Kontakt

Video

Download

Artikel

Das Cluster Gesundheitswirtschaft

Reagenzgläser der Extremophilenforschung
Fraunhofer IBMT

In Berlin und Brandenburg verdichten sich rund 220 Biotechnologie-, etwa 280 Medizintechnik- und etwa 30 Pharma-Unternehmen sowie sieben Technologieparks zum Life-Sciences-Kern der Gesundheitswirtschaft der Region. Insgesamt sind im Bereich der Gesundheitswirtschaft über 5.900 Unternehmen, 132 Krankenhäuser und 25 Hochschulen aktiv. Ausgehend von einer industriell starken Basis hat sich mit gezielter Innovationspolitik ein leistungsfähiges Cluster mit modernen Arbeitsplätzen entwickelt.

Spitzenposition in der Hauptstadtregion

Das Cluster nimmt im nationalen wie auch europäischen Maßstab eine Spitzenposition ein. Ein besonderes Merkmal dieses Clusters ist die überdurchschnittliche Forschungs- und Entwicklungsaktivität seiner Akteure. Diese zeichnet sich durch internationale Relevanz, überregionale Vernetzung und ein zukunftsweisendes Innovationspotenzial aus. Die Dichte der Forschungseinrichtungen in der Hauptstadtregion ist dabei bundesweit einzigartig. Dank dieses wissenschaftlichen Umfelds gibt es zahlreiche Firmengründungen und Netzwerke in der Branche. Jährlich verlassen rund 3.000 Absolventen der Life-Sciences und angrenzender Fächer die Berliner und Brandenburger Hochschulen. Deshalb gibt es hier einen exzellenten Pool an qualifiziertem Fachpersonal und Nachwuchswissenschaftlern.

Biotechnologie-Branche für die Zukunft hervorragend aufgestellt

Forschungs- und Entwicklungsschwerpunkte wie Genomik/Proteomik, regenerative Medizin, grüne und weiße Biotechnologie, molekulare Diagnostik und Bioanalytik bieten beste Chancen, innovative Produkte, Technologien und Dienstleistungen zu entwickeln und global zu vermarkten.

Innovationsmotor Medizintechnik

Die vorhandene starke Technologiebasis der Hauptstadtregion in den Bereichen Bildgebende Diagnostik, E-Health/medizinische Informatik, Endoprothetik, kardiovaskuläre Medizintechnik und Minimal-invasive Medizin soll in den nächsten Jahren weiter ausgebaut und die Entwicklung hochinnovativer Zukunftsfelder wie der Nanotechnologie oder der biologisierten Medizintechnik forciert vorangetrieben werden.

Interne Links

Externe Links