. B. Banken und Versicherungen): Marketing und Vertrieb (insbesondere bei Technologiegütern), Rechnungswesen/Controlling (Zielkostenplanung bei der Produktentwicklung), Beratung (bei der Einführung neuer Organisationsstrukturen), Logistik (Konzepte zur Gestaltung von Versorgungsketten), Einführung und Betreuung von Unternehmenssoftware, Produktionsmanagement (Optimierung von Produktionsabläufen). Innerhalb dieser Tätigkeitsbereiche bilden Planung, Gestaltung und Steuerung technisch-wirtschaftlicher Systeme der Unternehmen die Schwerpunkte der Arbeit. Das differenzierte Studium des Wirtschaftsingenieurwesens bietet eine ideale Grundlage für den erfolgreichen Berufseinstieg.
Prof. Dr.-Ing. Dieter Pumpe
030 45045502
Wirtschafts- und Gesellschaftswissenschaften
Luxemburger Straße 10 Haus Gauß
13353 Berlin
030 45042275
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Master of Arts
Semesteranzahl: 
3 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Cluster: 
Energietechnik
Beschreibung: 
Der Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen/ Projektmanagement vermittelt Kenntnisse, Methoden und Fähigkeiten aus den wichtigsten Bereichen der Betriebswirtschaftslehre und des Projektmanagements. Neben dem Simultanstudium besteht der zweite Weg in der Kombination eines naturwissenschaftlichen oder technischen Erststudiums mit einem betriebswirtschaftlichen Zweitstudium. Wesentliche Studieninhalte sind: Wirtschafts- und Unternehmensrecht, Investitions- und Kostenrechnung, Rechnungslegung, Projektmanagement, Geschäftsprozessmodellierung und Informationsmanagement, allgemeinwissenschaftliche Ergänzungen (frei wählbar), Consulting Projekt, Unternehmensführung/Kommunikation, Marketing, Modellierung und Systemsimulation, Volkswirtschaftslehre, Finanzierung, Logistik, Betriebspsychologie. Das Studium wird mit der Master-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Die bevorzugten Einsatzfelder von Wirtschaftsingenieuren/innen sind Logistik / Einkauf, Marketing / Vertrieb, Unternehmensleitung und Controlling. Untersucht man die Branchen, so finden sich Absolventen im Maschinen- und Anlagenbau, Elektrotechnik, Informatik und Beratung. Der Studiengang bereitet insbesondere auf die projektorientierte Arbeitswelt in Unternehmen und über Unternehmensgrenzen hinweg vor. Dabei steht das Management von Projekten mit technischen Inhalten im Vordergrund. Entscheidungen sollen möglichst fundiert und mit breitem Hintergrundwissen vorbereitet werden können.
Prof. Dr.-Ing. Christian Butz
030 45045527
Wirtschafts- und Gesellschaftswissenschaften
Luxemburger Straße 10 Haus Gauß
13353 Berlin
030 45042275
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Master of Science
Semesteranzahl: 
3 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Cluster: 
Energietechnik
Beschreibung: 
Wesentliche Studieninhalte gehören die Pflichtmodule: Strategische Unternehmensführung, Finanzierung, Modellierung und Systemsimulation, Internationales Wirtschaftsrecht, Neue Fertigungstechnologien, Handhabungs- und Montagetechnik, Supply Chain Management, Personalmanagement und Führung, Produktvalidierung und Fertigungseinführung, Roboter und Automaten, Studium Generale sowie die Wahlpflichtmodule: Internationales Marketing, Ausgewählte Themen des Kostenmanagements, Energiewirtschaft / Erneuerbare Energien, Recycling / Kreislaufwirtschaft. Das Studium wird mit der Master-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Die meisten Wirtschaftsingenieure/innen arbeiten in der Industrie in den Bereichen Einkauf, Materialwirtschaft, Logistik, Vertrieb und Marketing, im Bereich Controlling sowie in der Fertigung, Produktion und der Unternehmensleitung. Auch im Handel bieten sich vielfältige Arbeitsmöglichkeiten, zum Beispiel bei der Mitarbeit in der Marktforschung oder der Entwicklung bedarfsorientierter Produktprogramme. In Dienstleistungsunternehmen finden Wirtschaftsingenieure/innen ebenfalls gute Beschäftigungsmöglichkeiten. Hierzu gehören beispielsweise Logistik-Dienstleister, Unternehmensberatungen, Berufsgenossenschaften und Technische Überwachungsvereine.
Prof. Dr.-Ing. Bernd Bungert
030 45042493
Maschinenbau, Veranstaltungstechnik, Verfahrenstechnik
Luxemburger Straße 10 Haus Beuth
13353 Berlin
030 45042203
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Bachelor of Engineering
Semesteranzahl: 
7 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Cluster: 
Energietechnik
Beschreibung: 
Wesentliche Studieninhalte sind: Investition und Finanzierung, Marketing, Personal und Organisation, Grundlagen des internen und externen Rechnungswesens, Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftsrecht, Umwelt- und Technikrecht, Nachhaltiges Wirtschaften im Betrieb, Nachhaltigkeit in Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik, Öko-Controlling, Statistik, Ingenieurmathematik, Physik/Fluiddynamik, Umweltchemie, Mechanik/Festigkeitslehre, Thermodynamik und Wärmeübertragung, Ingenieurinformatik, Automatisierung und Systemtechnik, Maschinenelemente und Konstruktion, CAD/CAE, Labor Wärmeübertragung und Strömungslehre, Anlagenplanung, Apparatebau in Umwelt- und Verfahrenstechnik, Unit Operations mit Labor, Umweltverfahrenstechnik mit Labor, Energietechnik, Regenerative Energien, Managementsysteme für Umwelt und Nachhaltigkeit, Managementsysteme für Qualität und Arbeitssicherheit, Handlungsfelder nachhaltigen Wirtschaftens, Analyse unternehmerischer Nachhaltigkeit, Projektmanagement und Fallstudien, Techniken des Qualitätsmanagements, Anlagenentwurf und -simulation, Umwelttechnik mit Labor, Nachhaltige Verfahrenstechnik/Integrierte Umwelttechnik mit Labor, Wirtschaftsenglisch, Technik-Englisch, Selbstkompetenz, Planspiel Unternehmensführung/Supervision, Praxisphase im Betrieb mit wissenschaftlicher Betreuung und Colloquium. Das Studium wird mit der Bachelor-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
An der Schnittstelle von Betriebswirtschaftslehre und Umwelttechnik bietet dieser Studiengang durch die Verzahnung der Disziplinen neue Berufsperspektiven. Es ergeben sich vielfältigste Einsatzmöglichkeiten in technischen und betriebswirtschaftlichen Bereichen sowohl in großen sowie mittelständischen Unternehmen.
Weiterführende Informationen: 
Studiengang in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (HWR). Zulassungsvoraussetzung ist eine fachspezifische praktische Vorbildung von 13 Wochen (davon mindestens acht Wochen vor Studienbeginn). Eine abgeschlossene Berufsausbildung kann ganz oder teilweise als Vorpraktikum anerkannt werden.
Prof. Dr.-Ing. Andreas Gerhard Goldmann
030 45042940
Maschinenbau, Veranstaltungstechnik, Verfahrenstechnik
Luxemburger Straße 10 Haus Beuth
13353 Berlin
030 45042203
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Master of Science
Semesteranzahl: 
3 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Cluster: 
Energietechnik
Beschreibung: 
Wesentliche Studieninhalte sind: Ausgewählte ingenieurwissenschaftliche Systeme und Methoden (Vertiefung), Energie- und Ressourceneffizienz Bilanzgleichungen, Lebenszyklusanalyse Steuerung und Simulation energietechnischer Anlagen und Produktionsanlagen, Nachhaltiges Wirtschaften im Unternehmen: Rechnungswesen, Finanzwirtschaft, Controlling und wertorientierte Unternehmensführung, Innovationsmanagement, Energie- und Umweltressourcenbewirtschaftung: Ökonomische und rechtliche Instrumente, Integrierte Umwelttechnik und Umweltressourcen, Bilanzgleichungen für technische Systeme, Optimierungen technischer Anlagen, Angewandtes Energie- und Umweltressourcenmanagement. Das Studium wird mit der Master-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
An der Schnittstelle von Betriebswirtschaftslehre und Umwelttechnik bietet dieser Studiengang durch die Verzahnung der Disziplinen neue Berufsperspektiven. Es ergeben sich vielfältigste Einsatzmöglichkeiten in technischen und betriebswirtschaftlichen Bereichen sowohl in großen sowie mittelständischen Unternehmen.
Weiterführende Informationen: 
Studiengang in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin (HWR).
Prof. Dr. Peter Weimann
030 45045263
Wirtschafts- und Gesellschaftswissenschaften
Luxemburger Straße 10 Haus Gauß
13353 Berlin
030 45042275
Art des Studiums: 
Online-Studium
Abschluss: 
Bachelor of Science
Semesteranzahl: 
6 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Studienplätze: 
19
Cluster: 
Energietechnik
Beschreibung: 
In diesem Online-Studiengang werden die Lehrinhalte multimedial aufbereitet über das Internet zur Verfügung gestellt. Ständige Online-Betreuung durch eine/n Hochschullehrer/in ist gewährleistet. Wesentliche Studieninhalte sind: Mathematik, Einführung in die Betriebswirtschaftslehre, Programmierung, Einführung in die Wirtschaftsinformatik, English for Computer Scientists, Kommunikation, Führung und Selbstmanagement, Softwaretechnik, Grundlagen betrieblicher Anwendungssysteme, Rechnernetze, Organisationslehre, Einführung in wissenschaftliche Projektarbeit, Wirtschaftsstatistik, Wirtschaftsrecht, Algorithmen und Datenstrukturen, Datenbanken, Internettechnologie/Client/Serve, Projektmanagement, Kosten-und Erlösrechnung Softwaretechnik-Projekt, Mensch-Computer-Kommunikation, Business English, Operations Research, Business Engineering, Informationsmanagement, IT-Recht, Business Intelligence, Wirtschaftsinformatik, Autorensysteme, Grundlagen der IT-Sicherheit, Kommunikationsnetze, Controlling, Marketing, Unternehmensplanspiel. Das Studium wird mit der Bachelor-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Wirtschaftsinformatiker/innen bieten ihren Unternehmen exzellente betriebswirtschaftliche und informationstechnische Kenntnisse. Ihre Spezialisierung liegt in der Überwindung von Schnittstellenproblemen verschiedener Fachgebiete. Der besondere Reiz besteht darin, unterschiedliche Methoden, Denk- und Handlungsansätze zu verbinden, um integrierte Konzepte zu entwickeln. Die Aufgabenfelder sind zahlreich und über alle Branchen verteilt. Insbesondere werden Wirtschaftsinformatiker derzeit von Beratungs- und Industrieunternehmen nachgefragt. Natürlich zählen aber auch der Handels- und Dienstleistungsbereich oder öffentliche Institutionen zu wichtigen Arbeitgebern. Darüber hinaus sind sie mit die am besten gerüstete Gruppe für den Sprung in die Selbstständigkeit. Häufig sind Wirtschaftsinformatiker/innen in betrieblichen Funktionen (zum Beispiel Beschaffung, Produktion, Vertrieb) sowie Stütz- und Querschnittsfunktionen (z. B. Strategisches Management, Qualitätsmanagement) beschäftigt. Innerhalb dieser Tätigkeitsbereiche bildet die Planung und Steuerung informationstechnisch-wirtschaftlicher Systeme den Schwerpunkt.
Prof. Dr.-Ing. Ingo Sabotka
030 45045083
Life Sciences and Technology
Luxemburger Straße 10 Haus Beuth
13353 Berlin
030 45042051
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Master of Engineering
Semesteranzahl: 
3 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Cluster: 
Ernährungswirtschaft
Beschreibung: 
Die Verpackungstechnik ist ein interdisziplinäres Arbeitsgebiet. Im Studium werden daher chemische und mikrobiologische Wechselwirkungen zwischen Packgut und Verpackung, Packstoff- und Packmittelproduktion, Verpackungsgestaltung, Verpackungs- und Packungsoptimierung, Bewertungsverfahren für Fertigungsverfahren und Packstücke, Personalmanagement und -qualifizierung, Business English Communications, Industrial Engineering und spezielle Managementsysteme gelehrt. Wissenschaftliche Wahlpflichtfach-module und Allgemeinwissenschaftliche Ergänzungsfächer runden das Studium ab. Das Studium wird mit der Master-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Die Absolventen/innen finden ein breites Tätigkeitsfeld in der Konsum- und Investitionsgüterindustrie, in Handels- und Transportunternehmen sowie bei den unterschiedlichsten Forschungs- und Prüfinstituten. Aufgrund des stärker wissenschaftlich ausgerichteten Masterstudiums mit
hoher Praxisorientierung liegen ihre Hauptaufgaben in der Verpackungsentwicklung, -prüfung und -beratung, in der Qualitätssicherung, der Produktion sowie dem Produktmanagement.
Prof. Dr.-Ing. Ingo Sabotka
030 45045083
Life Sciences and Technology
Luxemburger Straße 10 Haus Beuth
13353 Berlin
030 45042051
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Bachelor of Engineering
Semesteranzahl: 
7 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Cluster: 
Verkehr, Mobilität und Logistik
Beschreibung: 
Die Verpackungstechnik ist ein interdisziplinäres Arbeitsgebiet. Wesentliche Studieninhalte sind: Mathematische Grundlagen für das Verpackungswesen, Mechanik der Packmittel, Chemische Grundlagen im Verpackungswesen, Grundlagen des Verpackungswesens, Fachenglisch, Verpackungsrecht, Statik/Festigkeitslehre im Verpackungswesen, Betriebswirtschaftslehre, Grundlagen der Verpackungskunde, Verpackungskonstruktion (inkl. TZ, CAD-Projekt, Design-Projekt), Maschinelles Verpacken, Verpackungswesen, Verpackungsmaschinen, Packstoffe und Packmittel, Prüf-/Auswertungsverfahren für Verpackungen, Chemie der Packstoffe und Packgüter, Qualitätswesen in der Verpackungstechnik, Sensorische und mechanische Methoden der Verpackungsbewertung, Biopolymer-/Verbundverpackungen, Verpackungsdruck, Grundlagen der Mikrobiologie, Packgut und Verpackung, Prinzipien der Transport-, Umschlage- und Lagertechnik im Verpackungswesen, Sustainability und Ökologie im Verpackungswesen, Oberflächeneigenschaften sowie Grenzflächeneffekte von Packstoffen und Packmitteln, Verpackungen als Instrument des Marketings, Studium Generale; Wahlpflichtmodule: Verpackungsgestaltung 3D-Konstruktion (Solid-Works), Kreatives Gestalten von Verpackungen inkl. Anmutungsfunktion, Spezielle Verpackungsprozesse - Aseptisches Verpacken, Spezielle Verpackungsprozesse - Added Value Packaging. Das Studium wird mit der Bachelor-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Für die vielfältigen Aufgaben im Verpackungsbereich brauchen Industrie und Handel kompetente Fachleute mit hohem Praxisbezug und fundiertem theoretischem Wissen. Mit einem Abschluss im Studiengang Verpackungstechnik bietet sich ein breites Spektrum an möglichen Tätigkeitsfeldern, wie z.B. In der Verpackungsentwicklung und -prüfung, in der Beratung, der Qualitätssicherung, der Produktion sowie dem Produktmanagement. Arbeitgeber finden sich im Bereich der Verpackungsherstellung, bei den vielfältigen Unternehmen, die Produkte abpacken und vermarkten, bei Handels- und Transportunternehmen sowie bei den unterschiedlichsten Prüfinstituten.
Prof. Dr.-Ing. Ulrich Bergmann
030 45042646
Bauingenieur- und Geoinformationswesen
Luxemburger Straße 10 Haus Bauwesen
13353 Berlin
030 45042594
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Bachelor of Engineering
Semesteranzahl: 
6 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Studienplätze: 
52
Cluster: 
IKT, Medien und Kreativwirtschaft
Beschreibung: 
Wesentliche Studieninhalte sind: Englisch für Geoinformationswesen, Mathematische und physikalische Grundlagen, Mathematik, Physik, Vermessungstechnische DV und CAD, Geodätische Rechenverfahren, Instrumentenkunde (Physikalische Grundlagen, Instrumentenkunde), Vermessungskunde, Mathematische Methoden der Geodäsie, Studium Generale, Liegenschaftskataster und Liegenschaftsrecht, Einführung in die Ausgleichungsrechnung, Grundlagen GIS und Photogrammetrie (Grundlagen Photogrammetrie und Fernerkundung, Grundlagen GIS), Photogrammetrie und Fernerkundung, Kartographie, Bauwesen (Baukunde für Vermessungsingenieure, Verkehrswege und Tiefbau), Landesvermessung und Ausgleichungsrechnung, Grundlagen der Ingenieurvermessung, Planungswesen (Planung, Boden- und Bauordnung, Ländliche Neuordnung); Wahlpflichtmodule: Liegenschaftsvermessung, Wertermittlung, Eisenbahnvermessung, Geodätische Methoden zur Objektüberwachung und -steuerung, Laserscanning, Vertiefung in Photogrammetrie und Fernerkundung, Ortsbestimmung und Positionierung, Programmierung geodätischer Anwendungen mit Java. Das Studium wird mit der Bachelor-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Raumbezogene Daten gewinnen in vielen Bereichen von Wirtschaft und Verwaltung an Bedeutung. Der Bachelor of Engineering für Vermessungswesen und Geomatik bietet eine gute Basis für vielfältige berufliche Tätigkeiten in Ingenieurbüros, Verwaltungen und anderen Institutionen und Unternehmen. Mit diesem Abschluss führen Sie qualifizierte geodätische Messungen unmittelbar vor Ort oder mittels Luft und Satellitenbildern durch. Sie sind Partner von Experten/-innen aus Stadt- und Regionalplanung, Landnutzung, Umweltschutz, Wasserwirtschaft und Verkehrswesen. Darüber hinaus sind Sie an planerischen und gestalterischen Aufgaben sowie der Verwaltung in verschiedenen Bereichen wie z.B. Grundstücksvermessung, Grundstückswertermittlung, Bauwerksvermessung, Satellitengeodäsie oder Seevermessung beteiligt. Zu den klassischen Berufsfeldern in der Liegenschafts-, Ingenieur- und Landesvermessung kommt das Aufgabengebiet hinzu, mit modernen Methoden die raumbezogenen Daten für Informationssysteme zu gewinnen. Diese Daten haben in vielen Bereichen von Wirtschaft und Verwaltung eine zunehmende Bedeutung. Zur professionellen Erhebung und zum sachgerechten Umgang mit solchen Daten werden gut ausgebildete Fachkräfte benötigt.
