Kohle, Wind und eine Kurstadt

Die Energiegewinnung aus Kohle, Wind und Wasser ist das zentrale Thema der Radtour. Auf kurzer Entfernung trifft man bei dieser Tour unter anderem auf eine Bockwindmühle, eine Holländermühle und eine Wassermühle. Neben den verschiedenen Mühlen führt die Radtour auch vorbei an imposanten Industriedenkmälern aus der Zeit des Braunkohleabbaus.
Die Brikettfabrik Louise zeigt, wie Kohle-Briketts entstanden sind. Die Verstromung der Kohle kann im Kraftwerk Plessa nachvollzogen werden. Neben den einzelnen Standorten der Energiegewinnung erleben Sie eine Radtour durch den Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft, vorbei an Bergbauflächen, entlang der Elbe und der Schwarzen Elster.
Die Kurstadt Bad Liebenwerda lädt mit hübsch saniertem Zentrum und dem Kurpark zum Verweilen ein. Die Lausitztherme „Wonnemar“ sorgt mit einer großen Wasser- und Wellnesslandschaft für entspannte Stunden.

Start/Ziel: Bad Liebenwerda

Streckenlänge: 132 km

Wegstreckenzeichen
Tour ist z. T. ausgeschildert

Wegebeschaffenheit/Streckenausbau
Die Tour führt auf überwiegend asphaltierte Wege, ebenes Gelände

Kartenempfehlung
Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft / Kurstadt Bad Liebenwerda - Mühlberg - Schradenland, ISBN 978-3-86843-063-9, Preis je 5,90 Euro
Strasse Hausnr: 
Schlossplatz 1
Plz: 
03253 Doberlug-Kirchhain
Telefonnummer: 
035322 6888516
E-Mail-Adresse: 
Homepage: 
http://ww.elbe-elster-land.de

Region: 

  • Brandenburg
  • Elbe-Elster
Standortfaktoren: 
Radfahren