Prof. Dr. Anja R. Paschedag
030 45045060
Maschinenbau, Veranstaltungstechnik, Verfahrenstechnik
Luxemburger Straße 10 Haus Beuth
13353 Berlin
030 45042203
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Master of Engineering
Semesteranzahl: 
3 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Cluster: 
Energietechnik
Beschreibung: 
Im Masterstudium wird die natur- und ingenieurwissenschaftliche Ausbildung vertieft. Dazu gehören die Vertiefung auf den Gebieten der klassischen Verfahrenstechnik und die numerische Lösung verfahrenstechnischer Aufgabenstellungen unter Nutzung kommerzieller Programme. Das betrifft die Anwendung von Finite-Elemente-Methoden zur Lösung sowohl konstruktiver Aufgaben (Strukturmechanik) als auch zur Lösung von Multiphysikaufgaben (Kopplung z. B. von Temperatur- und Konzentrationsfeldern), die Strömungssimulation mittels CFD (Computergestützte Fluid Dynamik) und PFC (Particle Flow Code) und auch die Simulation verfahrenstechnischer Apparate und Schaltungen. Wesentliche Studieninhalte sind: Numerik/Optimierung, Simulation verfahrenstechnischer Prozesse, Life Science Engineering, Verfahrenstechnische Prozesse, VT-Labor, Studium Generale, Transportprozesse, Computergestützte Fluid Dynamik, Life Science Engineering Labor, Projektmanagement/Personalführung; Wahlpflichtmodule: Explizite Finite Elemente Methode; Lösung Technischer Problemstellungen aus der Praxis (Projekt); Labor Projekt Erneuerbare Energien und Verfahrenstechnik; Ausgewählte Kapitel der Umweltverfahrenstechnik; Förderanlagen, Aufbau und Steuerung; Ausgewählte Kapitel der Prozessverfahrenstechnik und Beanspruchungsanalyse (Projekt). Das Studium wird mit der Master-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Absolventen/innen sind in der Lage, anspruchsvolle Ingenieuraufgaben in den unterschiedlichsten verfahrenstechnischen Anwendungsfeldern vieler Branchen erfolgreich zu bearbeiten. Verfahrensingenieure/innen entwickeln, realisieren und betreiben Herstellungsverfahren, in denen mittels chemischer, biologischer und physikalischer Prozesse hochwertige Produkte mit gewünschten Eigenschaften aus geeigneten Rohstoffen erzeugt werden. Sie arbeiten meist im Team - sowohl bei der Erforschung der Grundlagen und der Entwicklung neuer Verfahren und Produkte als auch bei deren Umsetzung in die betriebliche Praxis oder als Ingenieur/in im Anlagenbetrieb. Mit dem Masterabschluss erlangen die Absolventen/innen die Befähigung für den höheren Dienst. Einsatzbereiche finden sich breit gefächert in den Unternehmen der Chemie-, Pharma- und petrolchemischen Industrie, der Grundstoff- und Baustoffindustrie, der Energietechnik, der Ver- und Entsorgungstechnik und des Apparate- und Anlagenbaus. Beispiele sind die Herstellung von Benzin aus Erdöl, die Herstellung von Kunststoffen aus Erdölfraktionen, die Herstellung pharmazeutischer Produkte aus Grundchemikalien, die Reinigung von Abwasser und Abluft durch Mikroorganismen und das Recycling von Wertstoffen. Bearbeitet werden darüber hinaus umwelttechnische Fragestellungen in allen Branchen. Auch in Beratungsunternehmen, im Handel, in Versicherungen, Ingenieurbüros und in kommunalen Einrichtungen wie Wasserwerken, Polizei und Feuerwehr werden Ingenieure/innen gebraucht.
Prof. Dr. Anja R. Paschedag
030 45045060
Maschinenbau, Veranstaltungstechnik, Verfahrenstechnik
Luxemburger Straße 10 Haus Beuth
13353 Berlin
030 45042203
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Bachelor of Engineering
Semesteranzahl: 
7 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Studienplätze: 
51
Cluster: 
Energietechnik
Beschreibung: 
Wesentliche Studieninhalte sind: Mathematik/Lineare Algebra/Analysis, Einführung in die Verfahrens- und Umwelttechnik und Physikpraktikum, Einführung in die Verfahrens- und Umwelttechnik, Physikpraktikum, Werkstoffkunde, Chemie, Technische Mechanik/Statik, Festigkeitslehre, Konstruktion und Maschinenelemente (Grundlagen, Übertragungselemente), Konstruktion und Maschinenelemente, Konstruktionsübungen, Mathematik/Analysis, Chemie/Labor, Technische Mechanik/Kinetik, Schwingungslehre, Thermodynamik, Technische Strömungslehre, Konstruktionsübungen, Finite-Elemente-Methoden, Wärme- und Stoffübertragung, Apparatebau, Grundlagen der Mess- und Regelungstechnik, Grundlagen der Mess- und Regelungstechnik sowie des Qualitätsmanagements, Mess- und Regelungstechnik Labor, Grundlagen verfahrenstechnischer Simulation, Konstruktionsübung, verfahrenstechnischer Apparate, Mechanische Verfahrenstechnik, Thermische Verfahrenstechnik, Reaktionstechnik, Bioverfahrenstechnik, Pumpen, Verdichter und Antriebe, Studium Generale, VT-Labor, Entwerfen einer umwelttechnischen Anlage, Reaktionstechnik/Anlagensicherheit, Betriebswirtschaft/Kostenrechnung; Wahlpflichtmodule: Behandlung von Abwasser, Abluft und Abfällen, Bio-Prozesse und Prozesskontrolle, Anlagen- und Prozesstechnik, Bio-Verfahrenstechnik-Labor, Umweltlabor, Prozesstechniklabor, Projekt: Entwerfen, Schwerpunkt Bioreaktoren, Projekt: Entwerfen, Schwerpunkt Prozesstechnik. Das Studium wird mit der Bachelor-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Verfahrensingenieure/innen entwickeln, realisieren und betreiben Herstellungsverfahren, in denen mittels chemischer, biologischer und physikalischer Prozesse hochwertige Produkte mit gewünschten Eigenschaften aus geeigneten Rohstoffen erzeugt werden. Sie arbeiten meist im Team - sowohl bei der Entwicklung neuer Verfahren und Produkte als auch bei deren Umsetzung in der betrieblichen Praxis oder im Anlagenbetrieb. Einsatzbereiche finden sie breitgefächert in den Unternehmen der Chemie-, Pharma- und petrolchemischen Industrie, der Grundstoff- und Baustoffindustrie, der Energietechnik, der Ver- und Entsorgungstechnik, des Apparate- und Anlagenbaus. Beispiele für die Tätigkeitsfelder sind: die Herstellung von Benzin aus Erdöl; die Herstellung von Kunststoffen aus Erdölfraktionen; die Herstellung pharmazeutischer Produkte aus Grundchemikalien; die Reinigung von Abwasser durch Mikroorganismen; das Recycling von Wertstoffen. Bearbeitet werden darüber hinaus umwelttechnische Fragestellungen in allen Branchen. Auch in Beratungsunternehmen, im Handel, in Versicherungen, Ingenieurbüros und in kommunalen Einrichtungen wie Wasserwerken, Polizei und Feuerwehr werden Ingenieurinnen und Ingenieure benötigt.
Weiterführende Informationen: 
Zulassungsvoraussetzung ist eine fachspezifische praktische Vorbildung von 13 Wochen (davon mindestens acht Wochen vor Studienbeginn). Eine abgeschlossene Berufsausbildung kann ganz oder teilweise als Vorpraktikum anerkannt werden.
Prof. Susanne Auffermann-Lemmer
030 45045410
Maschinenbau, Veranstaltungstechnik, Verfahrenstechnik
Luxemburger Straße 10 Haus Beuth
13353 Berlin
030 45042203
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Master of Engineering
Semesteranzahl: 
3 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Cluster: 
IKT, Medien und Kreativwirtschaft
Beschreibung: 
Im Masterstudiengang wird ein vertieftes Wissen aus den Bereichen der Technik, des Managements und der Gestaltung erworben und es werden Fähigkeiten für wissenschaftliches Arbeiten entwickelt. Im ersten Semester bearbeiten alle Studierenden u.a. folgende Schwerpunkte: Marketingstrategien und -instrumente, Management und Controlling, Betriebs-/Arbeitssicherheit, Technische Gebäudeausstattung, Medientechnik und -steuerung, Aspekte mathematischer Modellbildung und numerischer Simulation, Studium Generale. Im zweiten Semester wählen die Studierenden zwischen zwei Schwerpunkten aus. Der Schwerpunkt „?onstruktion und Planung“ bietet Vertiefung im Bereich : Sondergebiete, Theaterbau, Veranstaltungsstättenbau, Planungsabläufe, Projektmanagement, Steuerungstechnik, Projektarbeit (Planungsprojekt). Der Schwerpunkt „Produktion und Betrieb“ konzentriert sich dagegen auf die Bereiche und technische Umsetzung, Mediengestaltung, Organisationsabläufe, Veranstaltungsplanung, Szenischer Raum, Projektarbeit (Licht), Projektarbeit (Medien/Video/Ton). Das Studium wird mit der Master-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Typische Aufgabenfelder finden Absolventen/innen im breitgefächerten Arbeitsspektrum von staatlichen und kommunalen Behörden und bei privaten Unternehmen: Technische Leitung, Technische Direktion, Leitungs- und Managementfunktionen im Veranstaltungsbereich und in Kulturverwaltungen, Produktionsleitung, Veranstaltungsdesign, Fachplanung für Veranstaltungseinrichtungen, Fachplanungsbüros für Bühnen-, Licht- und Medientechnik, Entwicklungs- und Vertriebsbereich in der Veranstaltungsindustrie.
Prof. Dipl.-Ing. Siegfried Paul
030 45045414
Maschinenbau, Veranstaltungstechnik, Verfahrenstechnik
Luxemburger Straße 10 Haus Beuth
13353 Berlin
030 45042203
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Bachelor of Engineering
Semesteranzahl: 
7 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Studienplätze: 
19
Cluster: 
IKT, Medien und Kreativwirtschaft
Beschreibung: 
Das Studium verbindet technische, künstlerische und Managementinhalte mit folgenden Schwerpunkten: Ingenieurwissenschaftliche Grundlagen (Mathematik, Technische Mechanik, Maschinenelemente und Konstruktion, Fertigungsverfahren, Elektrotechnik, Elektrische Antriebe, Antriebssteuerung, Hydraulik und Pneumatik, Werkstoffkunde); Wirtschaftswissenschaft (Betriebs- und Personalführung, Baurecht, Betriebs- und Arbeitssicherheit, Allgemeinwissenschaftliche Ergänzungen, Grundlagen BWL, Kosten- und Leistungsrechnung) und Veranstaltungstechnik (Licht- und Tontechnik, Licht- und Tongestaltung, Kommunikationstechnik, Veranstaltungsmanagement, Veranstaltungsgestaltung, Veranstaltungsproduktion, Leichtbau, Präsentationstechniken, Veranstaltungstechnische Grundlagen, Veranstaltungskunde, Videotechnik und Mediengestaltung). Zu den Wahlpflichtmodulen gehören: Veranstaltungsgestaltung (Grundlagen, Gestalterische Grundsätze), Darstellen und Präsentieren für Veranstaltungstechniker und Manager, Videotechnik, Lichtgestaltung, Veranstaltungsmanagement, Veranstaltungsproduktion (Eventproduktion, Dekorationsbau), Mediengestaltung, Tontechnik und Tongestaltung, Veranstaltungsgestaltung (Der Mensch im Raum), Veranstaltungsmanagement, Versammlungsstättenbetrieb. Das Studium wird mit der Bachelor-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Typische Arbeitsbereiche der Absolventen/innen sind Arbeitsplätze in der Veranstaltungsindustrie und dem Eventbereich, in der Fachindustrie für veranstaltungstechnische Anlagen und Geräte, in Planungsbüros und Eventagenturen sowie in staatlichen und kommunalen Behörden und bei privaten Investoren. Sie sind in der Lage, Veranstaltungen und Events organisatorisch, künstlerisch und technisch zu konzipieren und durchzuführen.
Weiterführende Informationen: 
Zulassungsvoraussetzung ist ein Vorpraktikum von 26 Wochen, davon 13 Wochen im Bereich Metallverarbeitung und 13 Wochen in einem Theater- oder Veranstaltungsbetrieb. Eine abge-schlossene fachspezifische Berufsausbildung kann ganz oder teilweise als Vorpraktikum anerkannt werden.
Prof. Dr.-Ing. Peter Pohlmann
030 45042722
Bauingenieur- und Geoinformationswesen
Luxemburger Straße 10 Haus Bauwesen
13353 Berlin
030 45042594
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Master of Engineering
Semesteranzahl: 
3 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Cluster: 
IKT, Medien und Kreativwirtschaft
Beschreibung: 
Der Masterstudiengang Urbane Infrastrukturplanung - Verkehr und Wasser kommt der zunehmenden Bedeutung der Infrastruktur im In- und Ausland nach und vermittelt das Instrumentarium zur Lösung anspruchsvoller und zukunftsorientierter Aufgaben. Neben Spezialwissen zu den Teilbereichen städtischer Infrastruktur werden fachübergreifende methodische Fähigkeiten gelehrt. Wesentliche Studieninhalte sind: Planungs- und Umweltrecht, Methodische Grundlagen/Statistik, Urbaner Wasserbau, Öffentlicher Personen Nahverkehr, Projekt - Verkehr und Wasser, Medien zur Ver- und Entsorgung, Stadthydrologie, Verkehrssteuerung/Logistik, GIS - Anwendungen im Verkehrs- und Wasserbau, Konstruktiver Verkehrswegebau, Studium Generale; Wahlpflichtmodule: Betontechnologie, Entsorgung (Abfall, Abwasser), Schienenverkehr, Geotechnik, Ausgewählt Kapitel Umwelt, Projektmanagement, Landschafts- und Umweltplanung, Numerische hydraulische Modellierungen. Das Studium wird mit der Master-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Der Studiengang bietet ein ideales Sprungbrett für eine Karriere in Consulting-Unternehmen, in der Bauwirtschaft, in Verkehrsbetrieben oder Ver- und Entsorgungsunternehmen sowie in einem breiten Spektrum des öffentlichen Dienstes. Auch international ergeben sich aussichtsreiche Berufsperspektiven.
Prof. Dr. Jens Kickler
030 45045432
Bauingenieur- und Geoinformationswesen
Luxemburger Straße 10 Haus Bauwesen
13353 Berlin
030 45042594
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Bachelor of Engineering
Semesteranzahl: 
7 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Cluster: 
IKT, Medien und Kreativwirtschaft
Beschreibung: 
Die Studierenden erhalten einen Überblick in den Grundlagen des Bauingenieurwesens sowie fundierte Kenntnisse zu ökologischen Zusammenhängen und ihrer sozio-ökonomischen Bedeutung. Sie werden in die Lage versetzt,die an einer Bauaufgabe beteiligten Disziplinen zusammenzuführen, um ein nachhaltiges Bauergebnis zu erzielen. Wesentliche Studieninhalte sind: CAD/GIS Grundlagen, Mathematik, Technische Mechanik/Tragwerkslehre, Methodische Grundlagen wissenschaftlichen Arbeitens, Allgemeine Ökologie, Grundlagen-Boden, GIS Anwendungen, Umweltverfahrenstechnik, Baustoffe, Hydraulik und Hydrologie, Landschafts- und Stadtökologie, Umweltökonomie, Studium Generale, Mobilitätsplanung, Konstruktiver Ingenieurbau, Siedlungswasserwirtschaft, Planungs- und Umweltrecht, Geohydraulik, Verkehrsanlagen, Bauphysik, Wasserbau, Raumplanung, Grundbau-Geotechnik, Verkehrstechnik, Geodatenanalyse, Gewässerschutz, Umweltprüfung, Projektsteuerung, Internationale Kompetenzen, Baustoffrecycling, Abfallwirtschaft und Stoffkreislauf, Betriebswirtschaftslehre; Wahlpflichtmodule: Ausgewählte Kapitel Umwelt, Beteiligungsverfahren, Technische Zusammenarbeit, Projekt Geotechnik, Agrarwirtschaft und Kulturbau, Betontechnologie, Straßenbautechnik, Verkehrsplanung, Siedlungswasserwirtschaft, Wasserbau, Umweltmanagement, Behandlung von Abwasser, Abluft und Abfällen. Das Studium wird mit der Bachelor-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Umweltingenieure/innen im Bauwesen sind an der Planung von Baumaßnahmen und Infrastruktureinrichtungen beteiligt. Neben einer technisch einwandfreien und sicheren Planung spielen Nachhaltigkeit und gesellschaftliche Akzeptanz der geplanten Anlagen eine zunehmende Rolle. Darüber hinaus sind die wirtschaftlichen und rechtlichen Seiten der Bauaufgabe zu berücksichtigen. Integratives Planen wird dabei ebenso vorausgesetzt wie die umfassende Einbeziehung der Öffentlichkeit. Das Umweltingenieurwesen bietet ein breites und vielseitiges Berufsfeld, insbesondere in Ingenieurbüros (z.B. Verkehrswesen, Wasserwirtschaft, Umweltplanung), im öffentlichen Dienst (z.B. Senatsverwaltung/Ministerium, Wasserwirtschaftsämter, Landesumweltämter), in Dienstleistungsunternehmen (z.B. Wasserbetriebe, Stadtreinigung, Verkehrsbetriebe), in der Bauwirtschaft, insbesondere Tiefbauunternehmen und Unternehmen der Umwelttechnik. Sprachkompetenzen fördern die Einsatzmöglichkeiten im Ausland.
Prof. Dr.-Ing. Volker Sommer
030 45045154
Informatik und Medien
Luxemburger Straße 10 Haus Gauß
13353 Berlin
030 45042372
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Master of Engineering
Semesteranzahl: 
3 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Cluster: 
Energietechnik
Beschreibung: 
Die Studienfächer gruppieren sich um die drei Themengebiete von eingebetteten Systemen: Hardwareentwurf, Softwareentwurf und Anwendungen. Im ersten Semester werden wesentliche Aspekte der professionellen Hard- und Softwareentwicklung vertieft. Daneben wird das Wissen über eingebettete Systeme in verteilten Anordnungen unter Echtzeitbedingungen gefestigt. Zusätzlich werden wichtige Anwendungen z.B. in der Bildverarbeitung vermittelt. Die Fächer im zweiten Semester behandeln moderne Methoden zur automatischen Codegenerierung auf Basis anschaulicher Modelle und vermitteln fundierte Kenntnisse, um Programmentwicklung und Systemtests parallel in Echtzeit durchzuführen. In weiteren Modulen wird der Einsatz eingebetteter Systeme in der Automatisierung technischer Prozesse und bei Robotern gelehrt. Gegenstand des Studiums ist außerdem die systematische Umsetzung von Kundenanforderungen aus Sicht des technischen Projektleiters. Wesentliche Lehrinhalte sind: Maschinelles Sehen, Schneller Reglerprototypen-Entwurf, Entwurf eingebetteter Systeme, Netzwerk-Programmierung, Vertiefung Echtzeitsysteme, Studium Generale, Computational Engineering, Modellbasierter Entwurf, Konfigurierbare eingebettete Systeme, Autonome mobile Systeme, Anforderungsmanagement. Das Studium wird mit der Master-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Das Masterstudium Embedded Systems befähigt die Absolventen/innen, eingebettete Rechnersysteme in verschiedenen Technologiebereichen wie Mobile Computing oder Automatisierungstechnik einzusetzen. Für sie bestehen vielfältige Tätigkeitsfelder unter anderem in der Automobilbranche, der Kommunikationstechnik oder der Medizintechnik. Für diese Anwendungsgebiete sind die Berufsaussichten besonders günstig, da sie sowohl eine exzellente Informatikkompetenz als auch vielfältige Fachkenntnisse aus dem Ingenieurbereich z.B. in autonomer Robotik, Regelungstechnik oder beim Entwurf von Hardwaresystemen mitbringen.
Prof. Dr. Peter Gregorius
030 45042484
Informatik und Medien
Luxemburger Straße 10 Haus Gauß
13353 Berlin
030 45042372
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Bachelor of Engineering
Semesteranzahl: 
7 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Cluster: 
Energietechnik
Beschreibung: 
Wesentliche Studieninhalte sind: Mathematik, Experimentalphysik, Informatik, Grundlagen Digitaler Systeme, Elektrische Systeme ,Maschinenorientierte Programmierung ,Elektrische Messtechnik, Präsentationstechnik, Rechnerarchitektur, Systemprogrammierung, Digitaltechnik, Software-Engineering, Datenbanksysteme, Mikrocomputertechnik, Systemtheorie, Aktorik/Sensorik, Verteilte Systeme, Electronic Design Automation, Allgemeinwissenschaftliche Ergänzungsmodule; Wahlpflichtmodule: Digitale Signalverarbeitung, Compilerbau, Adaptive Filter, Embedded Web, Robotertechnik, Computer Aided Manufacturing, Prozessdatenverarbeitung, System-Sicherheit und Zuverlässigkeit, Ausgewählte Kapitel der Technischen Informatik. Das Studium wird mit der Bachelor-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Absolventen/innen des Bachelorstudiengangs Technische Informatik finden interessante berufliche Perspektiven in Industrie, Wissenschaft und im Dienstleistungsbereich, nämlich überall dort, wo Computersysteme, ergänzt durch anwendungsspezifische Hard- und Software, zur Lösung technischer Problemstellungen eingesetzt werden. Die Einsatzmöglichkeiten sind vielfältig und finden sich in folgenden Bereichen: Verkehrstechnik (Rechnergestützte Autoelektronik, Bordnetzwerke, Navigationssysteme, Ampelanlagen); Leittechnik/Energietechnik (Steuerung von Kraftwerken, Raffinerien, Müllverbrennungsanlagen, Solartechnik); Automatisierungstechnik: (Roboter und Handhabungssysteme, Maschinensteuerungen, Antriebe); Medizintechnik (Diagnosesysteme (CT, MRT oder Ultraschallgeräte), automatische Blutanalyse, sensorgesteuerte Prothetik); Kommunikationstechnik (Computernetze, Sensornetzwerke, biometrische Erfassungssysteme, Mobilfunk); Multimediatechnik (Audio-, Videotechnik, Sprachsynthese und -erkennung).
Weiterführende Informationen: 
Ein Vorpraktikum wird empfohlen.
Prof. Dr. Titus Faschina
030 45045025
Maschinenbau, Veranstaltungstechnik, Verfahrenstechnik
Luxemburger Straße 10 Haus Beuth
13353 Berlin
030 45042203
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Bachelor of Arts
Semesteranzahl: 
7 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Cluster: 
IKT, Medien und Kreativwirtschaft
Beschreibung: 
Wesentliche Studieninhalte in der Orientierungsphase sind: Theorie der Medien, Mediengeschichte, Fotografie, Film- und Fernsehkamera, Ton/Schnitt, Mathematisch-physikalische Grundlagen, Medienproduktion/-ökonomie, Mediales Erzählen, Medientechnologie, Bildsprache (Grundlagen), Stoffentwicklung, Praktische Filmgestaltung (Anwendung), Studium Generale. Es schließt sich die Spezialisierungsphase mit den Studieninhalten Praktische Filmgestaltung, Regie, Dokumentarisches Arbeiten, Fotografie, Film-Fernsehkamera (Vertiefung), Medienproduktion/-ökonomie, Medienprojekt/KURZFILM, Kunst im Film/Filmkunst (Vertiefung), Spezialeffekte (Workflow), Ton – Fortgeschrittene Tonaufnahmetechnik für audiovisuelle Medienproduktionen, Montage, Grundlagen und Anwendung der Auftragskommunikation (Werbung), Marktanalyse/Distribution/Verleih, Fotografie in der Werbung, Regie (Dokumentarfilm-Regie) an. Das Studium wird mit der Bachelor-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Dieses Studium versteht sich als breit aufgestelltes Basisstudium in den Bereichen der Konzeption, Produktion und Technologie der professionell produzierten audiovisuellen Medien verschiedener Formate. Der Schwerpunkt liegt im Bereich Creative Producing. Der Abschluss kann als Einstieg in das heterogene Berufsfeld der audiovisuellen Medien dienen.
Weiterführende Informationen: 
Zulassungsvoraussetzungen sind grundsätzlich eine praktische Vorbildung im Umfang von mindestens 12 Wochen und eine bestandene Befähigungsprüfung.
Prof. Dr. Astrid Haibel
030 45042127
Mathematik - Physik - Chemie
Luxemburger Straße 10 Haus Beuth
13353 Berlin
030 45042213
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Master of Engineering
Semesteranzahl: 
4 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Cluster: 
Gesundheitswirtschaft
Beschreibung: 
Im Masterstudiengang werden Module in Mathematik, Technischer Physik, Lasertechnik, Strahlungsphysik, Elektrodynamik, Medizinisch-optische Methoden, Magnetresonanzverfahren, Physikalische Messtechnik und Projekte zur Medizinphysik angeboten. Im 2. und 3. Studiensemester kommen Wahlpflichtveranstaltungen zur Vertiefung und Spezialisierung hinzu. Die Studierenden erhalten Einblicke in aktuelle Entwicklungen der Physikalischen Technik und neuer Verfahren in Diagnostik und Therapie in der Medizin. Zu den Wahlpflichtmodule gehören: Biologische Auswirkung von elektromagnetischen Strahlen, Elektronenmikroskopie, Festkörperphysik, Holographie, Mathematische Verfahren in der Bild- und Signalverarbeitung, Medizinische Statistik, Neue Verfahren der Diagnostik und Therapie, Optoelektronik, Spektroskopie und zerstörungsfreie Untersuchungsmethode. Für die Lehre sowie die angewandte Forschung und Entwicklung stehen folgende Labore zur Verfügung: Physiklabor, Monitoring, Physikalische Messtechnik, Medizinische Strahlungsphysik und Bildgebung, Optik und Lasertechnik. Das Studium wird mit der Master-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Arbeitsmöglichkeiten finden die Absolventen/innen in vielen Bereichen: von der Entwicklung bis hin zum Vertrieb auf der Seite der Hersteller über die Schnittstelle behördlicher Überwachung bis hin zum Anwender in einem sich zu industriellen Strukturen wandelnden Gesundheitswesen. Sie können sowohl in den Entwicklungsabteilungen großer Medizintechnikfirmen als auch in den medizintechnischen Abteilungen von Kliniken arbeiten. Inhalte der einstellungsbedingenden, weil behördlich geforderten „Fachkunden“ werden im Studiengang erworben. Ebenso werden die Berufsanforderungen für den Kundendienst und den Vertrieb medizintechnischer Anlagen sowie für Überwachungsfunktionen in Prüfstellen und Behörden mit den hier erworbenen Kenntnissen erfolgreich abgedeckt. Nicht zuletzt befähigen der Studieninhalte auch zur qualifizierten und erfolgreichen Mitarbeit in den Unternehmen, in denen an der Schnittstelle von Grundlagen und Anwendung innovative Produkte entstehen.
Prof. Dr. Astrid Haibel
030 45042127
Mathematik - Physik - Chemie
Luxemburger Straße 10 Haus Beuth
13353 Berlin
030 45042213
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Bachelor of Engineering
Semesteranzahl: 
6 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Cluster: 
Gesundheitswirtschaft
Beschreibung: 
Im Studiengang Physikalische Technik / Medizinphysik werden Module in Mathematik, EDV, Experimentalphysik, Medizinischer Messelektronik, Biologie, Medizin und Chemie angeboten. In den Fachsemestern kommen Wahlpflichtveranstaltungen zur Vertiefung und Spezialisierung hinzu. Hierbei erhalten die Studieren den Einblicke in aktuelle Entwicklungen der Physikalischen Technik und der Bildgebenden Verfahren in derMedizin. Wesentliche Lehrmodule sind: Mathematik, Experimentalphysik, Medizinische Messelektronik, Programmierung, Studium Generale, Grundlagen der Chemie, Angewandte Optik, Physiologie, Optische Gerätetechnik, Mikrocomputertechnik, Atom- und Kernphysik, Technische Physik/Labor, Medizinische Messtechnik, Physikalische Messtechnik, Bildgebung und Verarbeitung, Radiologie und Dosimetrie, Thermodynamik, Übungen an medizinischen Geräten. Zu den Wahlpflichtmodulen gehören: Aktuelle Entwicklungen in der Physikalischen Technik, Akustik und Audiometrie, Biologie der Zelle, Biophysik, Computer-Tomographie, Halbleiterphysik, Monitoring, Nuklearmedizin und Strahlenschutz, Optische Verfahren, Röntgentechnik, Ultraschalltechnik. Das Studium wird mit der Bachelor-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Absolventen/innen arbeiten im Gesundheitswesen, in Behörden und in der Industrie. Dort tragen sie Verantwortung für die Sicherheit medizintechnischer Anlagen oder sind an deren Entwicklung im Hard- und Softwarebereich beteiligt. Sie können medizinische Großgeräte sowohl betreiben als auch entsprechendes Personal einweisen und schulen. Auch der Vertrieb und der technische Kundendienst medizinischer Geräte und Systeme gehören zu den Aufgaben, ebenso die Inbetriebnahme oder technische Überwachung als Vertreter/in von Behörden und Prüfstellen.
Prof. Dr. Rainer Senz
030 45042264
Mathematik - Physik - Chemie
Luxemburger Straße 10 Haus Beuth
13353 Berlin
030 45042213
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Master of Science
Semesteranzahl: 
3 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Cluster: 
Gesundheitswirtschaft
Beschreibung: 
Zu den Lehrinhalten gehören: Anorganisch-analytische Chemie, Anorganisch-Analytische Chemie Praktikum, Organisch-Analytische Chemie, Organisch-Analytische Chemie Praktikum, Physikalisch-chemische Messmethoden, Physikalisch-Chemische Messmethoden Praktikum, Moderne Arzneiformen, Moderne Arzneiformen Praktikum, Biochemie, Mikrobiologie und Hygiene, Chemische Verfahrenstechnik, Chemische Verfahrenstechnik Praktikum, Wissenschaftliche Arbeitstechniken, Angewandte Statistik, Studium Generale. Wahlpflichtmodule: Ausgewählte Kapitel pharm./chem. Technologie, Kombinatorische Organische Chemie, Anorganische Materialwissenschaften und moderne spektroskopische Methoden. Das Studium wird mit der Master-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Der Masterstudiengang Pharma- und Chemietechnik eröffnet den Absolventen/innen vielfältige Berufschancen in der Pharma- und Chemietechnik sowie in angrenzenden Bereichen. Die inhaltliche Ausrichtung des Studiengangs bietet auch die Möglichkeit, in der pharmazeutisch ausgerichteten Biotechnologie einen Arbeitsplatz zu finden. Potenzielle Berufsfelder sind in der Industrie: Groß-, Petro- und Baustoffchemie; Pharmazie, Kosmetik-, Medizinprodukte-, Naturstoff-, Textil-, Lebensmittelindustrie; Prozesstechnik, Umwelttechnik, Versorgungstechnik; Oberflächentechnik, Galvanik, Kunststofftechnik, Werkstoffe und Materialien; Recycling-Technologie, Schadstoffentsorgung, im Dienstleistungsgewerbe: Analytische Laboratorien, Qualitätssicherung; Luft-, Wasser- und Bodensanierung; Sicherheitsdienstleistungen; Schadensversicherer, Risikomanagement; Consulting Büros, Rechtswesen; Marketing, Vertrieb, Technischer Service und im Öffentlichen Dienst: Hochschulen, Ausbildungssektor allgemein; Bundesanstalten und Großforschungseinrichtungen; Aufsichts- und Genehmigungsbehörden; Patentämter und Informationswesen; Internationale Organisationen zu finden. Der Studienabschluss Master of Science befähigt zum Höheren Dienst und wird in der Regel gefordert, um an einer Universität zu promovieren.
Prof. Dr. Rainer Senz
030 45042264
Mathematik - Physik - Chemie
Luxemburger Straße 10 Haus Beuth
13353 Berlin
030 45042213
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Bachelor of Engineering
Semesteranzahl: 
7 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Cluster: 
Gesundheitswirtschaft
Beschreibung: 
Der Studiengang integriert mit seinen beiden Orientierungsschwerpunkten Pharmatechnik und Chemietechnik aktuelle Entwicklungen und Anforderungen der pharmazeutischen und der chemischen Industrie sowie verwandter Branchen. Neben naturwissenschaftlichen Grundlagen und aktuellen Erkenntnissen aus der Pharma- und Chemietechnik umfasst das Studium auch angrenzende Fachgebiete wie Biotechnologie, Toxikologie und Umweltchemie sowie praxisrelevante Fächer wie Qualitätsmanagement, Rechtsvorschriften und Arbeitssicherheit. Wesentliche Studieninhalte sind: Mathematik, Physik und Computeranwendungen, Anorganische Chemie, Anorganisch-analytische Chemie, Organische Chemie, Physikalische Chemie, Anorganisch-analytisches Praktikum, Organisch-präparatives Praktikum, Physikalisch-chemisches Praktikum, Studium Generale, Life Science, Anorganisch-präparatives Praktikum, thermische Reaktionstechnik, Chemische Reaktionstechnik, Computeranwendungen in der Technischen Chemie, Pharmatechnik, Thermische Grundoperationen, Mechanische Grundoperationen, Pharmazeutische Technologie, Wissenschaft und Management, Instrumentelle Analysentechnik, Anorganische Werkstoffe, Organische Werkstoffe, Recht und Arbeitsicherheit, Mess- und Regelungstechnik, Praxisphase/Auswertung, Pharmakologie und Umwelt, Chemische Umwelttechnik. Das Studium wird mit der Bachelor-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Mit dem Studienabschluss stehen den Absolventen/innen vielfältige Tätigkeitsfelder in der Industrie, dem Dienstleistungssektor und dem Öffentlichen Dienst offen: Industrie, Groß-, Petro- und Baustoffchemie, Pharmazie, Medizinprodukte, Kosmetik-, Naturstoff-, Textil-, Lebensmittelindustrie, Prozesstechnik, Umwelttechnik, Versorgungstechnik, Oberflächentechnik, Galvanik, Kunststofftechnik, Werkstoffe und Materialien, Recycling-Technologie, Schadstoffentsorgung, Analytische Laboratorien, Qualitätssicherung, Luft-, Wasser- und Bodensanierung, Sicherheitsdienstleistungen, Schadensversicherer, Risikomanagement, Consulting Büros, Rechtswesen, Marketing, Vertrieb, Technischer Service, Öffentlicher Dienst, Hochschulen, Ausbildungssektor allgemein, Bundesanstalten und Großforschungseinrichtungen, Aufsichts- und Genehmigungsbehörden, Patentämter und Informationswesen, Internationale Organisationen.
Tabea Domdey
030 45042787
Fernstudieninstitut
Limburger Straße 42, Haus Bauwesen
13353 Berlin
030 45042100
Art des Studiums: 
Postgradualer und weiterbildender Master-Fernstudiengang mit Präsenzphasen.
Abschluss: 
Master of Science
Semesteranzahl: 
5 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Studienplätze: 
1
Cluster: 
Gesundheitswirtschaft
Beschreibung: 
Inhaltliche Schwerpunkte sind klassische Fächer der Informatik und Mathematik wie Programmieren, Einführung in die Informatik, Datenbanken sowie Statistik/Biometrie. Sie bilden eine solide fachliche Grundlage für die darauf aufbauenden anwendungsbezogenen Fächer: Bildverarbeitung, Biosignalverarbeitung, medizinische Dokumentation sowie Informations- und Kommunikationssysteme und Gesundheitsökonomie. Bereits im Rahmen der Projektarbeit erstellen die Studierenden eine komplexe Web-Applikation mit eingebundenen Graphiken, Videos und selbst erstellten Animationen. Je nach Interessenschwerpunkt können im 4. Studienplansemester einzelne Bereiche vertieft werden, z.B. die bildgebenden Verfahren oder die Verfahren der Medizintechnik. Ebenso ist es möglich, seine Kenntnisse im Bereich der angewandten medizinischen Biometrie und Epidemiologie auszubauen. Hochschulabsolventen aus dem Bereich der Informatik belegen Äquivalenzmodule mit medizinischem Inhalt wie Anatomie und Physiologie, EDV-Systeme in der klinischen Forschung, Pathophysiologie und Pharmakologie und Klinisches Datenmanagement belegen. Das Studium wird mit der Master-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Aus der Verbindung von profundem medizinischem bzw. informationstechnischem Wissen und guten Kenntnissen in der Aufnahme, Analyse, Verarbeitung und Darstellung von medizinischen Daten unterschiedlichster Art ergeben sich sehr gute Einsatzmöglichkeiten für die Absolventen/innen in allen Einrichtungen des Gesundheitswesens, aber auch in der pharmazeutischen Industrie sowie bei Hard- und Softwareentwicklern. Auch in vielen Bereichen der medizinischen und medizintechnischen Forschung ist diese Zusatzqualifikation von Vorteil, ebenso für eine Tätigkeit im Management einer Gesundheitseinrichtung. Typische Tätigkeiten der Absolventen/innen sind beispielsweise: Analyse, Planung und Realisierung von Informationssystemen für Arztpraxen, Krankenhäuser etc., Anbindung medizintechnischer Systeme an Informationssysteme sowie Messwertverarbeitung und -analyse, Anbindung bildgebender Verfahren an Informationssysteme sowie Bildverarbeitung und -analyse, Aufbau und Pflege von medizinischen Verschlüsselungs- und Dokumentationssystemen, Aufbau und Pflege von Literatur- und Wissensdatenbanken zur Entscheidungsunterstützung oder von Datenbanken für epidemiologische Studien, Erfassung und Verarbeitung von klinischen Parametern, z.B. EKG-Analyse, Biosignalverarbeitung in der Intensivmedizin (Monitoring), Telemedizin: Austausch von Informationen über Computernetzwerke (elektronische Patientenakte, Übertragung von Bilddaten),
Simulation und Optimierung von diagnose- und therapieunterstützenden Systemen.
Prof. Dr. oec. Petra Sauer
030 45042691
Informatik und Medien
Luxemburger Straße 10 Haus Gauß
13353 Berlin
030 45042372
Art des Studiums: 
Online-Studium
Abschluss: 
Master of Science
Semesteranzahl: 
4 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Cluster: 
IKT, Medien und Kreativwirtschaft
Beschreibung: 
Die Lehrinhalte werden multimedial aufbereitet über das Internet zur Verfügung gestellt. Wesentliche Studieninhalte sind: Informationsarchitektur, User Experience, Wahrscheinlichkeitsrechnung und Kryptographie, Codierung multimedialer Daten, Projekt- und Qualitätsmanagement, Gründungsmanagement/Entrepreneurship; Wahlpflichtmodule: Vorbildungsspezifische Module (Mediendidaktik und -konzeption, Gestaltung von Motion-Graphic Interfaces, Softwaretechnik, Künstliche Intelligenz, Mediendesign, Computergraphic, Datenbanken, Objektorientierte Programmierung, Autorensysteme, Multimediasysteme, Betriebssysteme, Kommunikationsnetze, Web-Programmierung, Grundlagen der IT-Sicherheit); Vertiefungsmodule (Smart Graphics, Human Centered Design, Mobilkommunikation, Mobile Application Development, Sicherheitstechniken, Datenbanktechnologien, Moderen Softwaretechnik-Paradigmen und E-Business, Wahrnehmungs- und Medienpsychologie). Das Studium wird mit der Master-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Das Masterstudium Medieninformatik befähigt dazu, komplexe multimediale Software und Systeme zu konzipieren, zu entwickeln und zu betreuen. Die aktuelle Marktentwicklung eröffnet den Absolventen/innen ein breites Spektrum höchst attraktiver Anwendungsfelder, so z.B.: Multimediale Web-Anwendungen, Verteilte E-Business-Anwendungen, Applikationen fu?r Smartphones und Touch-Screens, Computerspiele und Game-Engines, Werkzeuge zur Bearbeitung und Verwaltung multimedialer Inhalte, 2D-/3D-Animation und -Interaktion, Intelligente und interaktive Streaming-Dienste. Der Studiengang fördert das wissenschaftliche Arbeiten und vermittelt notwendige Kenntnisse und Fertigkeiten für spätere technische Fu?hrungsaufgaben. Hieraus eröffnen sich auch zahllose Berufsmöglichkeiten außerhalb des Mediensektors in der Industrie, Lehre, Forschung und öffentlicher Verwaltung.
Weiterführende Informationen: 
Für diesen Studiengang werden Englisch-Kenntnisse vorausgesetzt.
Prof. Dr. oec. Petra Sauer
030 45042691
Informatik und Medien
Luxemburger Straße 10 Haus Gauß
13353 Berlin
030 45042372
Art des Studiums: 
Online-Studium
Abschluss: 
Bachelor of Science
Semesteranzahl: 
6 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Cluster: 
IKT, Medien und Kreativwirtschaft
Beschreibung: 
In diesem Online-Studiengang werden die Lehrinhalte multimedial aufbereitet über das Internet zur Verfügung gestellt. Wesentliche Studieninhalte sind: Informatik, Programmierung, Kommunikation, Führung und Selbstmanagement, Lineare Algebra, Mediendesign, Technisches Englisch, Analysis, Betriebssysteme, Physik, Datenbanken, Diskrete Mathematik, Kommunikationsnetz, Mensch-Computer-Kommunikation, Softwaretechnik, Computergrafik, Multimediatechnik, Objektorientierte Programmierung, Web-Programmierung, Autorensysteme, Betriebswirtschaftslehre, IT-Sicherheit, Informationsmanagement, IT-Recht; Wahlpflichtmodule: Computergeschichte, Computergrafik, Hypermedia, Internet-Programmierung. Das Studium wird mit der Bachelor-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Neben den traditionellen Medienbereichen wie Presse, Film und Fernsehen ist das Internet zu einem wesentlichen Tätigkeitsfeld gewachsen. Mobile Anwendungen für Handys, PDAs und andere Endgeräte gewinnen an Bedeutung. Computerspiele sind ein zentraler Bestandteil der Medienindustrie geworden. In diesem fachlichen Kontext steht das Berufsfeld für Informatiker/innen mit dem Schwerpunkt Medieninformatik. Die Aufgaben der Medieninformatiker/innen reichen von der Konzeption komplexer Anwendungen über die Softwareentwicklung bis hin zur medialen Umsetzung. Medieninformatiker/innen mit Bachelorabschluss sind in folgenden Bereichen tätig: Entwicklung und Umsetzung des Corporate Design für die Internetpräsenz von Unternehmen, Konzeption und Realisierung von interaktiven Internetauftritten, Programmierung von Oberflächen (GUI) mit Autorensystemen oder Programmiersprachen (z. B. Java, C++), Entwurf und Erstellung von 2D-/3D-Computergrafiken und -animationen, Produktion und Bearbeitung von Grafik, Bild, Sound, Musik, Film, Animationen mit Standardsoftware, auch mit spezieller Hard- und Software z. B. für die Filmindustrie, Entwicklung von Computerspielen, Aufbau bzw. Erweiterung von multimedialen Datenbanken.
Prof. Dr. Hartmut Schirmacher
030 45045120
Informatik und Medien
Luxemburger Straße 10 Haus Gauß
13353 Berlin
030 45042372
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Master of Science
Semesteranzahl: 
4 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Cluster: 
IKT, Medien und Kreativwirtschaft
Beschreibung: 
Das Studium bietet Gelegenheit zur inhaltlichen Spezialisierung. Dazu werden, neben gemeinsamen Modulen aus dem allgemeinen Themenbereich der Medieninformatik, Wahlveranstaltungen in denfolgenden Spezialisierungsrichtungen angeboten: E-Business, Multimedia Technology, Interactive 3D und Motion Graphics. Zu den Studieninhalte gehören u.a.: Wahrnehmungstheorie, Sichere Verteilte Systeme, Software-Engineering, Kommunikation, Führung und Selbstmanagement, Aktuelle Themen der Medieninformatik, Human Computer Interaction, IT-Projektmanagement. Das Studium wird mit der Master-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Das Masterstudium Medieninformatik befähigt dazu, komplexe multimediale Software und Systeme zu konzipieren, zu entwickeln und zu betreuen. Die aktuelle Marktentwicklung eröffnet den Absolventen/innen ein breites Spektrum höchst attraktiver Anwendungsfelder, so z.B.: Multimediale Web-Anwendungen, Verteilte E-Business-Anwendungen, Applikationen fu?r Smartphones und Touch-Screens, Computerspiele und Game-Engines, Werkzeuge zur Bearbeitung und Verwaltung multimedialer Inhalte, 2D-/3D-Animation und -Interaktion, Intelligente und interaktive Streaming-Dienste. Der Studiengang fördert das wissenschaftliche Arbeiten und vermittelt notwendige Kenntnisse und Fertigkeiten für spätere technische Fu?hrungsaufgaben. Hieraus eröffnen sich auch zahllose Berufsmöglichkeiten außerhalb des Mediensektors in der Industrie, Lehre, Forschung und öffentlicher Verwaltung.
Prof. Dr. Simone Strippgen
030 45042065
Informatik und Medien
Luxemburger Straße 10 Haus Gauß
13353 Berlin
030 45042372
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Bachelor of Science
Semesteranzahl: 
6 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Studienplätze: 
66
Cluster: 
IKT, Medien und Kreativwirtschaft
Beschreibung: 
Der Studiengang umfasst eine bewährte Grundausbildung in den Fachgebieten Informatik und digitale Medien. Grundlagen der Informatik wie Programmierung, Software-Engineering, Datenbanken, Betriebssysteme, Netzwerktechnologien und Computergrafik werden ebenso vermittelt wie aktuelle Technologien für Web- und mobile Anwendungen. Im Bereich digitale Medien liegt der Fokus auf dem Umgang mit unterschiedlichen Medien-Elementen (Text, Bild, Audio/Video und Animationen). Als theoretisches Rüstzeug gehören die Grundlagen des Screen-Designs, Interaktions- und Navigationstechniken sowie die Konzeption von Mensch-Maschine-Schnittstellen selbstverständlich dazu. Im Rahmen vielfältiger Software- und Multimediaprojekte lernen die Studierenden unter praxisnahen Bedingungen im Team zu arbeiten und die erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten aus den Bereichen Informatik und Medien miteinander zu verbinden, zu vertiefen und praktisch anzuwenden. Das Studium wird mit der Bachelor-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Die Ausbildung zur Medieninformatiker/in/ befähigt dazu, komplexe multimediale Systeme zu konzipieren, zu entwickeln und zu betreuen. Die aktuelle Marktentwicklung eröffnet den Absolventen/innen ein breites Spektrum höchst attraktiver Betätigungsfelder, so z.B.: Multimediale Web-Anwendungen, Verteilte E-Business-Anwendungen, Applikationen für Smartphones und Touch-Screens, Computerspiele und Game-Engines, Werkzeuge zur Bearbeitung und Verwaltung multimedialer Inhalte, 2D-/3D-Animation und -Interaktion, Intelligente interaktive Fernsehdienste. Der Studiengang Medieninformatik vermittelt eine sehr fundierte Informatik-Grundausbildung gepaart mit Gestaltungs- und Anwendungswissen aus dem Medienbereich. Hieraus eröffnen sich zahllose Berufsmöglichkeiten auch außerhalb des Mediensektors.
Prof. Dr.-Ing. Wolfram Runge
030 45045121
Elektrotechnik - Mechatronik - Optometrie
Luxemburger Straße 10 Haus Gauß
13353 Berlin
030 45042012
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Master of Engineering
Semesteranzahl: 
3 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Cluster: 
Energietechnik
Beschreibung: 
Wesentliche Studieninhalte sind: Physikalische Effekte für die Mikrosystemtechnik, Computer Aided Engineering, Mikrosystemtechnische Werkstoffe, Simulation mechatronischer Systeme, Qualitätsmanagement, Ausgewählte Präzisionsgeräte, AW-Modul, Ausgewählte mechatronische Systeme, Mikrocontrollereinsatz in mechatronischen Systemen, Mikroproduktionstechnologien, Mikrosystemtechnik; Wahlpflichtmodule: Ausgewählte mechatronische Fertigungssysteme, Ausgewählte Optische Geräte; Projektlabor Mechatronik. Das Studium wird mit der Master-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Die Absolventen/innen dieses Studiengangs verfügen über außerordentlich fundierte sowie breit gefächerte Kenntnisse in den Fachgebieten Konstruktion und Entwicklung mechatronischer Systeme sowie Fertigungsverfahren mechatronischer Systeme, Qualitätsmanagement und Systemanalyse; können also in Unternehmen mit entsprechenden Geschäftsfeldern eingesetzt werden.
Prof. Dr.-Ing. Wolfram Runge
030 45045121
Elektrotechnik - Mechatronik - Optometrie
Luxemburger Straße 10 Haus Gauß
13353 Berlin
030 45042012
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Bachelor of Engineering
Semesteranzahl: 
7 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Studienplätze: 
29
Cluster: 
Energietechnik
Beschreibung: 
Ziel des Studiums ist die Ausbildung von Ingenieuren/innen, die mechatronische Aufgabenstellungen der Feinwerktechnik, der mechatronischen Gerätetechnik und der Mikrosystemtechnik bearbeiten und einer Lösung zuführen können. Wesentliche Studieninhalte sind: Mathematik, Physik, Werkstoffe der Mechatronik, Elektrotechnik, Einführung Produktionstechnik, Mechanik Design, Technische Mechanik, Computer Aided Design, Ausgewählte Softwaresysteme, Elektronische Bauelemente, Formgebende Technologien, Studium Generale, Mechanik Design, Getriebetechnik, Mikrocomputertechnik, Elektronische Schaltungstechnik, Spezielle Produktionstechnologien, Industrielle Betriebswirtschaftslehre und Produktcontrolling, Industrielle Betriebswirtschaftslehre, Produktcontrolling, Optik Design, Mechanik Design, Aktorik, Regelungstechnik, Produktionstechnik – Labor, Messtechnik und Sensorik, Systemtechnik in der Mechatronik, Mechatronische Systeme, Grundlagen der Arbeitswissenschaft. Das Studium wird mit der Bachelor-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Die Absolventen/innen dieses Studiengangs verfügen über fundierte Kenntnisse in den Fachgebieten Konstruktion und Entwicklung mechatronischer Systeme sowie Fertigungsverfahren mechatronischer Systeme, Qualitätsmanagement und Systemanalyse; können also in Unternehmen mit entsprechenden Geschäftsfeldern eingesetzt werden. Ingenieure/innen der Mechatronik haben technisch interessante, wirtschaftlich bedeutende und zukunftsträchtige Aufgabenbereiche, die von der Mikrotechnik bis zur Medizintechnik reichen: in der Produktentwicklung - als Konstrukteure/innen oder Entwicklungsingenieure/innen; in der Fertigung - als Arbeitsplaner/innen oder Arbeitsvorbereiter/innen; im Vertrieb - als Vertriebs- oder Serviceingenieure/innen. Management- und Teamfähigkeit sind Qualitäten, die in Verbindung mit Persönlichkeitsbildung bei der Suche nach neuen Lösungen für neue Anwendungen in der Industrie stark gefragt sind.
Weiterführende Informationen: 
Zulassungsvoraussetzung ist eine fachspezifische praktische Vorbildung von10 Wochen, davon sieben Wochen vor Beginn des Studiums.
Prof. Dr.-Ing. Dieter Pumpe
030 526895870
Fernstudieninstitut
Limburger Straße 42, Haus Bauwesen
13353 Berlin
030 45042100
Art des Studiums: 
Online-Studium
Abschluss: 
Master of Business Administration
Semesteranzahl: 
5 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Cluster: 
Energietechnik
Beschreibung: 
Main contents are: RE and EE Systems and Concepts, Energy Policy and Economic Framework, Accounting, International Business Law, Investment and Financing, Projekt Management, Marketing Analysis and Instruments, HR and People Management, International Management, Integradet Business Plan Development; Elective: Advanced Practical RE and EE Implementation, Quality and Supply Chain Management, Advanced Renewable Energy Technologies, Energy Management and Energy Efficiency. Master Thesis and Oral Master Examination. (RE = Renewable Energy / EE = Energy Efficiency / HR = Human Ressources)
Kurzbeschreibung: 
Das interdisziplinär ausgerichtete Programm vermittelt spezifische wirtschaftliche, technische, juristische, politische und organisatorische Themen, die auf die spezifischen Anforderungen des globalisierten Marktes für erneuerbaren Energien und Energietechnologien zugeschnitten sind. Einsatzbereiche sind Unternehmen mit entsprechenden Geschäftsfeldern.
Weiterführende Informationen: 
Gemeinsames Studienangebot der Beuth Hochschule für Technik Berlin und der Renewables Academy Berlin. Lehrsprache ist Englisch.
Prof. Dr.Norbert Kalus
030 45042351
Mathematik - Physik - Chemie
Luxemburger Straße 10 Haus Beuth
13353 Berlin
030 45042213
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Master of Science
Semesteranzahl: 
3 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Cluster: 
Energietechnik
Beschreibung: 
Zu den wesentlichen Lehrinhalten gehören: Partielle Differentialgleichungen: Numerik und Simulation, Höhere Festigkeitslehre, Computeralgebra-Software und Modellierung, CAX-Prozesskettenprojekt, Numerische Verfahren in der Simulation von Mehrkörpersystemen, Studium Generale, Nichtlineare Finite Elemente Methode, Methoden der Optimierung, FEM-Multiphysik und Bewertungsmethoden, Geometrisches Modellieren im CAD. Wahlpflichtmodule: Computational Acoustics, System- und Regelungstechnik, Computational Fluid Dynamics, Modellierung und Simulation technischer Systeme, Methoden der mathematischen Modellierung, Parametrische 3D Konstruktion, CAX-Anwendungsprogrammierung, Softwaretechnik. Das Studium wird mit der Master-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Computational Engineering (CE) ist eine moderne Querschnittsdisziplin und vereinigt methodenorientierte Kernkompetenzen. CE qualifiziert für ein breit gefächertes Berufsfeld mit faszinierenden Tätigkeiten in der virtuellen Produktentwicklung, bei der Simulation technischer Prozesse, zur Prozessoptimierung, in der wissenschaftlichen Visualisierung, bei Designentscheidungen und in der Entwicklung von Hardware und Software. CE bezeichnet rechnergestütztes Ingenieurwesen und umfasst Modellierung, Analyse und Simulation in den Bereichen Maschinenbau, Verfahrenstechnik, Mechatronik, Bauingenieurwesen und Biomechanik. CE verknüpft interdisziplinär das technische Verständnis der Ingenieure/innen, die numerischen Verfahren der Mathematiker/innen und die Methoden und Computer der Informatiker/innen.
Prof. Dr. Thomas Winter
030 45045282
Mathematik - Physik - Chemie
Luxemburger Straße 10 Haus Beuth
13353 Berlin
030 45042213
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Bachelor of Science
Semesteranzahl: 
7 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Studienplätze: 
32
Cluster: 
Energietechnik
Beschreibung: 
Im Mittelpunkt des Studiums stehen das mathematische Grundwissen, anwendungsbezogenes mathematisches Spezialwissen undumfassende Informatik-Kenntnisse. Wesentliche Studieninhalte sind: Analysis (Grundbegriffe, Folgen, Reihen, Stetigkeit, Integration, Funktionsreihen, Differentiation, Integration in höheren Dimensionen, Vektoranalysis, partielle Differenzialgleichungen), Lineare Algebra, Programmierung, Englisch, Wahrscheinlichkeitsrechnung, Topologie mehrdimensionaler Räume, Numerische Mathematik, Diskrete Mathematik, Datenbanksysteme, Differenzialgleichungen, Datenstrukturen und Algorithmen, Studium Generale, Anwendungsprogrammierung;. Studienschwerpunkt - Mathematik und Technik: Physiklabor, Digitale Bildverarbeitung, Technische Mechanik, Methode der Finiten Elemente, Mathematische Methoden des CAD, Dynamik; Studienschwerpunkt - Wirtschaftsmathematik und Statistik: Einführung in die Statistik, Lineare Modelle, Finanzmathematik, Statistik Software, Versicherungsmathematik, Methoden der schließenden Statistik, Operations Research, Datenbanksysteme. Auswahl von Wahlpflichtmodulen: Analyse von Ereigniszeiten, Ausgewählte Kapitel der Finanzmathematik, Biometrie, FEM Berechnungsprojekt, XML-Anwendungen und Topologie. Das Studium wird mit der Bachelor-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
In erster Linie werden Kenntnis der theoretischen Grundlagen, Vertrautheit mit mathematischem Handwerkszeug, sicheren Umgang mit mathematischer Software, umfassende Informatik-Kenntnisse sowie Kenntnisse in typischen mathematischen Anwendungsbereichen erlangt. Für die Absolventen/innen bieten sich vielfältige Arbeitsmöglichkeiten: zum Beispiel in Wirtschaftsunternehmen in den Bereichen Planung, Organisation, Entwicklung und Produktion, bei Software-Entwicklern, bei Banken und Versicherungen, in technischen Bereichen wie Automobil- und Flugzeugbau, in der öffentlichen Verwaltung, in Rechenzentren und in statistischen Abteilungen der pharmazeutischen Industrie.
rof. Dr.-Ing. Nicolas Sokianos
030 45042939
Maschinenbau, Veranstaltungstechnik, Verfahrenstechnik
Luxemburger Straße 10 Haus Beuth
13353 Berlin
030 45042203
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Master of Engineering
Semesteranzahl: 
3 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Cluster: 
Energietechnik
Beschreibung: 
Wesentliche Studieninhalte sind: Numerik–Optimierung, Neue Fertigungstechnologien, Handhabungs- und Montagetechnik, System- und Regelungstechnik, Operations Research, PPS und Simulationssysteme, Reverse Engineering and RPT, Prozess- und Maschinenautomatisierung, Datenanalyse und Visualisierung, Personalmanagement und Krisenmanagement/Risikoanalyse, AWE. Zu den Wahlpflichtmodulen gehören Prozesse und Produktionssysteme: Fertigungs- und Betriebsmittelbau mit CAD/CAM; Informationstechnik: Objektorientierte Programmierung; Prozesse und Produktionssysteme: Fertigungs- und Betriebsmittelbau mit CAD/CAM; Informationstechnik: Objektorientierte Programmierung; Prozesse und Produktionssysteme: Roboter und Automaten, Methodische Produkt- und Technologieentwicklung, Produkt- und Markenschutz; Informationstechnik: Betriebsdaten- und Datenbanksysteme; Industrial Engineering und Betrieb: Industrial Engineering, Unternehmensplanung im Maschinenbau. Das Studium wird mit der Master-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Einsatzbereiche für Absolventen/innen finden sich breit gefächert im In- und Ausland in Unternehmen des allgemeinen Maschinenbaus, des Fahrzeugbaus und der Herstellung von Investitionsgütern (auch außerhalb der Metallindustrie), in der Planung, dem Betrieb und der Überwachung von Produktionssystemen. Auch in Beratungsunternehmen, im technischen Service und in Engineering-Unternehmen werden Ingenieure/innen gesucht. Im Zuge der Globalisierung der Produktion gewinnt der Bereich „Produktionssysteme“ deutlich an Dynamik. Die Absolventen/innen erlangen die Befähigung für eine Laufbahn mit sehr guten beruflichen Perspektiven sowohl in Deutschland, als auch im Ausland. Dazu werden Mobilität und Sprachkenntnisse vorausgesetzt.
Prof. Dr.-Ing. Michael Schmidt-Kretschmer
030 45045179
Maschinenbau, Veranstaltungstechnik, Verfahrenstechnik
Luxemburger Straße 10 Haus Beuth
13353 Berlin
030 45042203
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Master of Engineering
Semesteranzahl: 
3 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Cluster: 
Energietechnik
Beschreibung: 
Der Schwerpunkt des Masterstudiengangs liegt auf der Vertiefung der klassischen Themengebiete der Konstruktionstechnik. Die hierzu angebotenen Studienfächer, wie Reverse Engineering, Produktvalidierung und Fertigungseinführung und Systematische Innovation und Problemlösung mittels TRIZ Methodik lehnen sich thematisch an die aktuellen Anforderungen und Problemstellungen der Industrie an. Gleichzeitig wird der Fokus auf die Auslegung von Konstruktionen hinsichtlich Festigkeit, Lebensdauer, Bruchverhalten und dynamischem Verhalten gelegt. Die Bearbeitung von Fragestellungen des Leichtbaus (sowohl werkstoff- als auch konstruktionstechnisch), der Schadensanalytik sowie die Numerik und Optimierung, die vom Fachbereich Mathematik angeboten werden, runden den Pflichtfachkatalog ab. Den Studierenden steht darüber hinaus eine breite Auswahl an Wahlpflichtmodulen zur Verfügung. Wesentliche Studieninhalte sind: Höhere Festigkeitslehre und Betriebsfestigkeit, Produktvalidierung und Fertigungseinführung, Reverse Engineering, Leichtbauwerkstoffe und Leichtbauentwurf, Schadensanalytik und Bruchmechanik, Studium Generale, Numerik und Optimierung, Systematische Innovation und erfinderische Problemlösung mit TRIZ-Methodik, Angewandte Maschinendynamik der Mehrkörpersysteme, Computational Fluid Dynamics; Wahlpflichtmodule; Förderanlagen, Aufbau und Steuerung, Explizite Finite Elemente Methode, Energiewirtschaft, Ausgewählte Kapitel der Umweltverfahrenstechnik, Beanspruchungsanalyse (Projekt), Lösung technischer Probleme aus der Praxis (Projekt), Labor Projekt Erneuerbare Energien und Verfahrenstechnik, Ausgewählte Kapitel der Prozessverfahrenstechnik. Das Studium wird mit der Master-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Der technologische Fortschritt in der Konstruktionstechnik zeigt sich an dem Bedarf nach hochqualifizierten Ingenieuren und Ingenieurinnen im Maschinenbau, die im verschärften globalen Wettbewerb auch Führungsaufgaben übernehmen können. Die Absolventen/innen des Masterstudiengangs werden befähigt, typische Problemstellungen und Konstruktionsziele wie Funktions-, Gewichts- und Kostenoptimierung, Leichtbau etc. in Entwicklungs- und Konstruktionseinrichtungen der Industrie gewinnbringend zu bearbeiten sowie Tätigkeiten in der Projektleitung und in den Entwicklungsbereichen der angewandten Forschung zu übernehmen. Entsprechend finden sie Arbeitsplätze in Entwicklungs- und Konstruktionsabteilungen von Betrieben des Maschinenbaus oder bei Herstellern von elektrischen Anlagen, in der Automobilindustrie oder im Schienen- bzw. Luft- und Raumfahrzeugbau. Das Masterstudium befähigt aufgrund der wissenschaftlichen Vertiefung darüber hinaus für eine Tätigkeit in der Forschung, im öffentlichen Dienst oder an Hochschulen.
Prof. Dr.-Ing. Paul Kohlenbach
030 45045322
Maschinenbau, Veranstaltungstechnik, Verfahrenstechnik
Luxemburger Straße 10 Haus Beuth
13353 Berlin
030 45042203
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Master of Engineering
Semesteranzahl: 
3 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Cluster: 
Energietechnik
Beschreibung: 
Wesentliche Studieninhalte sind: Numerik und Optimierung, Thermische Prozesse zur Energiewandlung, Strömungsmaschinen, Solartechnik-Anwendung und Simulation, Biomasse und nachwachsende Rohstoffe (Projekt), Neue Systeme der Kraftwerkstechnik, Wasserstofftechnik und Anwendung, Computational Fluid Dynamics, Projektmanagement/Personalführung, Studium Generale; Wahlpflichtmodule: Förderanlagen, Aufbau und Steuerung, Explizite Finite Elemente Methode, Energiewirtschaft, Ausgewählte Kapitel der Umweltverfahrenstechnik, Beanspruchungsanalyse, Lösung technischer Probleme aus der Praxis (Projekt), Labor Projekt Erneuerbare Energien und Verfahrenstechnik, Ausgewählte Kapitel der Prozessverfahrenstechnik. Das Studium wird mit der Master-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Absolventen/innen des Studiengangs Maschinenbau – Erneuerbare Energien sind in der Lage, anspruchsvolle Ingenieurtätigkeiten in unterschiedlichen Bereichen des Maschinenbaus, insbesondere für energietechnische Maschinen, Anlagen und System sowie deren Komponenten, zu übernehmen. Sie entwickeln, planen, bauen, betreiben oder warten energetisch und wirtschaftlich optimierte Maschinen, Anlagen oder Prozesse. Dabei beherrschen sie unterschiedliche technische Disziplinen und Lösungsmethoden. Sie sind in der Lage, komplexe Prozesse systematisch zu durchdringen, geeignete Lösungsalternativen zu finden sowie einen praktikablen und wirtschaftlich angemessenen Lösungsansatz auszuwählen und fundiert umzusetzen. Die Absolventen/innen verfügen über fachübergreifende Qualifikationen, welche sie im höchsten Maße für spätere höhere Führungsaufgaben qualifizieren. Neben der technischen Vertiefung, z.B. in den Bereichen Simulations- und Berechnungstechnologien, Numerik oder Computational Fluid Dynamics, beinhalten diese auch die sogenannten soft skills wie Präsentationstechniken, Führungskompetenzen und Teamarbeit. Das manifestiert den Bereich der Innovation in den Denk- und Handlungsweisen der Studierenden. Damit wird insbesondere den Anforderungen von Wirtschaft, Industrie und Verwaltung nach fachübergreifend ausgebildeten Ingenieur/innen mit vertieften technologisch Kenntnissen, die komplexe Aufgaben interdisziplinär lösen können, entsprochen. Mit dem Masterabschluss erlangen Sie die Befähigung für den höheren Dienst. Einsatzbereiche finden sich in Unternehmen der Energietechnik mit Schwerpunkt auf Erneuerbaren Energien, des allgemeinen Maschinenbaus sowie der Kraftwerkstechnik. Beispielhafte Tätigkeiten sind: leitende Projektplanung und Engineering von technischen Anlagen, Prozessen und Abläufen, technische und wirtschaftliche Projektbewertung und -entwicklung, angewandte Forschung und Entwicklung.
Prof. Dr.-Ing. Christopher Bode
030 45042407
Maschinenbau, Veranstaltungstechnik, Verfahrenstechnik
Luxemburger Straße 10 Haus Beuth
13353 Berlin
030 45042203
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Bachelor of Engineering
Semesteranzahl: 
7 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Cluster: 
Energietechnik
Beschreibung: 
Im Rahmen des Studiums werden neben mathematisch-naturwissenschaftlichen Grundlagen, die grundlegenden ingenieurwissenschaftlichen und technischen Kenntnisse gelehrt. Ein allgemein-wissenschaftliches Ergänzungsmodul vermittelt fachübergreifendes Wissen. Die Kenntnisse in den für die Berufstätigkeit wichtigen Bereichen Produktionsorganisation, Produktion und Automatisierung sowie deren Anwendung in den verschiedenen Arbeitsgebieten werden entsprechend vertieft. Wesentliche Studieninhalte sind: Mathematik/Lineare Algebra, Analysis, Technische Mechanik/Statik, Metallkunde und Kunststofftechnik, Konstruktion und Maschinenelemente (Grundlagen, Übertragungselemente, Auslegung), Fertigungstechnik, AWE, Mathematik/Analysis II, Physiklabor, Informatik im Maschinenbau, Technische Mechanik/Festigkeitslehre, Ingenieurwerkstoffe, Fertigungssysteme, Technische Mechanik/Kinetik, Schwingungslehre, Getriebe und Fertigungslabor, Elektrotechnik, Qualitätsmanagement, Statistik und Industrielle Messtechnik, Betriebswirtschaft, Thermodynamik und Strömungslehre, CAE Anwendung, Elektrotechnik und Mechatronik, Hydraulik und Pneumatik, Sicherheit und Betrieb, Steuerungs- und Regelungstechnik für die Produktionstechnik, CAD / CAM / CNC-Prozesse, Produktionsanlagen, Rechnereinsatz und Datennetze in der Produktion, Qualitätssicherung und technisches Controlling, Produktionsplanung und -steuerung, Technische Logistik, Materialfluss und Fabrikplanung, Instandhaltung und Projektmanagement; Wahlpflichtmodul: Produktherstellung - Projektübung CAM Produktherstellung, Industrial Engineering - Projektübung Industrial Engineering/Projektplanung und -steuerung, Innovative Produktion - Ausgewählte Kapitel der Produktionstechnik, Produktionsautomatisierung - Projektierung von Produktionsanlagen, Prozess- und Maschinendatenverarbeitung, Produktionstechnik – Produktionstechnische Übungen. Das Studium wird mit der Bachelor-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Absolventen/innen sind in der Lage, Aufgaben der Planung, Organisation, Realisierung und Betreuung von Produktionsabläufen, Produktionsanlagen sowie entsprechender Betriebseinrichtungen methodisch zu durchdringen, geeignete Lösungsansätze zu finden und diese entsprechend den Zielen des Unternehmens konsequent, funktions-, kosten- und termingerecht umzusetzen. Die Studierenden haben die Fähigkeiten, Lösungen im Team oder aber allein umzusetzen und Ergebnisse im angemessenen Detaillierungsgrad sachlich korrekt zu präsentieren. Produktionsingenieure/innen arbeiten unter anderem an der Entwicklung neuer Produktionssysteme und -anlagen oder an der Verbesserung bestehender Anlagen von der Idee und Planung bis zur Realisierung. Dabei sind ein breites Grundlagenwissen, Kreativität, methodisches Vorgehen, Übersicht und Systematik sowie ein großes Maß an Sorgfalt erforderlich. Einsatzgebiete finden sich breit gefächert in allen industriellen Bereichen. Zu nennen sind beispielhaft Unternehmen des Allgemeinen Maschinenbaus, der Automobilindustrie, der Zulieferindustrie der Hochtechnologie und der Chemie sowie in der Herstellung von Investitions- und Konsumgütern. Thematisch liegt der inhaltliche Fokus des Studiums auf den Bereichen der Planung, Projektierung, Organisation und dem Betrieb von Produktionsanlagen (von der Lebensmittelindustrie bis hin zu Kraftwerken) oder auch in den der Produktion vorgelagerten Bereichen, dem Materialfluss und der Logistik. Zudem werden in Beratungsunternehmen, in Ingenieurbüros, in Versicherungen, im Handel und in kommunalen Einrichtungen wie Wasserwerken, Polizei und Feuerwehr Ingenieurinnen und Ingenieure benötigt. Etwa die Hälfte der in der Industrie tätigen Ingenieure arbeiten im Bereich Engineering und Entwicklung. Im Rahmen des Trends zur fertigungsgerechten Konstruktion werden zunehmend Experten an der Schnittstelle zwischen Produktentwicklung, Produktionsorganisation und Produktion gesucht.
Weiterführende Informationen: 
(auslaufend)
Prof. Dr.-Ing. Christoph Pels Leusden
030 45045323
Maschinenbau, Veranstaltungstechnik, Verfahrenstechnik
Luxemburger Straße 10 Haus Beuth
13353 Berlin
030 45042203
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Bachelor of Engineering
Semesteranzahl: 
7 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Cluster: 
Energietechnik
Beschreibung: 
Wesentliche Studieninhalte sind: Mathematik/Lineare Algebra/Analysis, Technische Mechanik/Statik, Metallkunde und Kunststofftechnik, Konstruktion und Maschinenelemente, Fertigungstechnik, AWE-Module, Mathematik/Analysis/Physiklabor, Informatik im Maschinenbau, Technische Mechanik/Festigkeitslehre, Ingenieurwerkstoffe, Konstruktion und Maschinenelemente/Übertragungselemente, Fertigungssysteme, Technische Mechanik/Kinetik/Schwingungslehre, Konstruktion und Maschinenelemente/Auslegung, Getriebe und Fertigungslabor, Elektrotechnik, Qualitätsmanagement, Statistik und Industrielle Messtechnik, Betriebswirtschaft, Thermodynamik und Strömungslehre, CAE Anwendung, Elektrotechnik und Mechatronik, Hydraulik und Pneumatik, Sicherheit und Betrieb; Elektrische Energietechnik, Wind- und Wasserkraftanlagen, Kraftwerkstechnik/erneuerbare Energien, Solarthermie, Wasserstofftechnik und Wärmepumpen, Finite-Elemente-Methoden, Recyclinggerechte Werkstoffwahl und Produktentwicklung, Steuerungs- und Regelungstechnik, Biomasse- Energieerzeugung/nachwachsende Rohstoffe, Kraftwerkstechnik/konventionelle Energien, Motor- und Verdichtertechnik/Energiewirtschaft, Angewandte Chemie und Thermodynamische Ergänzungen, Projektmanagement und Unternehmensplanung, Werkstoffe für Energieerzeugungsanlagen. Das Studium wird mit der Bachelor-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Schon der klassische Maschinenbau bietet ein überaus breites berufliches Tätigkeitsfeld. Im zukunftsträchtigen Studiengang Maschinenbau - Erneuerbare Energien werden neben dem Schwerpunkt Erneuerbare Energien die Disziplinen Maschinenbau, Elektrotechnik und Informatik miteinander verknüpft. Den Absolventen/innen des Studiengangs Maschinenbau - Erneuerbare Energien bieten sich Tätigkeitsfelder in der: Entwicklung, Anlagenplanung und -berechnung, Produktion und Vertrieb. Arbeitgeber sind traditionelle Maschinenbaufirmen und Hersteller von Produkten der Nutzung Erneuerbarer Energien. Einsatzmöglichkeiten ergeben sich auch bei Behörden, Technischen Überwachungsvereinen, Verbänden, Medien im Bereich Energie und Umwelt. Durch das umfassende Studium auf den Gebieten Maschinenbau und Erneuerbare Energien, ist ein fließender Wechsel der Berufstätigkeiten in beide Bereiche möglich.
Weiterführende Informationen: 
(auslaufend)
Prof. Dr.-Ing. Christopher Bode
030 45042407
Maschinenbau, Veranstaltungstechnik, Verfahrenstechnik
Luxemburger Straße 10 Haus Beuth
13353 Berlin
030 45042203
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Bachelor of Engineering
Semesteranzahl: 
7 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Studienplätze: 
121
Cluster: 
Energietechnik
Beschreibung: 
In den ersten vier Semestern wird eine breite mathematisch-naturwissenschaftlich-technische Basis mit konkretem maschinenbaulichen Bezug vermittelt. Betriebswirtschaftliche und allgemeinwissenschaftliche Inhalte („Studium Generale“) ergänzen das Studienprogramm in den ersten vier Semestern. Im fünften und sechsten Semester schließt sich ein fachspezifisches Vertiefungsstudium in einem der drei Studienschwerpunkte: Erneuerbare Energien, Konstruktionstechnik und Produktionstechnik an. Wesentliche Studieninhalte sind: Mathematik (Lineare Algebra, Analysis), Technische Mechanik (Statik, Festigkeitslehre, Hydromechanik, Kinetik), Konstruktion und Maschinenelemente, Fertigungstechnik (Urformen, Umformen, Fügen, Trennen, Gießereilabor, Werkzeugmaschine), Metallkunde und Kunststofftechnik, Studium Generale, Wissenschaftliche Methoden, Ingenieurwerkstoffe und Werkstofftechniklabor, Informatik im Maschinenbau, Elektrotechnik, Zahnradgetriebe und Mechatronik, Betriebswirtschaft, Elektronik und Elektrotechnik, Qualitätsmanagement, Statistik und Industrielle Messtechnik, Maschinenelemente, Arbeitsorganisation und Arbeitssicherheit, Thermodynamik und Wärmeübertragung, CAE-Projekt, Hydraulik und Pneumatik, Steuerungs- und Regelungstechnik; Schwerpunkt Erneuerbare Energien: Kraftwerkstechnik (Prozesse mit Phasenwechsel), Strömungslehre und Strömungsmaschinen, Wind- und Wasserkraftanlagen, Solarthermie und Wärmepumpen, Elektrische Maschinen, Netzeinspeisung und Photovoltaik, Finite-Elemente-Methoden, Werkstoffe für Energieerzeugungsanlagen, Unternehmensplanung und Projektmanagement, Biomasse – Energieerzeugung/nachwachsende Rohstoffe, Motor- und Verdichtertechnik, Recyclinggerechte Werkstoffwahl und Produktentwicklung, Maschinen- und Rotordynamik; Schwerpunkt Konstruktionstechnik: Strömungslehre und Strömungsmaschinen, Finite-Elemente-Methoden, CAD-Konstruktion/Modellierung, Elektrische Antriebe, Methodisches Konstruieren, Maschinen- und Rotordynamik, Kraft- und Arbeitsmaschinen, Verbrennungsmotoren, Konstruieren mit Kunststoffen, Fördertechnik, Beanspruchungsmessung und Messdatenverarbeitung, Rechnerintegrierte Produktentwicklung, Getriebe, umlaufend und ungleichförmig, Energietechnik; Schwerpunkt Produktionstechnik: CAD/CAM/CNC-Prozesse, Produktionsanlagen und Instandhaltung, Prozessdatengewinnung und -verarbeitung, Qualitätssicherung und Technisches Controlling, Materialfluss und Fabrikenplanung, Produktionsplanung und -steuerung, CAM-Produktherstellung, Fertigungslabor – Vertiefung, Informationstechnik in der Produktion, Technische Logistik, Produktionsautomatisierung - Projektierung von Produktionsanlagen, Projektmanagement in der Produktion, Industrial Engineering – Methoden, Fügetechnik. Das Studium wird mit der Bachelor-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Der Maschinenbau bietet ein überaus breites berufliches Tätigkeitsfeld. Entsprechend der Vertiefungsrichtung (Erneuerbare Energien, Konstruktionstechnik, Produktionstechnik) ergibt sich eine spezielle Ausrichtung auf die Berufsqualifizierung für die Aufgaben in der Planung, Konstruktion und dem Betrieb von Energieanlagen mit konventionellen und erneuerbaren Energien, in der Entwicklung, Berechnung und Konstruktion von Maschinen und Produkten sowie in der Planung, Realisierung und Betreuung von Produktionsabläufen, Produktionsanlagen und Betriebseinrichtungen zur Produktherstellung. Die fachlich breite Ausrichtung des Studiengangs verbunden mit der Vermittlung fachübergreifender Schlüsselqualifikationen (wie z.B. Betriebswirtschaft, Informationstechnologien, Projektmanagement, Präsentationstechniken und die Fähigkeit zur Teamarbeit) versetzt die Absolventen/innen in die Lage, komplexe Vorgänge durch integrierende Denk- und Handlungsweisen methodisch zu durchdringen und geeignete Lösungsansätze für die auftretenden Probleme zu finden und legt zugleich die Grundlagen für spätere Führungsaufgaben. Dies entspricht den Anforderungen von Wirtschaft, Industrie und Verwaltung nach fachübergreifenden Ingenieuren/innen, die komplexe Aufgaben interdisziplinär lösen können.
Weiterführende Informationen: 
Zulassungsvoraussetzung ist eine fachspezifische praktische Vorbildung von 13 Wochen (davon mindestens acht Wochen vor Studienbeginn). Eine abgeschlossene Berufsausbildung kann ganz oder teilweise als Vorpraktikum anerkannt werden.
Prof. Dr. phil. Matthias Schmidt
030 45045257
Wirtschafts- und Gesellschaftswissenschaften
Luxemburger Straße 10 Haus Gauß
13353 Berlin
030 45042275
Art des Studiums: 
Online-Studium
Abschluss: 
Master of Arts
Semesteranzahl: 
5 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Cluster: 
Energietechnik
Beschreibung: 
Mit dem Studium werden die Studierenden auf Managementaufgaben vorbereitet, speziell in den GebietenProjektmanagement, Marketing, Rechnungswesen sowieKommunikation und Kooperation. Wesentliche Studieninhalte sind: Kommunikation und Kooperation, Internationale Konzernrechnungslegung, Unternehmensführung, Marketing-Consulting, Projektmanagements, Coaching und Beratung, Change Management, Controlling als Instrument der Verhaltenssteuerung in Unternehmen, Wirtschaftsstatistik, Studium Generale, Arbeits- und Unternehmensrecht für Führungskräfte, Optimierung von Logistik-Prozessketten, Ausgewählte Gebiete der Steuerlehre und Volkswirtschaftslehre, Allgemeinwissenschaftliche Ergänzungen. Das Studium wird mit der Master-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Studienziel des Studiums ist es, die Absolventen/innen für Führungsaufgaben in betrieblichen Funktionen und Projekten zu qualifizieren. Sie werden befähigt, Organisationseinheiten zu planen, Geschäftsprozesse zu optimieren und betriebswirtschaftliche Verfahren zu entwickeln und umzusetzen. Nach erfolgreichem Abschluss des Studiengangs verfügen die Absolventen/innen über das für Führungspositionen erforderliche vertiefte theoretisch fundierte Fachwissen auf dem Gebiet der Betriebswirtschaftslehre und der Arbeits- und Organisationspsychologie. Ferner sind sie durch das Literaturstudium, die Bearbeitung von Fallstudien und die Erstellung der Masterarbeit zu wissenschaftlicher Arbeit befähigt.
Prof. Dr. med.vet. Tassilo Seidler
030 45043905
Life Sciences and Technology
Luxemburger Straße 10 Haus Beuth
13353 Berlin
030 45042051
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Master of Science
Semesteranzahl: 
3 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Studienplätze: 
1
Cluster: 
Ernährungswirtschaft
Beschreibung: 
Zu den Lehrinhalten gehören: Aktuelle Trends in der Lebensmittelwissenschaft und- Technologie, Nichtthermische Konservierungsverfahren, Stoff- und Wärmetransport in Lebensmitteln, Produktentwicklung und Innovation, Analytische Qualitätssicherung von Lebensmitteln, Biometrie, Lebensmittelmikrobiologie, Funktionalisierung von Lebensmittelrohstoffen; Wahlpflichtmodule: Lebensmittelphysik/Lebensmittelmaterialwissenschaft, Modellierung von Transportprozessen in Lebensmitteln, Instrumentelle Analytik, Instrumentelle mikrobiologische Diagnostik. Das Studium wird mit der Master-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Das Studium eröffnet Leitungsfunktionen in interessanten und vielfältigen Berufsfeldern: Produktion, Forschung, Qualitätssicherung von Lebensmitteln, praxisnahe Forschung und Entwicklung anspruchsvoller Lebensmittel und verwandte Bereiche. Der Einsatz der Absolventen/innen erfolgt vornehmlich in Großunternehmen aber auch in forschungs- und entwicklungsintensiven mittelständischen Unternehmen.
Prof. Dr. med.vet. Tassilo Seidler
030 45043905
Life Sciences and Technology
Luxemburger Straße 10 Haus Beuth
13353 Berlin
030 45042051
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Bachelor of Science
Semesteranzahl: 
7 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Studienplätze: 
36
Cluster: 
Ernährungswirtschaft
Beschreibung: 
Wesentliche Studieninhalte sind: Mathematik, mathem. und physik. Grundlagen der Lebensmittelverfahrenstechnik, Grundlagen der Verfahrenstechnik, Chemische Grundlagen, Lebensmitteltechnologische und -rechtliche Grundlagen, Lebensmittelchemie und -analytik, Angewandte Lebensmittelanalytik, Mikrobiologie, Grundlagen der Biometrie, Studium Generale, Thermische Lebensmittelverfahrenstechnik, Mikrobiologie und Hygiene, Praktische Mikrobiologie, Grundlagen der Verarbeitung pflanzlicher Rohstoffe, Grundlagen der Biochemie und Ernährung, Mechanische Lebensmittelverfahrenstechnik, Sensorik und Grundlagen der Produktentwicklung, Grundlagen der Verarbeitung tierischer Rohstoffe, Betriebswirtschaft und Investitionsplanung in der Lebensmittelindustrie, Thermische Konservierungsverfahren, Qualitätsmanagement, Novel Food, Functional Food und Produktentwicklung, Nachhaltigkeit in der Lebensmittelproduktion, Verpackung/Aseptik/Hygenic Design, Projektarbeit, Externe Praxisphase; Wahlpflichtmodule: Getränketechnologie, Getreidetechnologie, Fleischtechnologie, Technologie der Obst und Gemüseverarbeitung, Backwarentechnologie, Fertiggerichte und Feinkost, Grundlagen der Betriebs- und Anlagentechnik, Statistische Methoden der Qualitätssicherung, Süßwarentechnologie, Milchtechnologie. Das Studium wird mit der Bachelor-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Die großtechnische Produktion setzt sich immer stärker gegenüber handwerklicher Fertigung durch. Das Studium qualifiziert die Absolventen/innen, hochwertige Lebensmittel herzustellen, die sowohl den aktuellen technisch-technologischen als auch den lebensmittelrechtlichen Entwicklungen Rechnung tragen. Weitere Einsatzgebiete sind Qualitätssicherung und Qualitätsmanagement, die angesichts des internationalen Handels mit Lebensmitteln zunehmend an Bedeutung gewinnen. Mit diesem Abschluss können eigenverantwortlich Aufgaben auf mittlerer Führungsebene in der Lebensmittelindustrie sowie in Behörden und verwandten Bereichen übernehmen werden.
Weiterführende Informationen: 
Studienbewerber/innen müssen eine praktische Vorbildung im Umfang von insgesamt 8 Wochen nachweisen, davon sind mindestens 4 Wochen bereits vor Beginn des Studiums zu absolvieren.
Prof. Dr.-Ing. Marcus Purat
030 45042380
Elektrotechnik - Mechatronik - Optometrie
Luxemburger Straße 10 Haus Gauß
13353 Berlin
030 45042012
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Master of Engineering
Semesteranzahl: 
3 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Cluster: 
Gesundheitswirtschaft
Beschreibung: 
In den ersten beiden Semestern werden Studienfächer unterrichtet, die Gegenstand aktueller Themen in Forschung und Entwicklung sind und sich auch an der regionalen Forschungs- und Entwicklungslandschaft orientieren. Hierzu gehören Funk- und Mobilkommunikation, Kommunikationsnetzwerke, Hard- und Software für Kommunikationssysteme, Signalverarbeitung und Multimedia-Kommunikation sowie Photonische Kommunikationssysteme. Darüber hinaus erhalten die Studierenden die Möglichkeit, sich in ausgewählten Themengebieten zu vertiefen. Im Vordergrund der Lehre steht neben der Vertiefung von theoretischem Basiswissen, fundiertem Fachwissen und methodisch-analytischen Fähigkeiten auch die Vermittlung von systematischen, wissenschaftlichen Denk- und Arbeitsmethoden und der Fähigkeit zur Aneignung und Einordnung von wissenschaftlichen Erkenntnissen in der beruflichen Praxis. Das Studium wird mit der Master-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Die Aufgaben und Funktionsbereiche von Ingenieuren/innen der Kommunikations- und Informationstechnik sind vielfältig. Sie erforschen, planen und entwickeln Systeme in der Telekommunikationsbranche, der Kfz-Technik, der Automatisierungstechnik, der Medizintechnik, der Luft- und Raumfahrtechnik, der Mess- und Regelungstechnik sowie der Hard- und Softwareindustrie. Insbesondere von hochqualifizierten Masteringenieuren/innen wird dabei ein breites wie auch fachlich vertieftes Wissen gefordert, das es ermöglicht, alle Systemaspekte vernetzt zu betrachten. Der Masterabschluss eröffnet den Absolventen/innen hervorragende Karrierechancen in interessanten und zukunftsträchtigen Tätigkeitsfeldern im In- und Ausland, in Entwicklungs- und Forschungsabteilungen von Firmen und wissenschaftlichen Einrichtungen.
Prof. Dr. Ursula Ripke
030 45042026
Bauingenieur- und Geoinformationswesen
Luxemburger Straße 10 Haus Bauwesen
13353 Berlin
030 45042594
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Bachelor of Engineering
Semesteranzahl: 
6 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Studienplätze: 
30
Cluster: 
IKT, Medien und Kreativwirtschaft
Beschreibung: 
Wesentliche Studieninhalte sind: Grundlagen wissenschaftlicher projektbezogener Arbeit, Kartographie, Mathematik, Graphik-Design, Desktopmapping, Geographie, Englisch für Geoinformationswesen, Darstellende Geometrie, Einführung in GIS, Topographische Kartographie, Thematische Kartographie, Kartographische Printmedien, Kartographische Datenverarbeitung, Fernerkundung, Statistik in der Kartographie, Studium Generale, Kartennetzlehre, Praxisphase, Auswertungen von Erfahrungen am Arbeitsplatz, Kartographische Seitengestaltung, Verlagskartographie, Vermessungskunde, GIS-Anwendungen, Photogrammetrie, BWL und Recht, Internetkartographie, Geländedarstellung, Multimediale Kartographie, Ausgewählte Kapitel der Kartographie; Wahlpflichtmodule: Einführung in SVG, Satellitenbildkarten, Pressekartographie, Vertiefung Fernerkundung, GIS in der Praxis, Webserver. Das Studium wird mit der Bachelor-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Die Kartographie hat die Aufgabe, die Oberfläche der Erde oder Teile davon unter Hervorhebung bestimmter Themen so wiederzugeben, dass die Produkte anschaulich, informativ und gut lesbar sind. Dabei sind raumbezogene Informationen - sog. Geodaten - zu sammeln, zu verarbeiten, zu speichern, auszuwerten und in Karten oder kartenverwandten Darstellungen zu visualisieren. Energiewirtschaft, Raumplanung, Stadt- und Regionalplanung, Umweltschutz, Verkehrswirtschaft, Versorgungsunternehmen, Vertrieb von Software und Daten sowie die Wasserwirtschaft bieten potenzielle Beschäftigungsfelder.
Weiterführende Informationen: 
(auslaufend)
Katrin Schwandt
030 45042171
Fernstudieninstitut
Limburger Straße 42, Haus Bauwesen
13353 Berlin
030 45042100
Art des Studiums: 
Postgradualer und weiterbildender Master-Fernstudiengang mit Präsenzphasen.
Abschluss: 
Master of Engineering
Semesteranzahl: 
5 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Cluster: 
Energietechnik
Beschreibung: 
Der Studiengang Industrial Engineering enthält vier Studienbereiche, Führungskompetenz (Management und Kommunikation, Führung und Personalentwicklung, Unternehmensorganisation, Marketing, Arbeits- und Sozialrecht); Technisches Management (Projektmanagement, Kostenmanagement, Integriertes Qualitätsmanagement); Produktions- und Betriebstechnik (Industrial IT-Management, Produktionsprozesstechnik, Einführung neuer Technologien, Rapid Prototyping, Produktionsplanung Daimler AG) und Betrieblicher Arbeit- und Umweltschutz (Rechtsgrundlagen des Umweltschutzes, Techniken der Abfallwirtschaft, Gefahrstoffe/Betriebsmittel, Emissionsminderung, Umweltmanagement). Zu den Wahlpflichtmodulen gehören: Operations Research (engl.), Energieeffizienz in der Produktion (online), Energie- und Ressourcenmanagement, Logistik und Instandhaltung und Energieeffizienz in der Produktion. Das Studium wird mit der Master-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Schwerpunktthemen des praxisnahen Studiengangs sind Management, Sozialkompetenz, Führungskompetenz und Produktionsprozesse. Ein Industrial Engineer widmet sich der Analyse, der Verbesserung und dem Management eines integrierten Systems von Personal, Material, Finanzen, Betriebsanlagen und Information unter Berücksichtigung gesellschaftlicher und rechtlicher Rahmenbedingungen. Studienziel des berufsbegleitenden Fernstudiums ist daher der Erwerb von Schlüsselkompetenzen für das ganzheitliche Verstehen, Gestalten und Weiterentwickeln von Unternehmensprozessen. Charakteristisch für den Studiengang ist die interdisziplinäre Managementausrichtung, die ein breites Berufsfeld in Industrie, Handel und Gewerbe als Fach- und Führungskräfte im Bereich Industrial Engineering erschließt.
Prof. Dr. Roland Wagner
030 45045200
Bauingenieur- und Geoinformationswesen
Luxemburger Straße 10 Haus Bauwesen
13353 Berlin
030 45042594
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Master of Science
Semesteranzahl: 
4 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Cluster: 
IKT, Medien und Kreativwirtschaft
Beschreibung: 
Wesentliche Studieninhalte sind: GIS-Visualisierung, Geometriedatenprojekt, Mathematik der Kartennetzentwürfe und Datumstransformationen, 3D-Analysetechniken, Geodatenbanken, GIS Projekt Management, Controlling, Studium Generale, Sachdatenprojekt, Geostatistik, Analyse auf der Grundlage von Rastermodellen, Entwicklung von GIS-Applikationen, Unternehmens- und Personalführung, GIS in der Praxis; Wahlpflichtmodule: GIS-Web-Server, Location Based Services, Facility Management, Netz-Informationssysteme, Entwicklungsstand aktueller GIS-Software. Das Studium wird mit der Master-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Management und Wertschöpfung raumbezogener Daten haben Zukunftspotenzial. Datenerhebung, Datenhaltung, Analyse und Visualisierung sind komplexe Aufgaben, deren Lösung speziell dazu befähigte Absolventen/innen erfordert. Energiewirtschaft, Raumplanung, Stadt- und Regionalplanung, Umweltschutz, Verkehrswirtschaft, Versorgungsunternehmen, Vertrieb von Software und Daten sowie die Wasserwirtschaft bieten potenzielle Beschäftigungsfelder. In leitender Position führen Absolventen/innen praxisorientierte Forschungsprojekte durch. Sie leiten entsprechende Vorhaben zielgerichtet und geben dabei die entsprechenden wissenschaftlichen Ziele vor. Abläufe in Firmen sind betriebswirtschaftlichen Zwängen unterworfen. Die Absolventen/innen sind in der Lage, neben den technischen auch die wirtschaftlichen und ethischen Folgen ihrer Entscheidungen zu beurteilen. Sie sind zu nachhaltigem Handeln befähigt.
Prof. Dr. Roland Wagner
030 45045200
Bauingenieur- und Geoinformationswesen
Luxemburger Straße 10 Haus Bauwesen
13353 Berlin
030 45042594
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Bachelor of Engineering
Semesteranzahl: 
6 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Cluster: 
IKT, Medien und Kreativwirtschaft
Beschreibung: 
Wesentliche Lehrinhalte sind: Mathematik, Grundlagen wissenschaftlicher projektbezogener Arbeit, Informatik, Datenerfassung mit geodätischen Methoden, Kartographie, Geoinformationssysteme, Mathematik, Englisch für Geoinformationswesen, Geographie, Visualisierung raumbezogener Daten, Studium Generale, Photogrammetrie, GIS-Projekt, Satellitengeodäsie und GIS in der Vermessung, Praxisphase, Auswertung von Erfahrungen am Arbeitsplatz, Betriebswirtschaftslehre, Fernerkundung, Internetpräsentation, Digitale Reproduktion, Regionale Geographie; Wahlpflichtmodule: GIS in der Praxis, Landschaftsmodelle (DLM), Statistische Methoden und Anwendungen, GIS im Wasserbau, Geodateninfrastrukturen (GDI), Vertiefung in Photogrammetrie und Fernerkundung, Virtuelle 3D-Stadt-und Landschaftsmodellierung. Das Studium wird mit der Bachelor-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Viele Informationen haben einen Raumbezug und können als Geodaten behandelt werden. So werden Orte schneller gefunden und Analysen verständlicher. Dafür werden verschiedene Techniken genutzt: Location Based Services und GPS ermöglichen mobiles und ortsbezogenes Arbeiten; Geodateninfrastrukturen ermöglichen Integration und Verbreitung; Geoinformationssysteme ermöglichen Erfassung, Veränderung und Analyse. Die Absolventen/innen schließen eine Lücke zwischen den Berufsfeldern Vermessung, Kartographie, Geographie, Informatik und modernen Medien. Sie haben vielfältige Perspektiven: im Geomarketing, in der IT-Branche, in der Logistik und in Versorgungsunternehmen, in der Stadt- und Regionalplanung, in der Landnutzung und der Wasserwirtschaft sowie im Umweltschutz.
Prof. Dr.-Ing. Ulrich Bergmann
030 45042646
Bauingenieur- und Geoinformationswesen
Luxemburger Straße 10 Haus Bauwesen
13353 Berlin
030 45042592
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Master of Science
Semesteranzahl: 
4 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Cluster: 
IKT, Medien und Kreativwirtschaft
Beschreibung: 
Wesentliche Lehrinhalte sind: Geodatenbanken und -datenverarbeitung, Mathematik, Studium Generale, Controlling, Digitale Photogrammetrie und Bildverarbeitung, GIS-Projektmanagement, GIS-Anwendungen in Entwicklungsländern, Programmierung, GIS und Gesundheit, Facility Management, Projektarbeit Photogrammetrie, Deformationsanalysen, Interaktive virtuelle Landschaften (dynamische Visualisierung), 3D-Analysetechniken, 3D-Modellierung, Satellitenpositionierung bewegter Objekte, Analyse von Fernerkundungsdaten, Unternehmens- und Personalführung; Studienschwerpunkt Geodäsie: Mathematische Methoden der höheren Geodäsie, Projektarbeit Datenaufnahme, Geographische Informationssysteme, Projektarbeit Datenauswertung, Erdmessung, Satellitengeodäsie, Ingenieurvermessung, Liegenschaftswesen; Studienschwerpunkt Kartographie: Kommunikation und Geodatenvisualisierung, Kartographische Produktkonzeption, Geostatistik, Multimediale Kommunikation, GIS-Kartographie, Umwelt-Monitoring, Satellitenbildkartographie, Aktuelle Themen der Kartographie. Das Studium wird mit der Master-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Der Masterstudiengang bildet Führungskräfte für den Bereich der Geodatenerfassung und -visualisierung mit den Schwerpunkten Geodäsie oder Kartographie aus. Die Absolventen/innen sind durch ihre entwickelten Fähigkeiten im Bereich der Unternehmens- und Personalführung, verbunden mit einem hohen Grad an praktischer Kompetenz, in der Lage, multidisziplinäre Projekte zu leiten. Sie können national und international Aufgaben der Geodäsie und Kartographie in Einrichtungen der Wirtschaft, Verwaltung und Entwicklung übernehmen. Sie agieren als Experten in einem Team mit Aufgaben der Stadt- und Regionalplanung, der Landnutzung, des Umweltschutzes, der Wasserwirtschaft, des Verkehrswesens oder der geowissenschaftlichen Forschung.
Prof. Dipl.-Ing. Thomas Kretschmer
030 45045133
Architektur und Gebäudetechnik
Luxemburger Straße 10 Haus Bauwesen
13353 Berlin
030 45042570
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Master of Engineering
Semesteranzahl: 
4 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Cluster: 
Energietechnik
Beschreibung: 
Wesentliche Studieninhalte sind: Planung, Aufbau und Betrieb gebäudetechnischer Anlagen unter dem Aspekt der Ressourcenschonung und dem möglichen Einsatz von regenerativen Energietechniken (Energie-, Umwelt-, Heizungs-, Klima- und Sanitärtechnik sowie Energiemanagement). Wesentliche Studieninhalte sind: Mathematik, Gebäude- und Energiemanagement, Regelungstechnik, Studium Generale, Energetische Systemanalyse – Komponenten, Anlagentechnik für den vorbeugenden Brandschutz, Industrielle Wärmeversorgung, Spezielle Raumlufttechnik, Energetische Systemanalyse – Anlagen, Hydraulik in Wärmeversorgungsanlagen, Projektmanagement und Vertragswesen, Simulationsverfahren in der Raumlufttechnik, Gebäudeautomation; Wahlpflichtmodule: Wasser- und Sanitärtechnik, Beleuchtungstechnik, Gebäudemanagement, Akustik in der Klimatechnik, Energetische und wirtschaftliche Bewertung von Trinkwasserwärmungsanlagen, Entwicklungsmethoden in der Gebäude- und Energietechnik, Kostenplanung und Kostensteuerung im Bauwesen. Das Studium wird mit der Master-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Der Studienabschluss eröffnet ein breit gefächertes Angebot von Tätigkeitsfeldern, wie z.B. die Planung moderner ressourcenschonender Anlagen, Ausführung von Anlagen mit Nutzung regenerativen Energietechniken, die Energieberatung, das Energie-Contracting, der Vertrieb von Komponenten oder die Produktentwicklung.
Prof. Dipl.-Ing. Thomas Kretschmer
030 45045133
Architektur und Gebäudetechnik
Luxemburger Straße 10 Haus Bauwesen
13353 Berlin
030 45042570
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Bachelor of Engineering
Semesteranzahl: 
6 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Cluster: 
Energietechnik
Beschreibung: 
Ausbildungsschwerpunkte sind Planung, Aufbau und Betrieb gebäudetechnischer Anlagen unter dem Aspekt der Ressourcenschonung und dem möglichen Einsatz von regenerativen Energietechniken (Energie-, Umwelt-, Heizungs-, Klima- und Sanitärtechnik sowie Energiemanagement). Wesentliche Studieninhalte sind: Naturwissenschaftliche und mathematische Grundlagen, Ingenieurwissenschaftliche Grundlagen der Energietechnik, CAE Gebäude- und Energietechnik, Grundlagen der Werkstoff- und Konstruktionstechnik im Gebäude, Mess- und Regelungstechnik, Studium Generale, Heizungstechnik, Raumlufttechnik, Sanitärtechnik, Energie- und Umwelttechnik, Kaufmännische und rechtliche Grundlagen in der Gebäudetechnik. Das Studium wird mit der Bachelor-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Der Studienabschluss eröffnet ein breit gefächertes Angebot von Tätigkeitsfeldern , wie z.B. die Planung moderner ressourcenschonender Anlagen, Ausführung von Anlagen mit Nutzung regenerativen Energietechniken, die Energieberatung, das Energiecontracting, der Vertrieb von Komponenten oder die Produktentwicklung.
Prof. Dr. rer. hort. Karl-Heinz Strauch
030 45042054
Life Sciences and Technology
Luxemburger Straße 10 Haus Beuth
13353 Berlin
030 45042051
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Bachelor of Science
Semesteranzahl: 
7 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Studienplätze: 
46
Cluster: 
Ernährungswirtschaft
Beschreibung: 
Das Studium ist verfahrenstechnisch orientiert und verknüpft zur Sicherung einer vitalen und gesunden Pflanzenentwicklung technische und physiologische Gesichtspunkte mit ökonomischen Zielen. Wesentliche Studieninhalte sind: Mathematisch-physikalische Grundlagen, Botanik, Agrikulturchemische Grundlagen, Grundlagen der Pflanzenproduktion und Pflanzenverwendung, EDV, Gartenbauliche Marktlehre, Pflanzenernährung und Bodenkunde, Entwurf und Gestaltung, Technik, Spezielle Ökophysiologie im urbanen Bereich, Gartenbauliche Betriebswirtschaftslehre, Biosystemtechnik, Baumschule, Obstbau, Zierpflanzenbau, Phytomedizin, Versuchswesen/Statistik, Urbaner Garten-/Landschaftsbau, Gemüsebau, Ökologischer Gartenbau, Pflanze im umbauten Raum, Kommunikation/Beratung, Buchführung/Steuern, Marketing/Marktforschung im Gartenbau, Qualitätsmanagement, Unternehmensführung im Gartenbau, Praxisphase, Studium Generale, Energietechnik im Gartenbau, Pflanzenpflegemanagement im städtischen Bereich; Wahlpflichtmodule: Garten- und Landschaftsbau, Gemüsebau, Precision Fruit Culture, Baumschule, Zierpflanzenbau, Fachenglisch, Pflanzenzüchtung, Gartencenter und Endverkaufsgärtnerei, Agrarmeteorologie und Klimazonen, Ernährung und Gesundheit, Stadtökologie, Arbeitswirtschaft und Personalführung. Das Studium wird mit der Bachelor-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Die Anwendung von wissenschaftlichen Erkenntnissen und des Ingenieurwesens in Verbindung mit Pflanzen zielt besonders darauf ab, gartenbauliche Fragestellungen zu untersuchen und entsprechende Lösungen zu entwickeln. Experten des Fachgebiets übernehmen somit unter veränderlichen Faktoren in der Produktion, am Einsatzort und dem Markt eine wichtige Rolle bei der Bereitstellung gartenbaulicher Produkte mit hohem Wert für den Lebensraum und die Gesunderhaltung des Menschen. Die Absolventen/innen können eigenverantwortliche Tätigkeiten in Führungspositionen des klassischen Gartenbaus bekleiden. Die wichtigsten Einsatzbereiche sind: Produktionsbetriebe aller Sparten des Gartenbaues, Handels- und Dienstleistungsunternehmen (z. B. Gartencenter, Erzeugerabsatzorganisationen), Chemische Industrie (Pflanzenschutz- und Düngemittel), Maschinen- und Gewächshausbaufirmen, Substratproduzenten, Verarbeitungsindustrie, Verlags-und Pressewesen, Versicherungen, Beratungsunternehmen, Fach- und Wirtschaftsverbände, Entwicklungshilfe, Ministerien und Kommunalbehörden, Landwirtschaftskammern, Pflanzenschutzämter, Lehr- und Versuchsanstalten.
Weiterführende Informationen: 
Studiengang ab Wintersemester 2013/14
Caroline Weiland
030 45045057
Abschluss: 
Master of Science
Studiengebühr: 
305.09
Cluster: 
Energietechnik
Weiterführende Informationen: 
Gemeinsamer Studiengang der Beuth Hochschule für Technik Berlin und der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW). Bewerbung nur über die HTW. Alle weiteren Informationen dort.
Caroline Weiland
030 45045057
Abschluss: 
Bachelor of Science
Studiengebühr: 
305.09
Cluster: 
Energietechnik
Weiterführende Informationen: 
Gemeinsamer Studiengang der Beuth Hochschule für Technik Berlin und der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin (HTW). Bewerbung nur über die HTW. Alle weiteren Informationen dort.
Caroline Weiland
030 45045057
Fernstudieninstitut
Limburger Straße 42, Haus Bauwesen
13353 Berlin
030 45042100
Art des Studiums: 
Postgradualer und weiterbildender Master-Fernstudiengang mit Präsenzphasen.
Abschluss: 
Master of Engineering
Semesteranzahl: 
5 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Cluster: 
Energietechnik
Beschreibung: 
Die Studienmodule umfassen folgende Themengebiete: Produktions- und Bürogebäude, Energetische Gebäudebilanzierung, Nachhaltigkeit, Bauteile der Gebäudehülle, Heizungstechnik, Gebäudelüftung und -klimatisierung, Warmwasserversorgung, Beleuchtung, Messtechnik, Erstellen von Wärme- und Energiebilanzen, Energiemanagement, Projektmanagement. Regenerative Energiesysteme, Investitions- und Finanzrechnung, Energieeffizienz im Gewerbe und in der Industrie, Energierecht sowie Energiecontrolling. Im vierten Semester werden drei Wahlpflichtmodule angeboten, von denen eines belegt werden muss: Energy Market, Economic Framework and Policy, Prozesssimulation und Project Management. Wesentliche Studieninhalte sind: Energieerzeugung und -nutzung für die Technische Gebäudeausrüstung, Messung von Energie- und Materialflüssen, Energie- und Umweltmanagementsysteme, Energetische Gebäudebilanzierung, Energieeffizienz in der Produktion, Renewable Energies and Energy Efficient Systems and Concepts, Wärme- und Kältenutzung, Rechtliche Rahmenbedingungen, Advanced Renewable Energy Technologies, Investitions- und Finanzrechnung, IT-gestütztes Energiecontrolling, Energy Market, Economic Framework and Policy, Prozesssimulation, Project Management. Das Studium wird mit der Master-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Dieser Studiengang vermittelt fachliche Kompetenzen in den Studienbereichen "Energieeffizienz in Gebäuden und deren technische Ausrüstung", "Energie und Ressourceneffizienz in der Produktion", "Umwelt und Energiemanagement" sowie "Erneuerbare Energien" und damit ein umfangreiches, interdisziplinäres Wissen zur Lösung von Aufgaben in den Bereichen Energieeffizienz und nachhaltiger Energieerzeugung, womit auch die Einsatzfelder der Absolventen/innen beschrieben sind.
Prof. Dr.-Ing. Roland Kirchberger
030 45042496
Elektrotechnik - Mechatronik - Optometrie
Luxemburger Straße 10 Haus Gauß
13353 Berlin
030 45042012
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Master of Engineering
Semesteranzahl: 
3 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Cluster: 
Energietechnik
Beschreibung: 
Wesentliche Lehrinhalte sind: Mathematische Modellbildung und Simulation, Leistungselektronik in Energieversorgungssystemen, Prozessleit- und Automatisierungssysteme, Elektromagnetische Verträglichkeit, Studium Generale, Bussysteme, Intelligente Aktoren, Intelligente Sensoren, Projekt-Labor Automatisierungssysteme; Wahlpflichtmodule: Echtzeitsysteme, Bildverarbeitung und Mustererkennung, Vertiefung Elektrischer Maschinen, Systeme der Elektrischen Energieversorgung, Hochspannungssysteme, Netzintegrierte regenerative Energien. Das Studium wird mit der Master-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Die Elektroindustrie, der Maschinen- und Anlagenbau, die verarbeitende Industrie sowie Forschungseinrichtungen sind mit Technologien und Produkten im Markt, die ohne einen hohen Automatisierungsgrad nicht realisierbar sind. Das ist ein weites Spektrum, in dem der Master Automatisierungssysteme sein Arbeitsfeld findet. Der Aufbau des Studiums berücksichtigt die berufliche Praxis in Projektierung, Entwicklung und Forschung, wo zahlreiche Schnittstellen zwischen unterschiedlichen Fachgebieten in einer komplexen Automatisierungsumgebung beherrscht werden müssen.
Prof. Dr.-Ing. Sven Tschirley
030 45042743
Elektrotechnik - Mechatronik - Optometrie
Luxemburger Straße 10 Haus Gauß
13353 Berlin
030 45042012
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Bachelor of Engineering
Semesteranzahl: 
7 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Studienplätze: 
114
Cluster: 
Energietechnik
Beschreibung: 
Fachlich erreicht die Elektrotechnik eine enorme Spezialisierungsvielfalt, so dass nach drei gemeinsamen Semestern der Grundausbildung die Wahl zwischen einem von drei Studienschwerpunkten anbieten können: Elektronik und Kommunikationssysteme (EK), Elektronische Systeme dual (ES) und Energie- und Antriebssysteme (EA). Wesentliche Studieninhalte im Grundstudium sind: Mathematik, Mathematik und Physik, Elektrotechnik, Werkstoffe und Bauelemente der Elektrotechnik, Digitaltechnik, Studium Generale, Messtechnik, Analogelektronik, Digitalelektronik, Programmierung, Felder und EMV, Signale und Systeme, Mikrocomputertechnik; Schwerpunkt Elektronik und Kommunikationssysteme: Digitale Signalverarbeitung, Hochfrequenztechnik, Entwurf digitaler Systeme mit VHDL, Digitale Nachrichtenübertragung, Messelektronik, Rechner- und Datennetze, Drahtlose Kommunikationstechnik, Optische Nachrichtentechnik, Objektorientierte Programmierung, Regeltechnik, Elektronik der Kommunikationstechnik, Betriebswirtschaftslehre; Wahlpflichtmodule: Embedded Systems, Optische Kommunikationssysteme, EMV-gerechtes Schaltungsdesign, Telekommunikationsnetze, Elektronische Messsysteme, Digitale Audio- und Videosysteme, Antennen und Wellenausbreitung, Audioschaltungstechnik, Bussysteme, Internettechnologien und -programmierung. Schwerpunkt Elektronische Systeme dual: Schaltungstechnik analoger Systeme und lineare Regelungstechnik, Realisierung digitaler Systeme und Automatisierungstechnik, Digitale Signalverarbeitung und Signalübertragung, Objektorientiertes Programmieren und Software-Engineering, Stromversorgung elektronischer Systeme und Digitale und Mehrgrößenregelsysteme, Embedded Systems und Automobilelektronik, Rechner- und Datennetze, Praxisphase, Embedded Power Electronics und Modellbasierter Entwurf von geregelten elektronischen Systemen, Digitale Signalverarbeitung und Optische Kommunikationstechnik, Drahtlose Kommunikationsnetze; Wahlpflichtmodule: Development of Electronic Control Units based on Microcontrollers and FPGAs, Elektronische Systeme zum Energiemanagement, Digital Image Processing, Audio and Video Systems, Routernetze, Systeme zur Speicherung elektrischer Energie. Schwerpunkt Energie- und Antriebssysteme: Regelungstechnik, Hochspannungstechnik und Schaltanlagen, Antriebstechnik, Leistungselektronik, Hochspannungstechnik und Schaltanlagen, Projektierung und Sicherheitstechnik, Automatisierungstechnik, Elektromagnetische Verträglichkeit und Blitzschutz, Regenerative Energien und Umwelt, Betriebswirtschaftslehre; Wahlpflichtmodule: Automatisierte Antriebssysteme, Elektrische Energieversorgung, Systeme der Leistungselektronik, Hochspannungsprüf- und Messtechnik. Das Studium wird mit dem Bachelor of Engineering beendet.
Kurzbeschreibung: 
Das Studium bereitet die Absolventen/innen passgenau auf eine Karriere in der Industrie, in klein- und mittelständischen Unternehmen, in Ingenieurbüros, im öffentlichen Dienst sowie in Forschungseinrichtungen vor. Die Elektrotechnik bietet ein breites berufliches Tätigkeitsfeld in der Energietechnik, der Medien- und Telekommunikationstechnik, der Automatisierungsindustrie, der Mess- und Medizintechnik oder der Automobilbranche. Dazu gehört die Entwicklung und Fertigung elektrischer Komponenten, Geräte und Anlagen, deren Inbetriebnahme, Test und Vertrieb. Die meisten größeren Unternehmen haben bereits in allen Teilen der Welt Niederlassungen, so dass auch ein Einsatz im Ausland möglich ist, aber auch eine Tätigkeit als selbständige(r) Ingenieur(in). Die Absolventen/innen sind befähigt, mit der erlernten Methodenkompetenz technische Problemstellungen als Ingenieur/in zu bearbeiten und in angemessener Zeit und mit vertretbarem Aufwand einer Lösung zuzuführen. Darüber hinaus werden im Studium Kenntnisse vermittelt, die sie zum wissenschaftlichen und zum projektbezogenen Arbeiten im Team anleiten und sie in die Lage versetzen, Ergebnisse ihrer Arbeit vor einem Publikum zu präsentieren.
Prof. Shahram Hauck
030 45045192
Informatik und Medien
Luxemburger Straße 10 Haus Gauß
13353 Berlin
030 45042372
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Master of Engineering
Semesteranzahl: 
4 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Studienplätze: 
1
Cluster: 
IKT, Medien und Kreativwirtschaft
Beschreibung: 
Wesentliche Studieninhalte sind: Unternehmensführung, Management von Medienprojekten, Internationales Medien- und Unternehmensrecht, Allgemeinwissenschaftliche Ergänzungsfächer, Betriebsprojektierung, Zeitungsproduktion/Redaktionssysteme, Mediendidaktik/ -konzeption, Datenbankgestütztes Publizieren, E- Business/Online Marketing, Quantitative Forschungsmethoden, Innovation/Investition, Personalmanagement, Customer Relationship Managementund Werbekonzeptionen, Information/Interface Design, Content Management Systeme, Interkulturelle Kommunikation, Forschung und Entwicklung Medien, Forschung und Entwicklung Druck. Das Studium wird mit der Master-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Durch überdurchschnittliche Branchenkenntnisse aus dem Druck- und Medienbereich sind die Absolventen/innen zur Leitung von größeren kaufmännischen, technischen und Marketingabteilungen oder auch zur Übernahme der Geschäftsführung in Unternehmen der Druckindustrie prädestiniert.
Prof. Shahram Hauck
030 45045192
Informatik und Medien
Luxemburger Straße 10 Haus Gauß
13353 Berlin
030 45042372
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Bachelor of Engineering
Semesteranzahl: 
6 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Studienplätze: 
38
Cluster: 
IKT, Medien und Kreativwirtschaft
Beschreibung: 
Im Studium der Druck- und Medientechnik werden Inhalte der Drucktechnik, der digitalen Medien und Themen der Betriebswirtschaftslehre angeboten. Durch die zahlreichen Wahlmöglichkeiten im Studium können die Schwerpunkte frei nach dem Motto des Studienganges „Gestalte deinen Weg“ selbst gesetzt werden. Über die Hälfte aller Studienleistungen können individuell bestimmt und so an vorhandene Interessen und berufliche Perspektiven angepasst werden. Zu den Lehrinhalten gehören: Drucktechnik, Math.- naturwissenschaftliche Grundlagen, Informationstechnik, Druckvorstufe, Grafik-Design, Medienwirtschaft, Interactive Media, Fachenglisch Druck/Präsentation, Marketing, Bildbearbeitung, Crossmediale Datenbanken, Color Management, Medien-/Vertragsrecht, Betreutes Praxisprojekt, Medienwirtschaft in der Praxis, Studium Generale, Kommunikation und Kooperation; Wahlpflichtmodule: Kalkulation Druck, Qualitätssicherung Druck, Werkstoffkunde/Messtechnik, Weiterverarbeitung, Fachenglisch/ Businessenglisch, Businessplan, Controlling, Prozessmanagement, Digitales Design, Animationstechnik, Scripting, Künstlerische Druckverfahren, Betriebs- und Arbeitspädagogik, Druckvorstufenprozesse, Veredelungs-/Sicherheitstechnologien, Druckverfahrenstechnik, Verpackungsdesign/-technik, Qualitäts-/Ökologiemanagement, Integrierte Marketingkonzepte, Kalkulation Medien, Betriebliches Rechnungswesen, Webdesign, Mobile Media, Datenmanagement/-integration, Audiovisuelle Technik, Fotografie, Konzeption/Planung Druck, Projekt Produkterstellung, Konzeption/Planung Medien, Projekt Medien. Das Studium wird mit der Bachelor-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Die Absolventen/innen sind mit den technischen und gestalterischen Grundlagen der Druck-und Medientechnik bestens vertraut und beherrschen sowohl die betriebswirtschaftlichen Bedingungen der multimedialen und interaktiven Online-Produktionsprozesse als auch der herkömmlichen Produktionsprozesse. Sie finden ein breites Tätigkeitsfeld in Unternehmen der Druck- und Zulieferindustrie und der sehr breitgefächerten Branche der Medienindustrie, u.a. als: Produktioner/in in Verlagen, Druckereibetrieben, Medienbetrieben/-agenturen, Werbeagenturen, Technisch-ökonomische Leitung z.B. bei Druckdienstleistern und im Verlagswesen, Kommunikationsberater/in / Cross-Media Spezialist/in in der Druck- und Medienindustrie, in Werbeagenturen oder großen Unternehmen.
Weiterführende Informationen: 
13 Wochen Vorpraktikum
Martina Rahn-Jung
030 45042175
Fernstudieninstitut
Limburger Straße 42, Haus Bauwesen
13353 Berlin
030 45042100
Art des Studiums: 
Postgradualer und weiterbildender Master-Fernstudiengang mit Präsenzphasen.
Abschluss: 
Master of Engineering
Semesteranzahl: 
6 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Cluster: 
Energietechnik
Beschreibung: 
Der Fernstudiengang gliedert sich in die Studienplansemester Grundlagen und Vertiefung der Computer Aided Engineering, Analyse technischer Systeme, Finite Elemente Methode in Theorie und Praxis und Spezialgebiete des Computer Aided Engineering. Zu den wesentlichen Studieninhalten gehören: Elektronische Datenverarbeitung, Computeralgebra Software, Spez. Berechnungs- und Visualisierungssoftware, Numerische Methoden des CAE, Elektronische Datenverarbeitung, Statistik / Zuverlässigkeitstheorie, Dynamik/Schwingungen technischer Systeme, Computeralgebra Software, System- und Regelungstechnik, FEM-/CAD-Software, Finite Elemente Methode, Höhere Festigkeitslehre, Finite Elemente Methode, FEM-/CAD-Software, Project Management I (engl.) und Einführung in die Optimierung, Computational Acoustics, Project Management II (engl.), Spez. Berechnungs- und Visualisierungssoftware. Das Studium wird mit der Master-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Der Studiengang qualifiziert für ein breit gefächertes Berufsfeld mit faszinierenden Tätigkeiten in der virtuellen Produktentwicklung, bei der Simulation technischer Prozesse, zur Prozessoptimierung, in der wissenschaftlichen Visualisierung und bei Designentscheidungen. Die Absolventen/innen werden zur Anwendung wissenschaftlicher Methoden und Erkenntnisse auch auf komplexe Fragestellungen des Computational Engineerings in der anwendungsorientierten Forschung und Entwicklung befähigt und können als qualifizierte Berechnungsingenieure/innen tätig werden. Derart qualifizierte Fachkräfte werden in den Bereichen Automotive, Maschinenbau oder Bauwesen verstärkt gesucht.
Katrin Lüttger
030 45042170
Fernstudieninstitut
Limburger Straße 42, Haus Bauwesen
13353 Berlin
030 45042100
Art des Studiums: 
Postgradualer und weiterbildender Master-Fernstudiengang mit Präsenzphasen.
Abschluss: 
Master of Science
Semesteranzahl: 
5 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Cluster: 
Gesundheitswirtschaft
Beschreibung: 
Der Studiengang Clinical Trial Management vermittelt Hochschulabsolventen/innen mit vorzugsweise bio-/naturwissenschaftlichen Hintergrund weiterbildende interdisziplinäre Querschnittskenntnisse zur Qualitätssicherung und zum Qualitätsmanagement des klinischen Prüfungsprozesses zur Zulassung von Arzneimitteln, Behandlungsverfahren und speziell auch Medizinprodukten. Wesentliche Studieninhalte sind: Arzneimittelentwicklung, Anatomie und Physiologie, Gesundheitsökonomie und spezielle betriebswirtschaftliche Aspekte, Biometrie/Statistik, Pathophysiologie und Pharmakologie, Informatikanwendungen in der Klinischen Forschung, Projektmanagement in der Klinischen Forschung, EDV-Systeme der Klinischen Forschung, Medizinische wissenschaftliche Dokumentation, Monitoring, Klinisches Datenmanagement; Wahlpflichtmodule: Arzneimittelsicherheit und Ethik/Regularien, Datensicherheit und Datenschutz in der Medizin, Angewandte Medizinische Biometrie und Epidemiologie. Das Studium wird mit der Master-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Der Studiengang Clinical Trial Management vermittelt Hochschulabsolventen/innen mit vorzugsweise bio-/naturwissenschaftlichen Hintergrund weiterbildende interdisziplinäre Querschnittskenntnisse zur Qualitätssicherung und zum Qualitätsmanagement des klinischen Prüfungsprozesses zur Zulassung von Arzneimitteln, Behandlungsverfahren und speziell auch
Medizinprodukten. Der Studienabschluss eröffnet ein breit gefächertes Angebot von Tätigkeiten im Umfeld der Klinischen Forschung zur Arzneimittelzulassung, insbesondere im Bereich der Planung, Durchführung und Koordination Klinischer Studien.
Prof. Dr.-Ing. Joachim Große Wiesmann
030 45043943
Life Sciences and Technology
Luxemburger Straße 10 Haus Beuth
13353 Berlin
030 45042051
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Master of Science
Semesteranzahl: 
4 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Studienplätze: 
etwa 20 pro Semester
Cluster: 
Gesundheitswirtschaft
Beschreibung: 
Das Studium umfasst im ersten und zweiten Semester Vorlesungen auf den Gebieten Biostatistik, Molekulare Pharmakologie, Molekulare Medizin und Biologie, Zellbiologie/Tissue Engineering, Bioprozesstechnik, Industrielle Biotechnologie, Wahlpflichtpraktika auf den Gebieten Bioinformatik, Industrielle Biotechnologie, Proteomics/Biosensoren, Fermentations- und Aufarbeitungstechnik, DNA-Chips/Überexpression von Proteinen, rekombinante Antikörper sowie ein Forschungsprojekt im dritten. Das Studium wird mit der Master-Arbeit im vierten Semester beendet.
Kurzbeschreibung: 
Das Studium bereitet auf eine Vielzahl von Berufsfeldern in der Medizin (Rote Biotechnologie), modernen Pflanzenzüchtung (Grüne Biotechnologie), Umwelttechnik (Graue Biotechnologie), chemischen Industrie und Lebensmittelindustrie (Weiße Biotechnologie) vor. Es vermittelt Abschluss für eigenverantwortliche Tätigkeiten in der anwendungsorientierten Forschung, Entwicklung, Produktion oder Verwaltung.
Prof. Dr.-Ing. Joachim Große Wiesmann
030 45043943
Life Sciences and Technology
Luxemburger Straße 10 Haus Beuth
13353 Berlin
030 45042051
Art des Studiums: 
Präsenzstudium
Abschluss: 
Bachelor of Science
Semesteranzahl: 
6 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Studienplätze: 
etwa 60 pro Semester
Cluster: 
Gesundheitswirtschaft
Beschreibung: 
Wesentliche Studieninhalte sind: Biochemie, Mikrobiologie, Molekular- und Zellbiologie sowie Fermentations- und Aufarbeitungstechnik, Mathematik, Physik, Chemie, Verfahrenstechnik. Spezielle Themenschwerpunkte werden in den Modulen Immunchemie, Proteinchemie, Genetik der Mikroorganismen, Gentechnik, Zellkulturtechnik und biotechnologische Verfahren in der Umwelttechnik behandelt. Zu den Wahlpflichtmodulen gehören: Bioinformatik, Biotechnologische Berechnungen, Versuchsplanung, Biotechnologische Verfahren in der Produktion, Immobilisierte Biokatalysatoren, Rechtliche Grundlagen/Biobusiness, Struktur und Funktion pflanzlicher Organellen sowie Biotechnologische Berechnungen und Versuchsplanung. Das Studium wird mit der Bachelor-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Das Studium bereitet auf eine Vielzahl von Berufsfeldern in der Medizin (Rote Biotechnologie), modernen Pflanzenzüchtung (Grüne Biotechnologie), Umwelttechnik (Graue Biotechnologie), chemischen Industrie und Lebensmittelindustrie (Weiße Biotechnologie) vor. Es ist auf das Erlernen wissenschaftlicher Grundlagen und Methoden ausgerichtet und vermittelt einen berufsbefähigenden und praxisorientierten Abschluss für eigenverantwortliche Tätigkeiten in der anwendungsorientierten Forschung, Entwicklung, Produktion oder Verwaltung.
Weiterführende Informationen: 
8 Wochen Vorpraktikum
Prof. Dr. rer. pol. Erhard Brandt
030 45045541
FB 1 - Wirtschafts- und Gesellschaftswissenschaften
Luxemburger Straße 10 Haus Gauß
13353 Berlin
030 45042275
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Bachelor of Arts
Semesteranzahl: 
7 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Cluster: 
Energietechnik
Beschreibung: 
Ziel des Studienganges ist es, mit einem fundierten Grundlagenwissen ein möglichst breites Einsatzgebiet zu gewährleisten. Dieses Wissen wird in den durchgeführten Lehrveranstaltungen insbesondere auf den Gebieten Betriebswirtschaftslehre, Wirtschaftsinformatik, Wirtschaftsrecht, Wirtschaftsenglisch sowie Arbeits- und Organisationspsychologie erworben. Ferner erfolgt wahlweise eine Vertiefung des Studiumsfür die oben genannten Schwerpunkte. Zu den Lehrinhalten gehören u.a.: Betriebs- und Volkswirtschaftslehre, Rechnungswesen, Informatik, Mathematik, Wirtschaftsenglisch, Arbeits- und Organisationspsychologie, Systementwicklung, Kosten- und Erlösrechnung, Wirtschaftsrecht, Entwicklung eines Anwendungssystems, Managements, Controlling, Finanzierung, Marketings, Logistik, Personalmanagement, Investitionsrechnung, Betriebliche Steuerlehre, Projektmanagement, Systemanalyse, Bilanzierung, Planung von betriebsw. Anwendungssystemen, Allgemeinwissenschaftliche Ergänzungen. Wahlpflichtmodule: Grundlagen der internen Unternehmenskommunikation, Unternehmenskommunikation in der Praxis, Vertiefung des Marketings, Dienstleistungsmarketing, Datenbanksysteme, Informatik-Anwendungen. Das Studium wird mit der Bachelor-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Das Studium der Betriebswirtschaftslehre in der an der Beuth-Hochschule für Technik durchgeführten Form eröffnet ein sehr breites Einsatzgebiet in der betrieblichen Praxis und somit vielfältige berufliche Perspektiven. Die Absolventen/innen finden in Dienstleistungsunternehmen und Industrie-
betrieben, aber auch im öffentlichen Dienst und in Verbänden Einsatzmöglichkeiten vorzugsweise im Management, in der Beratung und bei komplexen fachübergreifenden Aufgaben. Als typische Einsatzgebiete sind folgende Bereiche zu nennen: Marketing und Vertrieb, Controlling, Finanzen, Organisation, Personal, IT, Einkauf, Logistik. Eine Festlegung auf eine bestimmte Branche ist nicht gegeben. Durch die Wahl des Praktikantenplatzes und die Schwerpunktsetzung im Studium kann jedoch schon frühzeitig branchenbezogenes Fachwissen erworben werden.
Weiterführende Informationen: 
Neben den allgemeinen Hochschulvoraussetzungen wird der Nachweis eines in Hinsicht auf diesen Studiengang geeigneten Studienplatzes in einem kooperierenden Unternehmen für die Dauer des Studiums voraus.
Prof. Dr.-Ing. Michael Rösler
030 45042601
Bauingenieur- und Geoinformationswesen
Luxemburger Straße 10 Haus Bauwesen
13353 Berlin
030 45042592
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Bachelor of Engineering
Semesteranzahl: 
7 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Studienplätze: 
104
Cluster: 
IKT, Medien und Kreativwirtschaft
Beschreibung: 
Der Studiengang bietet eine breite technisch-wissenschaftliche Grundlage mit einem konkreten baupraktischen Bezug. Im 1. bis 4. Studiensemester werden die Grundlagen des Bauingenieurwesens vermittelt. Es schließt sich im 5. Studiensemester eine dreimonatige Praxisphase an. Im 6. und 7. Semester ist eine der beiden Vertiefungsrichtungen „Konstruktiver Ingenieurbau“ oder „Verkehrs- und Wasserwesen“ zu wählen. Wesentliche Studieninhalte sind: Studium Generale, Baukonstruktion/CAD, Baustoffe, Mathematik, Technische Mechanik/Tragwerkslehre, Verkehrswesen/Vermessung, Baukonstruktion, Verkehrswegeplanung, Mathematik/Numerik, Technische Mechanik, Hydraulik, Bauphysik, Baubetrieb, Massivbau, Holzbau, Baustatik, Grundbau/Straßenbau, Geotechnik, Stahlbau, Wasserwesen, Baubetrieb/Sicherheit am Bau, Interdisziplinäre Kompetenzen, Praxisphase, Auswertung und Erfahrungen am Arbeitsplatz. Zu den Wahlpflichtmodulen für beide Studienschwerpunkte gehören: Betontechnologie, CAD-Anwendung, Geotechnik, Recht und Sprache. Studienschwerpunkt Konstruktiver Ingenieurbau: Geotechnik, Massivbau, Stahlbau, Hochbaukonstruktion, EDV-Anwendung, Baubetrieb, Planungs- und Bauordnungsrecht, Massivbau, Hochbaukonstruktion, Holzbau, Ingenieurbau, Stahlbau. Studienschwerpunkt Verkehrs- und Wasserwesen: Geotechnik, Straßenbautechnik, Siedlungswasserwirtschaft, Verkehrstechnik, Wasserbau, EDV-Anwendung, Baubetrieb, Planungs- und Bauordnungsrecht, Straßenbautechnik, Verkehrsplanung, Siedlungswasserwirtschaft, Wasserbau, Geotechnik, Agrarwirtschaft und Kulturbau. Das Studium wird mit der Bachelor-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Der Tätigkeitsschwerpunkt von Bauingenieuren/innen liegt in der Planung und Gestaltung, der Berechnung und Konstruktion, der Projektentwicklung und dem Projektmanagement sowie der Ausführung und Überwachung von Bauaufgaben. Dazu zählt der Neubau ebenso wie die Sanierung und Erhaltung von Bauwerken im Bestand: Wohn- und Geschäftsgebäude, Schulen, Krankenhäuser, Industriebauten, Türme, Kraftwerke, Brücken, Tunnel, Wege und Straßen, Schienenverkehrswege, Schifffahrtskanäle, Schleusen, Anlagen der Trinkwasserversorgung, Kläranlagen, Maßnahmen des Wasserhaushalts, Hochwasserschutzbauwerke und viele andere. In der Verantwortung von Bauingenieuren/innen liegt es auch, Bauplanungen nachhaltig zu gestalten. Wohn- und Geschäftsgebäude mit höchster Energieeffizienz, umweltschonende Verkehrswegeplanungen und Planungen des Wasserhaushalts, die den natürlichen Gegebenheiten folgen, sind bereits heute unabdingbar und werden zukünftig immer wichtiger.
Marion Materla
030 45044721
Elektrotechnik - Mechatronik - Optometrie
Luxemburger Straße 10 Haus Gauß
13353 Berlin
030 45042012
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Master of Science
Semesteranzahl: 
3 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Studienplätze: 
4
Cluster: 
Gesundheitswirtschaft
Beschreibung: 
Wesentliche Lehrinhalte sind: Studium Generale, Kinderoptometrie, Spezialfälle der Contactlinsenanpassung, Topometrie des vorderen Augenabschnitts – Praktikum, Versorgung und Förderung Sehbehinderter, Alternative optometrische Strategien, Okuläre und systemische Pathologie, Klinische Optometrie für Fortgeschrittene, Neuro-Optometrie; Wahlpflichtmodule: Binokularsehen (Klinisches Praktikum), Versorgung Sehbehinderter (Klinisches Praktikum), Contactlinsen-Spezialfälle (Klinisches Praktikum), Kinderoptometrie (Klinisches Praktikum). Das Studium wird mit der Master-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Dieser Studiengang liefert für die besten Absolventen/innen eine weitere Vertiefung in der Optometrie. Er vermittelt Kompetenzen, die jeder einschlägige Spezialist haben muss, die aber außerhalb der Spezialgeschäfte nicht unbedingt erforderlich sind.
Prof. Dr. Holger Dietze
030 45044731
Elektrotechnik - Mechatronik - Optometrie
Luxemburger Straße 10 Haus Gauß
13353 Berlin
030 45042012
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Bachelor of Science
Semesteranzahl: 
7 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Studienplätze: 
42
Cluster: 
Gesundheitswirtschaft
Beschreibung: 
Der neue Lehrplan deckt zudem alle im Europa-Diplom des European Council of Optometry and Optics (ECOO) geforderten Inhalte und Kompetenzen ab und enthält deshalb neben den klassischen augenoptischen Inhalten einen besonders hohen Anteil von Inhalten aus der Physiologie, der Medizin und der Optometrie sowie einen hohen Praxisanteil (ca. 40% des Studiums). Wesentliche Studieninhalte sind: Anatomie und Physiologie, Grundlagen der Contactlinsen-Anpassung, Ophthalmoskopie und Skiaskopie, Physiologische Optik, Technische Optik, Pathologie, Immunologie und Pharmakologie, Brillenoptik und -anpassung, Fachenglisch, Subjektive Refraktionsbestimmung, Pathologie des vorderen Augenabschnitts, Contactlinsenspezifische Pathologie, Pathologie des hinteren Augenabschnitts, Brillenoptik und -anpassung, Rotationssymetrische Contactlinsen, Versorgung Sehbehinderter, Binokularsehen, Altersabhängige und systemische Veränderungen, Altersabhängige Veränderungen des visuellen Systems, Systemische Erkrankungen und Auge, Torische Contactlinsen, Binokularsehen und Nahglasbestimmung, Medizinische Statistik, Studium Generale, Praxisphase, Spezielle Contactlinsen, Klinische Optometrie, Spezielle optometrische Untersuchungen, Betriebsführung, Existenzgründung und Marketing, Ausbildereignung und Arbeitsschutz, Betriebswirtschaft, Wirtschaftsrecht, Rechnungswesen; Wahlpflichtmodule: Computeranwendungen in der Optometrie, Office Anwendungen, Binokularsehen - Klinisches Praktikum, Brillenanpassung - Klinisches Praktikum, Contactlinsen-Anpassung - Klinisches Praktikum, Low Vision - Klinisches Praktikum, Diagnostische Verfahren, Klinische Optometrie. Das Studium wird mit der Bachelor-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
In der Augenoptik/Optometrie beurteilen Sie die Sehleistung und ermitteln den Refraktionszustand des Auges. Unter Berücksichtigung individueller Sehanforderungen bestimmen Sie Sehhilfen, fertigen diese an und geben sie an Ihre Kunden ab. Sie erbringen darüber hinaus eine Vielzahl zusätzlicher Gesundheitsdienstleistungen rund um das Auge. Absolventen/innen des Bachelorstudienganges sind in der Lage Brillen, Contactlinsen und Sehhilfen für Sehbehinderte zu bestimmen und abzugeben, Sehleistungen und Sehfunktionen zu beurteilen und mit altersbezogenen Normwerten zu vergleichen, Risikofaktoren für bestimmte Augenerkrankungen zu beurteilen, den Gesundheitszustand der Augen und des visuellen Systems eigenverantwortlich zu beurteilen, moderne Untersuchungstechniken und -verfahren einzusetzen, Kunden/Patienten kompetent zu beraten und Empfehlungen auszusprechen, bei Auffälligkeiten an einen (Fach-)Arzt zu verweisen und mit diesem vertrauensvoll zusammenzuarbeiten, wissenschaftliche Aspekte der Augenoptik/Optometrie in die berufliche Tätigkeit einzubinden. Das Studium ist primär auf eine verantwortungsvolle Tätigkeit in einem augenoptischen Fachgeschäfte ausgerichtet. Zusätzlich gibt es Arbeitsplätze in Industrieunternehmen, Augenkliniken, Augenarztpraxen und Ausbildungsstätten.
Weiterführende Informationen: 
Augenoptiker/in-Ausbildung vor Studienbeginn erforderlich
Prof. Dr.-Ing. Eddy Widjaja
030 45042551
Architektur und Gebäudetechnik
Luxemburger Straße 10 Haus Bauwesen
13353 Berlin
030 45042570
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Bachelor of Science
Semesteranzahl: 
6 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Studienplätze: 
70
Cluster: 
Energietechnik
Beschreibung: 
Das Konzept des Studiengangs Architektur basiert auf der Definition von sechs Kompetenzbereichen, die sich aus dem Berufsbild der Architektin, des Architekten ergeben: Planung und Entwurf, Entwurf und Konstruktion, Konstruktion und Technik, Gestaltung und Präsentation, Baugeschichte und Bauerhaltung, Management und Controlling. Wesentliche Lehrinhalte sind: Gebäudeentwurf, Entwerfen und Konstruieren in Massivbauweise, Natur- und Technikwissenschaftliche, Gestaltung und Präsentation, Baugeschichte und Architekturlehre, Allgemeinwissenschaftliche Ergänzung, Entwerfen und Konstruieren in Skelettbauweise, Planen der Tragkonstruktion, Energie und Technik für Gebäude, Baugeschichte/Architekturtheorie und Denkmalpflege, Städtebau und Entwurf, Baugeschichte und Bauaufnahme, Planungs- und Bauökonomie, Bauphysik und Materiallehre, Baumanagement und Baubetrieb, Planung, Entwurf und Konstruktion (a-Neubau/b-Bauen im Bestand), Grundlagenermittlung, Analyse und Dokumentation (a/b), Kosten- und Wirtschaftlichkeitsberechnungen (a/b), Bauschäden und Vergabepraxis, Komplexe Tragsysteme und Konstruktionen, Innenraumplanung. Das Studium wird mit der Bachelor-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Mit dem Bachelor-Abschluss erhält man die Befähigung zur Tätigkeit im Berufsfeld der Architektur. Die Absolventen/innen sind befähigt, sowohl zu gestalten als auch zu konstruieren. Sie können das Künstlerische mit dem Technischen und dem Wirtschaftlichen in einen produktiven, logischen Zusammenhang bringen. Die Absolventen/innen sind in der Lage, anwendungsbezogene Bürotätigkeiten zur Realisierung allgemeiner Bauaufgaben zu übernehmen und zielgerichtet umzusetzen, wobei diese die Kernbereiche der Entwurfsarbeit sowie die Ausführungsplanung einschließen. Das Studium führt zu einer arbeitsmarktrelevanten Qualifikation. Der Zugang zum gehobenen Dienst ist möglich
Prof. Dr.-Ing. Eddy Widjaja
030 45042551
Architektur und Gebäudetechnik
Luxemburger Straße 10 Haus Bauwesen
13353 Berlin
030 45042570
Art des Studiums: 
Vollzeitstudium
Abschluss: 
Master of Science
Semesteranzahl: 
4 Semester
Studiengebühr: 
305.09
Cluster: 
Energietechnik
Beschreibung: 
Der konsekutive Master-Studiengang Architektur ist anwendungsorientiert ausgerichtet und bietet folgende Schwerpunkte an: Bauen im Bestand — Bauerhaltung und Denkmalpflege, Energieeffizientes und nachhaltiges Bauen, Architektur und Konstruktion — Entwurf und Städtebau. Für die individuelle Profilbildung können aus den folgenden Kompetenzbereichen Wahlpflichtmodule abgeschlossenWerden: Planung und Entwurf, Entwurf und Konstruktion, Konstruktion und Technik, Baugeschichte und Bauerhaltung, Management und Controlling und Gestaltung und Präsentation. Begleitet werden diese Schwerpunkte durch die Vermittlung medialer Präsentationstechniken und computergestützterEntwurfsmethoden. Das Studium wird mit der Master-Arbeit beendet.
Kurzbeschreibung: 
Das Berufsfeld des Architekten hat sich in den letzten Jahren stark verändert und erweitert. Neben den klassischen Tätigkeitsfeldern, wie das Entwerfen und Konstruieren, haben sich seit Ende des 20. Jahrhunderts eine Reihe weiterer Aufgabenbereiche entwickelt, die heute sein Arbeitsfeld bestimmen: Bauen im Bestand, energieeffizientes und nachhaltiges Bauen, Stadtumbau, Sanierung, Denkmalpflege, Umnutzung, Projektmanagement und Controlling. Als Gestalter, Konstrukteur und Koordinator stellt er die Schnittstelle zwischen den planenden und ausführenden Instanzen und dem Auftraggeber dar. Arbeitsmöglichkeiten finden die Absolventen/innen in der Industrie, der Bauwirtschaft, in staatlichen Institutionen und in denen der Kommunen sowie in den Bereichen des Projektmanagements und des Facility Managements. Der Weg zu einer freiberuflichen, eigenverantwortlichen Tätigkeit als Architekt ist möglich, aber auch der Zugang zum „höheren Dienst“. Das Master-Studium befähigt zur Promotion im In- und Ausland.
Technology Transfer email: